wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Forscher alarmieren: Unser Trinkwasser ist inzwischen vollkommen verseucht

Forscher alarmieren: Unser Trinkwasser ist inzwischen vollkommen verseucht

News Team
06.09.2017, 16:22 Uhr
Beitrag von News Team

83 Prozent des Leitungswassers sind mit Plastikteilchen verseucht! Das sagt das Journalistennetzwerks „OrbMedia“ in Washington. Experten analysierten an acht verschiedenen Orten auf der Welt insgesamt 159 Wasserproben und kamen zu dem Ergebnis, dass ein Großteil des weltweiten Trinkwassers mit Plastikteilchen belastet ist.

Bild schreibt, dass besonders das Wasser in Beirut/Libanon und den USA belastet ist. In 94 Prozent der Proben wurde dort Mikroplastik im Leitungswasser nachgewiesen. 82 Prozent es Wassers in Indien und 81 Prozent in Uganda waren schmutzt. In Europa fielen 72 Prozent der Proben negativ auf. 2

"Bild" ließ zusätzlich deutsches Trinkwasser untersuchen. Auch diese Proben enthielten Mikroplastik! In Hamburg und Dortmund fanden die Forscher in rund einem halben Liter Leitungswasser durchschnittlich 2,5 Teilchen. In Berlin sei nur eine einzige Probe aus dem Deutschen Bundestag unbelastet gewesen.

Ob die winzigen Teilchen dem Menschen schaden, wurde noch nicht herausgefunden. Doch woher kommt das Plastik? Das Netzwerk geht davon aus, dass sich das Plastik von PVC-Wasserleitungen oder Pumpen löst. Die Teilchen sind so klein, dass sie Kläranlagen nicht herausfiltern können. Aber auch in Zahnpasta, Kosmetik, Wandfarbe und syntetischer Kleidung sind laut RTL Next kleine Plastikteilchen enthalten, die irgendwann im Trinkwasser landen.

Versuchen Sie Plastikmüll zu reduzieren und stattdessen Alternativen zu verwenden. Nur so kann der Plastikanteil reduziert und das Wasser wieder rein werden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.