wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Leiden Sie unter Bluthochdruck? Dann sollten Sie diese Gerichte auf keinen Fall essen!

Leiden Sie unter Bluthochdruck? Dann sollten Sie diese Gerichte auf keinen F ...
News Team
13.01.2018, 17:47 Uhr
Beitrag von News Team

Menschen mit hohem Blutdruck sollten Experten zufolge möglichst auf Fertiggerichte verzichten. Denn diese enthalten oft viel Salz. Dies könne den Blutdruck in die Höhe treiben, sagt der Gefäßspezialist und Chefarzt an den Sana Kliniken Lübeck, Professor Joachim Weil, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber".

Weil rät, lieber selbst zu kochen. Höchstens sechs Gramm Salz täglich empfehlen Experten. In einer Fertigpizza stecken aber meist schon fünf Gramm oder mehr.

Um dauerhaft Salz zu sparen, rät Weil zu folgender Strategie: mehrere Wochen lang konsequent nur sehr wenig zu salzen. Auch wenn dies anfangs ungewohnt sei: Mit der Zeit würden die Geschmacksnerven wieder sensibler, und man vermisse das Salz nicht mehr.

Weitere Tipps und Tricks, wie neben Tabletten auch Ernährung, Bewegung und Entspannung zur Senkung des Blutdrucks beitragen, finden Leser in der Titelgeschichte des aktuellen "Diabetes Ratgebers".

Mehr zum Thema

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
man ist was man ist
  • 17.01.2018, 20:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da ich ohnehin sehr salzarm esse, weil Salziges mir schon seit Jugendtagen nicht gut bekommt, fällt es mir leicht, salzarm zu kochen.
Mein Sohn hat sich schon vor Jahren über mein salzarmes Kochen lustig gemacht in dem er mich fragte, ob ich die Salzkörnchen abgezählt hätte.

Fertiggerichte konsumiere ich ohnehin so selten, dass sie nicht ins Gewicht fallen.
  • 17.12.2017, 11:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles in Maßen ist gesund. Man sollte Salz nicht verdammen. Bei Durchfallerkrankungen ist es z.B. wichtig, Salz zu sich zu nehmen, da dies Mineralsalze sind, die der Körper benötigt. Außerdem ist leider sehr vieles vererbt. Daher ..... Lebt und genießt das Leben in Maßen und achtet ein wenig auf Bewegung, macht Euch weniger Stress und versucht von allem was uns angeboten wird zu essen und zu trinken und der Rest liegt in Gottes Hand. Die Menschen in der heutigen Zeit sind so darauf bedacht zu schauen, was ihnen verboten ist, dass sie gar nicht merken, wie sie durch den selbstfabrizierten Stress erkranken. Außerdem: Fällt Euch morgen ein Hubschrauber auf den Kopf, so spielt es keine Rolle, ob Ihr essensmäßig gesündigt habt ... Lächel
  • 15.12.2017, 10:19 Uhr
  • 8
Wem fällt schon ein Hubschrauber auf dem Kopf Eine gesunde Ernährung ist das A und O und die meisten Menschen machen sich darüber keine Gedanken--- ein wenig Verantwortung für seinen Körper zu übernehmen würde vielen nicht schlecht stehen.
  • 15.12.2017, 11:17 Uhr
  • 1
Ich sagte doch: Alles in Maßen.... Und dann die nächste Frage: Was ist denn in der heutigen Zeit noch gesund? Die Tiere voll Hormone, die Milch voller Eiter, der saure Regen und was schön die Flugzeuge ablassen.... Alles ist gespritzt ... Alkohol ist eh schädlich ... Also bitte .... Sage Du mir was gesund ist... Und daher ist mein Leitspruch: Ich lebe und mache mir nicht so viele Gedanken ... Und ich bin sogar Medizinerin von Beruf
  • 15.12.2017, 11:23 Uhr
  • 5
Als Medizinerin müsstest du doch am besten wissen was gesund ist und Gift in täglich kleinen Dosen kann dich auch verrecken lassen, man merkt es eben erst später.
  • 15.12.2017, 12:46 Uhr
  • 1
ja, Jacqueline , ich wundere mich überhaubt nicht mehr wo die tausende Lebensmittel Intoleranzen herkommen und täglich mehr dazu kommen und sich selbst die Mediziner nicht genug erklären können wieso es diese AUTOIMMUNERKRANKUNGEN explosionsartig in unserer heutigen Gesellschaft manifestiert haben,egal welche Altersgruppe !? Ist es nicht das Gift im" allgemeinen" welchem wir ausgesetzt sind und uns wie du sagtest in kleinen Dosen verrecken lassen ?! Da bleibt uns wirklich nur übrig auf uns selbst als Verbraucher auf zu passen und die Lebensmittel Industie zu hinterfragen was sie mit der Bevölkerung im Schilde führen und die Politik endlich 'mal reinen Tisch machen sollen mit der Ignoranz der Beihilfe auf Vergiftung der Bevölkerung, aber selbst essen sie es ja wahrscheinlich nicht, es gibt ja leider immer wieder Menschen welche mit ihrem Körper verantwortungslos umgehen und die Industrie dabei unterstützt! Es gibt Auswege , wenigstens in einer gesunden ,giftfreien und trotzdem noch leckeren Ernährung! Was aber auch für uns alle wichtig in Respekt, Liebe ,Verständniss und Freiheit miteinander umzugehen !
  • 16.12.2017, 16:07 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bluthochdruck ist leider oft vererbt.
Ich finde die Regelung in Ungarn beispielgebend. Es darf in den Schulbüffets keine übersüße Getränke sowie keine Art von Chips verkauft werden, dafür aber mehr naturbelassene Säfte und Obst, denn man sollte mit der Erziehung bereits im Kindesalter anfangen.
  • 15.12.2017, 09:56 Uhr
  • 3
Ja die salzen in den Gaststätten auch fast nicht mehr. Ist mir letztes Jahr auch aufgefallen
  • 15.12.2017, 11:08 Uhr
  • 0
Das ist mir zwar noch nicht aufgefallen, aber man kann Salz verlangen.
  • 15.12.2017, 14:45 Uhr
  • 0
Doch das ist viel weniger geworden. Ich salze grundsätzlich nicht nach, weil ich hohen Blutdruck habe. Ich habe mich auch so dran gewöhnt, dass ich normal gewürzte Gerichte als versalzen empfinde.
Lieber Cayenne.
  • 15.12.2017, 15:07 Uhr
  • 2
Ja, Bluthochdruck ist leider eine Volkskrankheit geworden. Auch wir, mein Mann und ich, leiden darunter, aber ich muss zur meinen Schande eingestehen das salzarmes Essen schmeckt mir nicht.
  • 16.12.2017, 07:22 Uhr
  • 0
Liebe Franziska H, ja wir sind oft und lange in Ungarn, da wir hier ein Haus in ländlicher Gegend gekauft haben.
Auch wir wünschen frohe Weihnachten und ein glückliches, gesundes Neues Jahr!
  • 16.12.2017, 07:30 Uhr
  • 0
Ich auch
  • 16.12.2017, 08:19 Uhr
  • 0
Ich habe auch zu hohen Blutdruck aber esse normal.Denn eine gewisse Menge Salz braucht der Körper es soll nur nicht Zuviel sein den Salz entwässert den Körper.Wenn man Zuviel nimmt vom Salz und man trinkt auch nicht viel dann trocknet der Körper mit der Zeit aus .
  • 17.01.2018, 22:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wird immer wieder Verwirrung gestreut, denn wer sich die Filme von Prof. Peter Feirra ansieht , gewinnt eine andere erkenntnis. Früher war Sals das weiße Gold und Heute, sind aus dem ehemals 84 Elemente salz 82 von der Industrie entzogen worden und übrig bleibt Kochsalz und wie das Zeug alles heißt. Das macht natürlich den Blutdruck hoch, es gibt aber auch noch naturbelassenes Salz, natürlich nicht für 29 Cent, was mal Pfennige waren. Ghet mal in ein gutes salzgeschäft. Da gibts nichts für Pfennige, aber wer lieber Pillen schluckt. und für fertigfraß seine Kohle rausschmeißt, Bitte, der Doktor der Pharma sagt schon die Wahrheit, oder...............
  • 15.12.2017, 03:05 Uhr
  • 3
Ja und was ganz schlimm ist, ist Alkohol. Ich habe festgestellt, wenn ich gar keinen trinke, auch nicht das berühmte Gläschen Wein oder zwei am Abend, geht er runter.
  • 15.12.2017, 11:10 Uhr
  • 1
OTO, Top was du geschrieben hast! GENAU, keiner will mehr Geld ausgeben ,aber schlucken, dan halt Pillen und die Krankenkassen bezahlen sie dann. Anstatt lernen und sich informieren und hinterfragen was mit unseren Lebensmittel in den Suppermärkten es auf sich (in sich) hat ist zu viel "Gehirnarbeit" !Das sollen andere für sie machen! ABER die machen es nicht! ABER selbst ist der Mensch und jeder hat ein Gehirn und kann es gebrauchen! Ignoranz bringt uns nicht weiter!!! Wir sind NICHT hilflos !!!
  • 16.12.2017, 16:26 Uhr
  • 0
Sport hilft auch, regelmäßig.
  • 16.12.2017, 16:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren