wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Joggerin von Fuchs attackiert und gebissen! Droht Tollwut?

Joggerin von Fuchs attackiert und gebissen! Droht Tollwut?

News Team
15.12.2017, 10:09 Uhr
Beitrag von News Team

Am Donnerstagabend wurden im nordrheinwestfälischen Siegen im Stadtteil Geisweid zwei Joggerinnen von einem Fuchs auf offener Straße attackiert. Eine der beiden Frauen - eine 45-jährige Siegenerin - trug dabei Bisswunden im Arm- und Beinbereich davon.

Die Verletzte musste anschließend ein Krankenhaus aufsuchen. Die wegen des Vorfalls alarmierte Polizei informierte wegen des beißwütigen und anschließend flüchtigen Fuchses den zuständigen Jagdaufsichtsberechtigten.

Verhalten bei Fuchsbissen

Füchse sind Hauptüberträger von Tollwut. In Deutschland sind jedoch in den letzten Jahren aber nur wenige Fälle der Krankheit registriert worden. Im Zweifelsfall bietet nach einem Biss oder dem Kontakt mit einem auffälligen Tier ei ne Impfung vollständigen Schutz.

Suchen Sie also unverzüglich einen Arzt auf. Denn die Bisswunde muss gesäubert und desinfiziert werden, da der Fuchs auch allerhand Unappetitliches ins Maul nimmt.
__________________

Tiermythen: Schlauer Fuchs

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren