wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gefährliche Krankheit breitet sich in Deutschland aus - doch die meisten erk ...

Gefährliche Krankheit breitet sich in Deutschland aus - doch die meisten erkennen sie nicht!

News Team
18.12.2017, 09:02 Uhr
Beitrag von News Team

Nach Behörden-Angaben ist für Krankenhäuser bereits jetzt die Belastungsgrenze erreicht. Doch das Gesundheitsamt fürchtet, dass die Dunkelziffer noch weitaus höher liegt.

Die Noroviren sind auf dem Vormarsch. Allein im Dezember meldeten 14 Kindergärten im Kreis Paderborn Fälle von Magen-Darm-Infektionen, die auf das Konto der Noroviren gehen. Der Leiter des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Uwe Litwiakow, erläutert:

Auch die Aufnahmekapazitäten der Krankenhäuser für Patienten mit Infektionsverdacht sind zwischenzeitlich schon an ihre Grenzen gekommen.

Regelmäßiges Händewaschen und auch das Desinfizieren der Hände z. B. nach dem Einkaufen, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder anderem Kontakt mit vielen Menschen könne helfen, die Infektionsketten zu unterbrechen. Eltern sollten darauf achten, erkrankte Kinder erst dann wieder in die Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten oder Schulen zu bringen, wenn die Symptome (Durchfall und Erbrechen) 48 Stunden nicht mehr aufgetreten sind. Litwiakow betont:

So werden andere Kinder und auch die Erzieherinnen und Erzieher am besten geschützt.

Offiziell gemeldet wurden dem Paderborner Kreisgesundheitsamt bislang 171 bestätigte Fälle von Norovireninfektionen (Stand 11. Dezember). Die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher sein. Denn die Statistik verzeichnet nur jene Fälle, bei denen auch ein Labornachweis durchgeführt wurde. Häufig verzichten Hausärzte, vereinzelt auch Krankenhäuser, insbesondere bei Erkrankungswellen, darauf, da bei Viren ohnehin nur die Symptome behandelt werden können. Hinzu kommen noch die Magen-Darm-Erkrankungen in Privathaushalten („ist halt Magen-Darm“), die ebenfalls auf das Konto der Noroviren gehen, aber offiziell nie erfasst werden.

Was sind Noroviren?

Noroviren wurden 1972 entdeckt und gelten heute als einer der wichtigsten Erreger von Magen-Darm-Infektionen. Die Erkrankung ist äußerst übel: Die Betroffenen leiden unter Magenkrämpfen, plötzlich einsetzendem Erbrechen und Durchfällen. Einen Impfstoff oder Medikamente gibt es nicht. Behandelt werden können somit nur die Symptome.

Infizierte Menschen scheiden die Viren mit dem Stuhl oder dem Erbrochenen aus. Einmal ausgeschieden haftet das Virus sehr lange an Gegenständen und auf Oberflächen und kann dann über den Weg „Hand in den Mund“ in den Körper gelangen.

Während der Erkrankung sollte mit dem Toilettenpapier nicht gespart werden. Das Papier wirkt wie Löschpapier und saugt auch die Viren mit auf.

(Quelle: Kreis Paderborn)
_________________________________________________________________________________

Schockdiagnose für kleine Mila (5) - Verzweifelte Eltern brauchen dringend eure Hilfe

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren