wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fiese Weihnachts-Viren setzen reihenweise Familien außer Gefecht

Fiese Weihnachts-Viren setzen reihenweise Familien außer Gefecht

News Team
24.12.2017, 12:05 Uhr
Beitrag von News Team

Pünktlich zu Weihnachtsfest legen fiese Erkältungsviren die Menschen lahm. Familien belagern vor den Feiertagen die Arztpraxen, in den Apotheken stehen Schlangen an.

Die Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert Koch Instituts, die Meldungen von Haus- und Kinderärzten auswertet, vermeldete einen bundesweiten Anstieg an Arztbesuchen in der Woche vor Weihnachten. Es kursieren Rhino- und andere Erkältungsviren, aber nur vereinzelt Grippeviren (Influenza).

Die geschätzte Rate von Personen mit einer akuten Atemwegserkrankung (mit oder ohne Fieber) blieb zwar im Vergleich zur Vorwoche stabil, liegt jedoch bei erhöhten 6,8 Prozent der Bevölkerung.

NRW und Baden-Württemberg besonders geplagt


Besonders betroffen sind Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. NRW verzeichnete seit November einen raschen Anstieg an Atemwegserkrankungen (grippale Infekte). Laut RKI erwischte es vor allem Menschen in Köln, Düsseldorf, Bonn, Gummersbach, Dortmund, Hamm und Rheine.

Im Südwesten grassieren ebenfalls Schnupfen, Gliederschmerzen und Heißerkeit.
Susanne Glasmacher vom Robert Koch Institut sagte „RP Online“: Was jetzt deutlich gestiegen ist, sind die Atemwegserkrankungen, die nicht durch den Grippe-Virus Influenza ausgelöst werden. Für eine Grippe-Welle sei es dagegen noch zu früh. „Die beginnt überlicherweise im Januar.“

In Baden-Württemberg gab es laut "zwv.de" seit Anfang Oktober bereits 124 Influenza-Erkrankungen - allerdings weniger als im Vorjahr. Im vergangenen Winter hatte Deutschland eine besonders Starke Grippewelle geplagt.

Jetzt noch impfen!


Das RKI empfiehlt besonders Senioren, Menschen mit Vorerkrankungen und Schwangeren im ersten Drittel der Schwangerschaft auch jetzt noch eine Grippe-Impfung, damit der volle Schutz eintritt, wenn die Erkrankungen im Januar noch einmal ansteigen werden.

Für alle anderen ist der beste Schutz das Händewaschen und das Niesen in die Armbeuge, um Viren und Bakterien nicht weiterzugeben.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Keim-Alarm! Wetten, dass auch Sie Ihre Hände falsch waschen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja auch hier in Bremen habe auch den Weihnachtsvierus
  • 24.12.2017, 12:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren