wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
4500 Giftköder ausgelegt - Stadt greift zu extremen Mitteln

4500 Giftköder ausgelegt - Stadt greift zu extremen Mitteln

News Team
10.02.2018, 13:45 Uhr
Beitrag von News Team

Um der Rattenplage Herr zu werden, wurden für ein Budget von 60.000 Euro insgesamt 4.500 Giftköder im Stadtgebiet ausgelegt. Was die Bevölkerung jetzt wissen sollte.

Wie die Stadt Hanau meldet, wurden von insgesamt 8600 Kanalschächten in den vergangenen Wochen etwa die Hälfte mit Giftködern versehen. Die Giftköder werden mit einer langen Schnur am Schmutzfänger unter dem äußerlich sichtbaren Kanaldeckel befestigt und hängen dann einige Zentimeter über dem Boden des Abwasserkanals. Für Haustiere besteht also keine Gefahr - solange sie nicht in der Kanalisation jagen.

_______________________________________________________

Im Video: Kinderarzt hat kleine Patienten befragt, die kurz vor dem Tod stehen, was sie am Leben lieben


_______________________________________________________

Trotzdem gibt es für die Bevölkerung etwas wichtiges zu wissen: Sie können durch das eigene Verhalten den Rattenbestand klein halten und so solche Großaktionen einschränken. Wie Markus Henrich, der Betriebsleiter des HIS (Hanau Infrastruktur Service) erklärt:

Das Wegkippen von Essenresten über die Toilette in die Kanalisation schafft für die Nager hervorragende Nahrungsbedingungen.

Giftköder-Offensive in Hanau
Giftköder-Offensive in Hanau
63450 Hanau auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren