wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wer hat JETZT eine schwere Grippe? Uni-Klinik will Influenza-Patienten mit S ...

Wer hat JETZT eine schwere Grippe? Uni-Klinik will Influenza-Patienten mit Super-Mittel helfen

News Team
20.02.2018, 14:42 Uhr
Beitrag von News Team

Das Universitätsklinikum Leipzig sucht dringend und schnell Grippe-Patienten. Sie sollen an einer Studie zu einem neuen Influenza-Mittel teilnehmen.

Die Forscher setzen große Hoffnung in das Medikament: "Das Mittel soll das Potential haben, deutlich besser als alle bislang verfügbaren Mittel wie Tamiflu und andere abzuschneiden."

Die Universität sucht Kranke, die jetzt an einer schweren, durch Influenza-Erreger hervorgerufenen Grippe leiden.

Mögliche Teilnehmer müssen folgende Kriterien erfüllen: Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Unter mindestens einem der folgenden Allgemeinsymptome müssen die Betroffenen leiden: Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Myalgien (Muskelschmerz), Fatigue (schwere Erschöpfung, außerordentliche Müdigkeit).

Des Weiteren muss mindestens eines dieser Syndrome auftreten:

Husten

Hals-/Rachenschmerzen

Schnupfen

Auch wurde Fieber von 38 Grad Celsius oder mehr gemessen, es erfolgte keine Vorbehandlung mit Tamiflu, und die Symptomatik darf seit maximal 48 Stunden bestehen.

Nicht teilnehmen dürfen Patienten, die wegen der Schwere der Influenza stationär behandelt werden müssen. Ebenso ausgeschlossen sind Menschen mit einem Körpergewicht von weniger als 40 Kilogramm. Wer in den vergangenen 30 Tagen andere Mittel gegen Viruserkrankungen wie Oseltamivir, Peramivir, Laninamivir, Zanamivir, Rimantadin, Umifenovir oder Amantadin eingenommen hat, kann auch kein Teilnehmer werden.

Durchgeführt wird die Studie, die Teil einer international angelegten Untersuchung des japanischen Arzneimittelkonzern Shionogi ist, vom Bereich Infektions- und Tropenmedizin am UKL, geleitet von Prof. Christoph Lübbert.
Es handelt sich um eine so genannte dreiarmige Studie. Die Probanden werden zufällig und anonymisiert in drei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe erhält das zu testende neue Mittel, eine weitere das bereits bekannte Tamiflu, die dritte Gruppe erhält ein Placebo.

Alle Studienteilnehmer werden selbstverständlich ständig medizinisch überwacht. Eine Aufwandsentschädigung kann leider nicht gezahlt werden, jedoch werden Reisekosten zum Klinikum übernommen.

Interesse?


Bei Interesse Anmeldungen bei:

Yvonne Kurth, Studienkoordinatorin
yvonne.kurth@medizin.uni-leipzig.de
Tel. 0341-97-12365

Prof. Dr. Christoph Lübbert
christoph.luebbert@medizin.uni-leipzig.de
Tel. 0341-97-24970

04103 Leipzig auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie währe es, es nicht so weit kommen zu lassen.
  • 20.02.2018, 18:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren