wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

McDonald's stoppt Verkauf von Salaten in 3000 Filialen wegen Darm-Parasiten

News Team
16.07.2018, 10:34 Uhr
Beitrag von News Team

McDonald's hat den Verkauf von Salaten in 3.000 Filialen in den USA gestoppt, nachdem Menschen an einem Parasiten erkrankt sind, der Darmerkrankungen verursacht.

Nachdem in den US-Bundesstaaten Illinois und in Iowa etwa 100 Fälle von Cyclosporiasis (einer Infektion mit Cyclospora-Parasiten) gemeldet worden sind und alle betroffenen zuvor McDonald's Salate konsumiert hatten, habe das Unternehmen den Verkauf von Salaten eingestellt. Pressesprecher der Fast-Food-Kette sagten am Freitag, dass das Unternehmen "aus Vorsicht" handele. Nun wolle man nach einem neuen Zulieferer suchen.

Im Video | Wie ekelhaft! Wenn du diese Bilder gesehen hast, wirst du beim nächsten Eis bei McDonald's garantiert zweimal nachdenken

Von dem Verkaufsstopp sind bisweilen nur Bundesstaaten in den USA betroffen. Darunter befinden sich Restaurants in Illinois, Iowa, Indiana, Wisconsin, Michigan, Ohio, Minnesota, Nebraska, North Dakota, South Dakota, Montana, Kentucky, West Virginia und Missouri.

Schwere Magen-Darm-Erkrankung möglich
Cyclosporiasis ist eine Infektion mit Cyclospora cayetanensis. Die Parasiten gehören zu den Kokzidienprotozoen. Eine Infektion äußert sich meist mit wässrigem Durchfall, Verdauungsproblemen und Bauschmerzen. Auch Appetitlosigkeit, Übelkeit und Müdigkeit können als Symptome auftreten.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren