wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Mit gefalteten Händen im Sarg: Bud Spencer in Rom öffentlich aufgebahrt

News Team
28.06.2016, 08:16 Uhr
Beitrag von News Team

Die "Faust Gottes" klopft jetzt an die Himmelstür. Bud Spencer verstarb am Montag im Alter von 86 Jahren in Rom. Zwei Tage danach wurde er auf Wunsch der Familie in mRom öffentlich aufgebahrt, damit sich die Menschen von ihm verabschieden können. Er liegt im Sarg mit gefalteten Händen, ein transparentes Tuch liegt über ihm. Am Donnerstag ist die Beerdigung geplant.

Auf der offiziellen Facebook-Seite des beliebtesten Haudrauf der Welt veröffentlichte seine Familie Anfang der Woche: "Mit unserem tiefsten Mitgefühl müssen wir mitteilen, dass Bud zu seiner nächsten Reise fliegt." Sohn Giuseppe sagte der italienischen Nachrichtenagentur ANSA:

Er hat nicht gelitten. Sein letztes Wort war ‚Danke‘.


Aus dem Schwimmbecken nach Hollywood

In ihrer Jugend verbrachten Carlo Pedersoli und Mario Girotti viel Zeit gemeinsam im Schwimmverein. Pedersoli machte sich sogar als Olympia-Teilnehmer einen Namen, war der erste Italiener, der die 100 Meter Freistil in unter einer Minute zurücklegte.

Ab den 70er-Jahren eroberten die beiden gebürtigen Italiener als Bud Spencer und Terrence Hill die Herzen eines Millionenpublikums. Bis 1994 drehte das erfolgreiche Duo 17 Filme. "4 Fäuste für ein Halleluja", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle", "Zwei Asse trumpfen auf", "Zwei außer Rand und Band" - in den 80er- und 90er-Jahren verging wohl kaum ein Sonntag, an dem Spencer und sein kongenialer Partner nicht über den Bildschirm flimmerten.

Lieblingsbier "Budweiser"

Im ersten gemeinsamen Streifen "Gott vergibt…Django nie" stand Spencer noch unter bürgerlichem Namen vor der Kamera. Seinen Künstlernamen entstand später aus einer Alkohollaune heraus.

"Ich hatte keine Liste. Ich hatte eine Flasche Budweiser Bier - mein Lieblingsbier - vor mir. Und Spencer Tracy war immer mein Lieblingsschausspieler, also war meine Wahl ganz einfach."

Lieber Bud, wir werden dich nie vergessen!

Dieser Husky verliebt sich in ein Straßen-Kätzchen - und lässt es nicht mehr los

Initialize ads

69 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zwei tolle Menschen haben ihre letzte große Reise angetreten zu einem Ziel, das für uns alle hoffentlich noch in weiter Ferne liegt. Gute Reise!
  • 04.07.2016, 10:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er war ein typischer Film-Drauflos und mit 86 Jahren hat er immerhin ein gesegnetes Alter erreicht! Trotz seines Übergewicht.
  • 02.07.2016, 11:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Kerze für jeden, die uns verlassen haben und so gross waren !!!
  • 01.07.2016, 19:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die "Faust Gottes" klopft jetzt an die Himmelstür. Bud Spencer verstarb am Montag im Alter von 86 Jahren in Rom. Zwei Tage danach wurde er auf Wunsch der Familie in mRom öffentlich aufgebahrt, damit sich die Menschen von ihm verabschieden können."

Ja was denn jetzt? Liegt er im Sarg oder klopft er an die Tür Gottes?


Na ja ok.- ist halt BILD-Niveau.

  • 30.06.2016, 09:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bud spencer alias carlo pedersoli ruhe in frieden.gott sei deiner seele gnädig.R.I.P.
  • 30.06.2016, 04:02 Uhr
  • 0
ein doofer Spruch"Gott sei deiner seele gnädig" ich hasse solche Reden, wer ist denn Gott? warum soll denn jemand Bud gnädig sein? Er war so ein tollen Typ und so viele Menschen liebten ihn und er wird auch weiterhin geliebt !
  • 30.06.2016, 16:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ruhe in Frieden, du wirst nie vergessen!
  • 29.06.2016, 21:03 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun was soll ich sagen dies ist einer der wneigen Menschen um den es mir echt richtig leid tut.
  • 29.06.2016, 19:35 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hat er schon den Petrus am Himmelstor verprügelt??
  • 29.06.2016, 18:51 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ruhe in Frieden, ; hast sehr viele Menschen zum lachen gebracht. RIP
  • 29.06.2016, 17:05 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...und wieder ist ein großartiger sympatischer Mime von der Bühne des Lebens abgetreten. Er ruhe in Frieden - sein Andenken wird er überall finden...
  • 29.06.2016, 10:53 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.