wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Trauer um George Michael (53) - Das waren seine 10 größten Hits

Trauer um George Michael (53) - Das waren seine 10 größten Hits

News Team
26.12.2016, 08:52 Uhr
Beitrag von News Team

Der Pop-Musiker George Michael ist am 25. Dezember 2016 im Alter von 53 Jahren verstorben. Seine kommerziell erfolgreichste Zeit hatte er in den 1980ern und frühen 1990ern. Sein Hit "Last Christmas" durfte seit 1984 an keinem Weihnachten mehr fehlen.

Dass George Michael eigentlich Georgios Kyriakos Panagiotou hieß und aus einer griechischen Familie stammte, dürften die wenigsten Menschen wissen. Doch das war nicht die einzige Tatsache, bei der seine Plattenfirma flunkerte. Als George Michael 1981 das Duo Wham! gründete, war er sich bereits im Klaren darüber, dass er sich auch zu Männern hingezogen fühlt. Seine Manager rieten ihm, das geheim zu halten und auf Mädchenschwarm zu machen.

Damit waren die beiden großen Themen in George Michaels Leben als Mensch und Künstler bereits festgelegt. Der Kampf mit den Plattenfirmen und das Versteckspiel um seine sexuelle Orientierung. Mit "Freedom" feierte er seinen Sieg über die Plattenfirma, mit "Outside" bekannte er sich offen zu seiner Homosexualität - und veralberte im dazugehörigen Video sowohl die Boulevar-Presse, als auch die Strafbehörden.

Von "Wake me up before you go go" bis "Don't let the sun go down on me" - Das waren George Michaels größte Hits!


1. Wake me up before you go-go



2. Last Christmas



3. Careless Whisper



4. Freedom



5. Faith



6. Too funky



7. Don't let the sun go down on me



8. Outside



9. Fast Love



10. As (Stevie-Wonder-Cover mit Mary J. Blidge)


Mit diesem Statement rührt Daniel Aminati Millionen

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun schon komisch dass hier um einen Menschen großes auflebens gemacht wird denn eigentlich war dies ja bei seinem Lebenswandel nur eine Frage der Zeit. Stimmt auch das tag täglich viele viel bessere Menschen sterben und da wird kein so großes Tohuwabohu drum gemacht.
  • 28.12.2016, 15:12 Uhr
  • 0
Ist das ernst gemeint? Natürlich wird in der Öffentlichkeit mehr darüber geredet, wenn ein berühmter Künstler gestorben ist, als wenn das Hinz oder Kunz war!
  • 29.12.2016, 05:14 Uhr
  • 0
ja und gerade darum ist dies eigentlich nicht notwendig finde ich ein so großes Brumborium drum zu machen eine einfache Meldung würde da auch reichen und es bleibt auch dahin gestellt ob sie trotz ihres Bekanntheitsgrades soviel für die Öffentlichkeit getan haben wie mancher andere der nicht separat genannt wird. Wie sagt man so schön die scheißen den gleichen Dreck auch wenn sie vielleicht bekannter sind Dann wünsche ich Dir auch noch ein gesundes und frohes neues Jahr.
  • 01.01.2017, 20:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Heute am 26.12.2016 sind in Deutschland 2 200 Menschen verstorben.
Trauer......., nein, eine ganz normale Auslese.
  • 26.12.2016, 21:05 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Na und? Wenn ein Prominenter stirbt, verbinden eben viele Menschen Erinnerungen mit ihm und kannten ein Teil von ihm. Bei Deinen 2 200 Verstorbenen vom 26.12. ist das eben nicht der Fall!
  • 29.12.2016, 05:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nr. 7 is my favorit
  • 26.12.2016, 19:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe ihn früher immer gerne gehört
Sogar "Last Christmas"
  • 26.12.2016, 19:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.