wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die flinken Finger sind schneller als die Augen

Die flinken Finger sind schneller als die Augen

14.03.2017, 11:08 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Im Zaubertheater bei Igor Jedlin
Wer in die Welt der Magie eintauchen möchte, sollte unbedingt das Zaubertheater von Igor Jedlin in Berlin-Charlottenburg besuchen. Schräg gegenüber der Schaubühne in der Roscherstraße 7 am Lehniner Platz hat sich der Zaubermeister einen Kindheitstraum erfüllt und ein kleines Theater geschaffen, in dem er nun seit vielen Jahren große und kleine Besucher in seine „Wunderwelt der Magie“ entführt.
„Wunderwelt der Magie“ heißt auch sein Programm an jedem Wochenende, wenn der „Self made Man“ seine Gäste empfängt. Der inzwischen ältere Herr mit Fliege, schwarzem Anzug und Lackschuhen, ist nicht nur ein ehemaliges Mitglied des weltberühmten Ensembles des Moskauer Staatszirkus, er ist Kartenverkäufer, Einlasskontrolleur und Platzeinweiser in einer Person. Er sorgt sich persönlich um das Wohl seiner Gäste, die er behutsam und humorvoll in seine Show mit einbezieht.
Der "Zauberzar", wie ihn die Berliner Zeitung betitelte, hat sein persönliches Motto dem Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry nachempfunden: "Das Wesentliche sieht man nicht mit den Augen - man sieht es mit dem Herzen."
Wer glaubt, im Laufe des Abends auf die Schliche des Künstlers zu kommen, muss sich eines Besseren belehren lassen. Seine flinken Hände sind schneller als die Augen seiner Zuschauer. Während man noch überlegt, wie das Seidentuch in das Tütchen gekommen ist und anschließend wieder spurlos verschwindet, flattert eine Taube aus einer zerknüllten Zeitung, oder „ploppen“ kleine Bälle sprudelnd aus seinem Mund. Überhaupt ist Igor Jedlin noch ein Zauberer der alten Schule. Er braucht keine „schwebende Jungfrau“ und auch keine Kreissäge, die unheilvoll auf eine angekettete Person zurollt, um sie im letzten Moment zu “retten“.
Igor kam bereits als kleiner Junge mit vier Jahren mit der Zauberei in Berührung, bevor er die Moskauer Akademie für Zirkuskunst besuchte und später als Zaubermeister 72 Länder der Welt bereiste. Noch heute sieht er in seinem Publikum die „wahren Könige aller Künstler“.
Knapp zwei Stunden fasziniert er mit seiner brillianten und leichthändigen Perfektion sein Publikum in einer magischen Welt der Illusionen. Selbst weltbekannte Illusionisten und Zauberer wie David Copperfield bescheinigen ihm das hohe Niveau seiner Kunst. „Nicht das Was, sondern das Wie macht die Magie“ sind sich Siegfried und Roy über ihren Kollegen einig.
Sein aktuelles Programm besteht aus zwei Vorstellungen: In der Regel abends spielt die "Wunderwelt der Magie", am Nachmittag gibt es "Zauberhits für Kids". Text und Fotos: Klaus Tolkmitt
Mehr Informationen und Kartenbestellungen hier: www.zaubertheater.de

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren