wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Film-Legende Christine Kaufmann tot - Sie dachte, es sei eine Grippe, kurz darauf war es vorbei

Florian Festl
28.03.2017, 10:44 Uhr
Beitrag von Florian Festl

Am Ende ging es furchtbar schnell: Christine Kaufmann ist tot.

Die 72-jährige Schauspielerin starb in der Nacht auf diesen Dienstag in einer Klinik in München. Erst vor ein paar Tagen hatte sie erfahren, dass sie an Leukämie leidet. Die letzten Tage ihres bewegten Lebens verbrachte Kaufmann im Koma, bevor sie nun für immer entschlief.

Ihre Vermutung, sie habe eine Grippe verschleppt, bestätigte sich nicht. Kaufmann sei an Leukämie erkrankt, sagte ihre Tochter Allegra Curtis der Münchner "Abendzeitung".

Christine Kaufmann war zum Schauspiel geboren. Sie besuchte keine Schule, nahm nur Unterricht in Drehpausen, und kannte immer nur ein Ziel: die Bühne. Schon als Neunjährige erlangte sie große Bekanntheit. Damals spielte sie die Hauptrolle in dem Film "Rosen Resli" des Regisserus Harald Reinl. Und schgon 1961 gab es den Golden Globe: Kaufmann wurde als beste Nachwuchsschauspielerin geehrt.

Sie hatte, obwohl sie jung an Jahren, einen grandiosen Auftritt an der Seite von Kirk Douglas in "Stadt ohne Mitlied" hingelegt. Es folgten weitere Engagements in Hollywoodfilmen wie "90 Minuten nach Mitternacht" (1962) und "Taras Bulba" (1962). Der Glamour erfasst fortan auch ihr Privatleben, die Heirat mit Top-Star Tony Curtis folgte.

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland spielt sie viele große Rollen - legendär ist ihre Interpretation der Olga in Helmut Dietls Fernsehserie "Monaco Franze". Auch für den Kunstfilm war sie stets eine spannende Besetzung. So war Kaufman Rainer Werner Fassbinders "Lola" und "Lili Marleen" zu sehen.

Christine Kaufmann war vier Mal verheiratet. Sie wurde bekannt als "schönste Großmutter Deutschlands", die auch Wellness-Bücher schreib und eine eigene Kosmetiklinie vertrieb.

Mehr zum Thema

37 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun ja, Sterben gehört zum Leben und ist uns bereits in die Wiege gelegt. Es trifft uns nur immer besonders, wenn wir jemanden kannten, so wie ich Christine persönlich kannte als ich noch in München lebte. Sie hatte wirklich ein sehr ereignisreiches Leben ...............
  • 01.04.2017, 22:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dazu eine Aussage der Bibel, nämlich Psalm 90,10.12:
"Wie schnell ist alles vorbei und wir sind nicht mehr!
Lass uns erkennen, wie kurz unser Leben ist, damit wir zur Einsicht kommen!" (Bibel in heutigem Deutsch)
  • 30.03.2017, 02:18 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tolle Frau...schade das sie tot ist. Sollte Vorbild für viele sein !
  • 29.03.2017, 15:07 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ihre Seele ist frei.. Der Körper war am Ende.. Schmerzlicher Verlust.. Hattest uns durch Deine gekonnte Gegenwart aufs Angenehmste unterhalten, beschenkt. Danke dafür, lb. Christine..
  • 29.03.2017, 11:01 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich war schon erschrocken - wer hätte damit gerechnet.
Doch ich denke ihr sterben passte zu ihrem Leben. still ging sie aus der Welt, möge ihre Seele Ruhe finden, ankommen in eine Welt die uns alle erwartet - irgendwann
  • 29.03.2017, 09:51 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie hatte noch eine grosse Ausstrahlung
  • 29.03.2017, 09:41 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie war eine tolle Frau...R.I.P
  • 29.03.2017, 01:53 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rosenresli habe ich sehr gerne gesehen, da war Christine Kaufmann 9 Jahre...!!! Sie war eine bezaubernde Frau !!
  • 29.03.2017, 00:58 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie war nicht nur äußerlich schön, sondern auch in ihrem Inneren.
Sie hat viel für sich getan! Nicht nur fürs körperliche. Auch hat sie Seelenpflege betrieben. Sie war ein ganz besonderer Mensch.
Ihr ist viel erspart geblieben. Ich habe sie sehr gemocht und mich macht es traurig, dass sie nicht mehr ist!"
  • 28.03.2017, 22:01 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
R,I.P....Christine.,.,.
  • 28.03.2017, 21:48 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren