wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Der Klatschmohn ist nicht nur Blume des Jahres, sondern er bringt Farbe auf die Felder

16.08.2017, 10:56 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Da auch auf den Äckern und Wiesen häufig gespritzt wird, so steht der Klatschmohn bald vor dem aussterben. Das ist nicht nur schade, sondern für die Stiftung ein trifftiger Grund, Sie zur Blume des Jahres zu küren. Wichtig ist dabei ein sonniger Platz, denn Schatten mag der Klatschmohn überhaupt nicht. Außerdem empfiehlt es sich , den Boden mit Komposterde anzureichern und mit etwas Sand zu verfeiern. Das Saatgut wird dann ausgestreut und mit einer dünnen Schicht Erde bedeckt. Wichtig ist zudem, die Samen im Anschluss durch regelmäßiges Gießen leicht feucht zu halten. Nach der Blüte, können die Samen der einjährigen Pflanze zur neuen Aussaat genutzt werden. Somit bringt sie den Sommer in Euer Heim und Garten.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist wirklich ein Jammer und auch eine Schande, auch Kornblumen werden neben Klatschmohn und anderen Feldblumen nur noch der Erinnerung angehören .....
  • 20.08.2017, 09:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.