wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Prolo erzählt versauten Witz - und lacht sich selbst fast kaputt!

Prolo erzählt versauten Witz - und lacht sich selbst fast kaputt!

News Team
08.10.2017, 11:27 Uhr
Beitrag von News Team

Dieser Typ hält sich selbst für so witzig, dass er vor Lachen fast nicht dazu kommt, seinen versauten Witz zu erzählen. Muss man gesehen haben!


______________________________________________________________________________

Von wegen tot: 5 Zeichen, dass du wiedergeboren wurdest


35 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiß es nicht so genau, aber es gibt Situationen, in denen ich denke: Das hast Du schon einmal erlebt! Auch kommen mir manche Ängste und Gefühle so "vertraut" vor, auch manche Träume, die ich manchmal wie einen "Fortsetzungsroman" träume... Ich bin eigentlich ein sehr sehr realistischer Mensch und versuche stets auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, allerdings gibt's immer wieder Momente in meinem Leben, in denen ich dieses "deja-vu-Gefuehl" habe! Es würde mich sehr interessieren, ob dies eine eventuelle"Botschaft" aus einem eventuellen früheren Leben ist!☺
  • 09.10.2017, 01:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn wir sterben verfault unser Körper das Energiefeld was sich Seele nennt bricht sofort zusammen .Also kann kein leben nach dem Tode sein.Bis heute ist keiner Wieder gekommen der das andere beweisen kann.
  • 08.10.2017, 23:31 Uhr
  • 0
Bist Du Dir da sicher!?☺
  • 09.10.2017, 02:00 Uhr
  • 0
Hast Du schon einmal den Begriff "Nahtoderlebnisse" gehört?
  • 09.10.2017, 08:37 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer Das kenne ich auch Aber die Mediziner erklären das so : beim Sterben eines Menschen wird in dessen Körper ein Rauchgift erzeugt das ihnen das Sterben leichter macht den kein Mensch will sterben.Dann sieh man sich auf eine Türschwelle zB. sitzen und sieht wie die Ärzte noch um das Leben eines schon scheinbar Hirntoten Patienten kümmern.Schaffen die Ärzte das wird man blitzartig in den Körper zurück gezogen. Und das ist einer von vielen Beispielen.Die Seele des menschen ist ein Elektrisches Energiefeld das nach dem Tote erlöscht .Selbst wenn es aus dem Körper tritt wird es durch Widerstände völlig zerstört also kann das nur kurzlebig sein.
  • 09.10.2017, 23:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 08.10.2017, 19:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja ich glaube daran
  • 08.10.2017, 19:15 Uhr
  • 1
Ich auch! ☺
  • 09.10.2017, 02:01 Uhr
  • 3
  • 09.10.2017, 13:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Bibel wurde zuverlässig überliefert und hat eine klare Aussage in Hebräer 9,27: "Sterben müssen alle Menschen; aber sie sterben nur einmal, und darauf folgt das Gericht."
Ein kostenloser Vortrag von Informatiker Prof. Dr. Werner Gitt: Warum ich als Wissenschaftler der Bibel glaube.
http://dwg-load.net/play/5604?a=9&f=a
  • 08.10.2017, 19:14 Uhr
  • 1
Na ja - glauben kann man viel
  • 08.10.2017, 22:53 Uhr
  • 0
Das fine ich auch den es ist noch keiner wieder gekommen.
  • 08.10.2017, 23:23 Uhr
  • 1
Die Zuverlässigkeit der Bibel lässt sich überprüfen und die Auferstehung von Jesus Christus:
https://clv.de/index.php?cl=search&s...uferstehung
  • 09.10.2017, 00:35 Uhr
  • 1
Nun ja, da bin ich mir auch nicht so wirklich sicher 😏 Als Übersetzerin weiss ich um die Problematik der korrekten Auslegung einer Sprache... und dann noch über ein Thema, das im Wesentlichen "unbekannt" ist! ☺
  • 09.10.2017, 02:09 Uhr
  • 1
Das Problem ist das es wissenschaftlich nicht möglich ist das zu beweisen das es ein Leben nach dem Tode gibt.Man fliegt in den Himmel oder schickt Sonden zum Mars und weiter keiner hat einen Gott gesehen oder einen Verstorbenen.Da unterhält man sich besser mit Erich von Dänike drüber .
  • 09.10.2017, 23:18 Uhr
  • 0
Claus wize.life-Nutzer Wenn deine Behauptung stimmt warum gab es dann schon Menschen vor dem Paradies?Was für eine Blutgruppe hat Jesus gehabt?
  • 09.10.2017, 23:44 Uhr
  • 1
Die Auferstehung von Christus lässt sich überprüfen, da muss ich aber lachen - warst Du dabei????
  • 10.10.2017, 12:41 Uhr
  • 0
Ich habe nie behautet das Jesus auf erstanden ist den selbst das glaube ich nicht den tote stehen niemals auf.
  • 10.10.2017, 21:36 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer Satz mit X war wohl nichts
  • 10.10.2017, 21:37 Uhr
  • 0
Die Bibel hat eine zuverlässige Grundlage. Zum Einstieg hatte ich bereits oben einen Link gesetzt.
In der Bibel geht es um den Glauben und wie können Sie ihn erlangen?
Die Bibel gibt die Antwort:
Wie wir gesehen haben, setzt der Glaube das Hören der Botschaft von Christus voraus. Römer 10,17
Ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht wie ein Kind annimmt, wird nicht hineinkommen. Markus 10,15
Ich empfehle Landeskirchliche Gemeinschaften innerhalb der Ev. Landeskirche.
Wie Jesus Christus auch heute noch handelt, z.B. bei der Heilung von Krankheiten s. unter Lebensberichte:
www.wunderheute.tv
Es gibt ja auch gute christliche Fernsehsender.
Bei dieser Gelegenheit noch ein Hinweis auf den Bestätigungsirrtum:
Die Betroffenen neigen dazu, Fakten und Informationen im Sinne bereits vorgefasster Meinungen zu interpretieren. Die Folgen sind weitreichend:
Die Betroffenen konzentrieren sich zu einseitig auf die von ihnen favorisierte Hypothese, anstatt sorgfältig Gegenargumente zu beachten; sie suchen eher Fakten, die ihre Meinung bestätigen; Argumenten, welche ihre Meinung stützen, geben sie ein höheres Gewicht; und nicht eindeutige Fakten interpretieren sie im Sinne ihrer eigenen Meinung um.
Sie immunisieren sich gegen andere Meinungen, indem ihr Informationsverhalten darauf angelegt ist, ihre Meinung zu bestätigen, statt sie zu überprüfen. Das Resultat sind Vorurteile und das kann gravierende Konsequenzen haben!

"Zu frühe Urteile sind Vorurteilen, aus denen der Irrtum emporsteigt wie der Nebel aus dem Meere."
Pestalozzi
  • 10.10.2017, 22:52 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer Ja Die Bibel wer hat sie geschrieben und warum .Ob das der Islam oder die Moslems sind die Religionen haben die Herscher der Regierungen erfunden um das Volk klein und unterwürfig zu halten.Dann hatten die keine Probleme dem Volke das Geld aus der Tasche zu ziehen usw.Glauben heist nicht wissen also ich glaube an Gott weis es aber nicht ob er gemals Existiert hat .
Bewiesen ist das es vor der angeblichen Paradies schon Menschen gab Und der Urknall gab es doch.Gott hat Adam erschaffen und danach Eva nach der Vertreibung bekamen sie Kinder .Diese zogen in die Welt hinaus und nahmen sich eine Frau.Frage wo sollen dann die Frauen hergekommen sein wenn die nicht vor dem Paradies gegeben hätten. So ein blöd-sin kann ich da nur sagen.
  • 10.10.2017, 23:27 Uhr
  • 1
Claus F. Dieterle hat in seinem Beitrag geschrieben, die Zuverlässigkeit der Bibel lässt sich überprüfen und die Auferstehung von Jesus Christus. Daher meine Frage, ob er dabei gewessen sei.
  • 11.10.2017, 11:22 Uhr
  • 2
Da gebe ich dir recht wize.life-Nutzer er muß dabei gewesen sein und kann das persönlich beweisen.
  • 11.10.2017, 22:22 Uhr
  • 1
Nach 2.Timotheus 2,14 sollen fruchtlose Diskussionen vermieden werden.
  • 11.10.2017, 22:42 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer So ist die Sache!
Oh,wie so leise,wenn überhaupt,sagt das der Weise.
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt ,kriegt unchristliche Antworten.
  • 11.10.2017, 22:56 Uhr
  • 1
Zum Einstieg in die Diskussion hatte ich doch den obigen Link gesetzt. Das hatte Sie nicht interessiert...
  • 11.10.2017, 23:02 Uhr
  • 1
Ja die Entstehung der Bibel ist mit den Erzählungen mit den Gebrüder Grimm gleich zu setzen nur das man da Daten der früheren Geschichte mit verarbeitet hat .Dann war Jesus ein Mann aus dem Volke der später geheiratet hat und ein Kind mindestens hatte.Zu Erziehung der Kinder ist die Bibel eine gute Sache keine frage aber als er gestorben ist ist er von seinen Bekannten aus dem Grabe geholt worden und man sagte er wäre auferstanden .Nach dem Tode verwest man bis nur noch ein paar Knochen da sind der steht bestimmt nicht mehr auf sonst will ich das persönlich sehen.Der Glaube ist so was wie Liebe;er beruht nicht auf Gründen,sondern auf Ursachen der Geschichte um uns klein zu halten.
  • 11.10.2017, 23:22 Uhr
  • 1
Wer liest schon die Bibel? An meinem Urlaubsort im Harz liegt im Nachtschrank das Neue Testament. Das brauche ich immer - um mein Radio darauf zu stellen
  • 12.10.2017, 14:54 Uhr
  • 1
Da hat sie wenigstens einen guten zweck getan wize.life-Nutzer
  • 12.10.2017, 22:24 Uhr
  • 1
Eigentlich ist es mir egal was stimmt oder nicht! Ich weiß nur, dass der Glaube an Gott schon vielen Tausenden Menschen Kraft und Trost gegeben hat! Wenn es unbedingt erforderlich ist, das Alles infrage zu stellen, soll ein Jeder für sich ausmachen! Es heißt nicht umsonst "Glaube"! 😉
  • 12.10.2017, 22:43 Uhr
  • 0
Das ist richtig aber wenn es einen Gott gäbe wo kommt er her und wo ist er jetzt .Er sieht zu wie Frauen und Kinder Ver gewaltig werden und getötet ,wie Kinder und Menschen im Krieg von Bomben ,Granaten ,Giftgas, und Kugeln getötet werden . Das wuss wohl dann ein grausamer Gott sein der das alles zu lässt und zusieht. Wo war er dann eigentlich vor dem Paradies?Im Krieg sind so jar die Kanonen gesegnet worden.Die kraft hat der Mensch durch Meditation und Suggestion selbst geschaffen und sagte dann es ist durch Gott geschehen.Aber des Menschen Willen ist sein Himmelreich.Heidrun wize.life-Nutzer
  • 12.10.2017, 22:57 Uhr
  • 0
Hallo Peter, diese Frage habe ich mir auch sehr oft gestellt! Nur Mal so zum Verständnis: Ich bin ziemlich"religionsfrei" Aufgewachsen 😞 Habe allerdings immer irgendwie nach "Etwas" gesucht! Inzwischen habe ich genug Christen in meiner Familie! 😁 Ein Cousin von mir ist intensiv in der evangelischen Kirche involviert, der Ehemann meiner Cousine ist Pfarrer in der holsteinischen Landeskirche in Lübeck ( Frank Karpa) ICH halte es eher wie Martin Luther: Jeder soll in seiner Fassung leben...! 😁 Ich denke, dass das wirklich Jeder für sich entscheiden soll! 😃So halte ich es auch! 😀 Was ich natürlich absolut verachte sind die sog. Glaubenskriege! Ein Jeder kann ja glauben was er will! Aber deshalb KRIEGE zu führen und zu morden..., das kann ich weder verstehen noch gutheißen! 😥
  • 13.10.2017, 00:52 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer Da gebe ich dir recht mit den Glaubenskriegen in der heutigen Zeit darf sowas nicht passieren mehr .Das verurteile ich aufs schärfste. Jeder soll Glauben was er will und ich habe auch nicht vor die Welt zu verbessern den das schaft auch kein Gott .Das Habelteleskop ist so tief in das Weltall gestoßen das man den Urknall und das licht der ersten Sterne sehen konnte die schon wieder längst nicht mehr existieren.Aber außer Sterne und Planeten ist da oben nichts mehr zu sehen. Grüß dich Peter
  • 14.10.2017, 00:18 Uhr
  • 0
Ach weißt Du, im Prinzip es mir auch egal, ob es Gott gibt! 😀 Wer an ihn glauben möchte, der soll es tun! 😀Aber das habe ich ja letztens schon geschrieben! 😃
  • 15.10.2017, 22:38 Uhr
  • 1
Der Glaube,durch Verstand gestützt,ist wie ein Vogel,dem man eine Leiter bringt,dran in die Luft zu steigen.Aber lassen wir das Heidrun M wünsche dir noch en schönen Abend bis dann.
  • 15.10.2017, 23:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.