wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Krimi`s, gestern und heute

Krimi`s, gestern und heute

18.10.2017, 10:26 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Krimis,
gestern und heute


Ich war einst ein Krimi Fan,
las jeden Kriminalroman
Miss Marple, strickend, reitend oder im Abendkleid
jagte die Mörder mit Mr. Springer zu jener Zeit.
Ich zitterte mit Rebecca in Manderly,
hier blieb Raum für meine Fantasie.
Konzentrierte mich bei Wilkie Collins „Frau in Weiß“.
Siebenhundertvierzig Seiten – äußerste Spannung -
mir wurde kalt und heiß.

Heute erklärt Lennox jedes Detail,
sie lässt kein einziges Organ mehr heil.
Wolf schickt dem Kommissar einen Kopf per Post.
Blut fließt rot durch den Abflussrost.
Bei Neuhaus wiederum,
schleicht der Wolf als Kinderschänder rum.

Beim Lesen erfasst mich Ekel und Graus,
Wie sieht es im Kopf dieser Schriftsteller aus?
Jedes teuflische Verbrechen fließt von dort -
in die Hand und weiter in die Tastatur.
Ich fürchte, dort wohnt jetzt Belzebub nur.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Marga, ich glaube im Kopf dieser Schriftsteller/innen sieht es ganz aufgeräumt aus. Sie bringen ihre dunklen Gedanken in diesen Geschichten unter u. "leben" sie so aus. Besser als in der Realität - und ehrlich, haben wir nicht alle ab und zu solche Phantasien? Also ich schon
Es gibt ja auch noch andere Krimis, mit viel psychologischem Einfühlungsvermögen geschrieben. Ich empfehle dir Patricia Highsmith.
Lieben Gruß vom Ursula
  • 25.10.2017, 12:00 Uhr
  • 0
Liebe Ursula, das weiß ich ja auch. Wahrscheinlich habe ich in letzter Zeit zu viele Krimis gelesen. Als ich das hier schrieb, hatte ich einfach die Nase voll von Mord und Totschlag.
Mein Beitrag ist nicht so ernst zu nehmen. Aber ich denke ein Diskussions-Thema ist es allemal.
Liebe Grüße Marga
  • 26.10.2017, 12:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer