wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die etwas andere Weihnachtsgeschichte

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte

24.12.2017, 11:01 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe Wize-life Leserinnen und Leser,
"Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selbst behalten möchte"
Die Bescherung, das ist das große Event in diesem Jahr 2017, denn Experten sehen das schenken erschreckend nüchtern, denn wir tun so als müssten wir es. Es wird unter der Familie, Freunden und Bekannten einfach so erwartet. Noch dazu gibt es die Verpflichtung ein Geschenk auch anzunehmen. Wenn Ihr das nicht tut, gerät die Beziehung des Schenkens und des verwandschaftlichem Verhältnisses sofort ins Wanken? Mag ja alles richtig, sein mit der Theorie, aber das Schenken selbst hat noch mehr Facetten. Es erreichen uns viele Geschichten, oder Themen des Tages, wo wir uns die Frage stellen," Warum und Weshalb". Wir selbst, vielleicht schon etwas in die Jahre gekommen, können uns noch an Weihnachten erinnern, wo quasi kein, oder wenig Geld da war. Doch das wichtigste war da und das war der ZUSAMMENHALT der FAMILIE. Schließlich kamen aus den mageren Jahren, auch bessere Tage an Weihnachten, die eine üppigerige Bescherung brachten. Doch ist diese Zeit der Konsumgesellschaft besser wie früher, das wage ich noch zu bezweifeln. Der zwischen menschliche Kontakt ist auf der Strecke geblieben, denn es wird alles nur mit Geld oder Konsumgüter bestritten. Ich denke ehe am wichtigsten ist der Mensch an sich selbst und wenn der zufrieden ist so bin ich es auch. Ich wünsche Euch, im Kreise Eurer Familie, ein inniges verbundenes Weihnachtsfest in Liebe und Harmonie. Herzliche Grüße Euer Thomas

Mühlen-Strasse, 73, 45701 Herten auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke
  • 24.12.2017, 11:03 Uhr
diese kleinen Aufmerksamkeiten
sollte man überhaupt im Laufe
des Lebens niemals vergessen
  • 24.12.2017, 14:06 Uhr
Die schoensten und wertvollsten Geschenke - egal fuer wen und wem gegenueber, ist Vertrauen und Hoeflichkeit.
Hilfe, wenn man sie braucht ohne Ausreden.
Motto, das uns unsere tolle Lehrerin in der ersten Klasse sagte:
Was Du nicht willst, das man Dir tut;
DAS fueg Du auch keinem Anderen zu!"
Zu helfen und gut zueinander sein ehrlich und offen kostet keinen Cent.

"Muss"-Geschenke will ich nicht.
Auch sehr gut und auch nuetzlich ausgewawhlt ist zwar toll, muss meiner Meinung nicht sein.
Du und jede/r Andere im Vertrauen und Ehre sind das groesste Geschenk.
  • 25.12.2017, 08:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren