wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Letzte Mailbox-Nachricht der Cranberries-Sängerin (46) zeigt, wie plötzlich der Tod kam

Letzte Mailbox-Nachricht der Cranberries-Sängerin (46) zeigt, wie plötzlich  ...
News Team
16.01.2018, 11:34 Uhr
Beitrag von News Team

Die Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordon ist tot. Sie wurde nur 46 Jahre alt. Der überraschende Tod der Musikern führte zu Spekulationen.


Woran starb die Künstlerin? Bekannt war, dass sie über Jahre hinweg mit Schwermut zu kämpfen hatte. Immer wieder Krisen meistern musste. 2016 fiel sie auf, als sie in einem Flugzeug ausrastete und Passagiere angriff.

Ein anderes Bild ihrer letzten Stunden zeichnet nun aber die Aussage eines befreundeten Musikmanagers. Ihm hatte Dolores O'Riordon auf die Mailbox gesprochen - kurz bevor sie starb und nur wenige Stunden, bevor sie gemeinsam im Studio arbeiten wollten.

“Dolores hinterließ mir eine Nachricht kurz nach Mitternacht. Sie betonte, wie sehr sie die Version ihres Hits 'Zombie' der Bad Wolves liebe. Sie freute sich darauf mich für Aufnahmen im Studio zu sehen,” erzählte Dan Waite dem Magazin "People".

Sie klang so voller Leben, macht Witze und freute sich darauf, mich und meine Frau diese Woche zu treffen. Die Nachricht ihres Todes ist erschütternd. Meine Gedanken sind bei ihrem Ex-Mann Don, ihren Kindern und ihrer Mutter.

Schockiert und traurig zeigte sich auf Facebook auch die Band "Bad Wolfes", mit der die Dolores O'Riordon ihren Hit "Zombie" neu aufnehmen wollte. Der Termin dafür war am Montag, doch dazu kam es nicht mehr.

Video: Fans trauern um Cranberries-Sängerin

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren