wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Lisa Fitz und Petra Paulsen - zwei mutige Frauen!

Lisa Fitz und Petra Paulsen - zwei mutige Frauen!
05.02.2018, 14:15 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Lisa Fitz und Petra Paulsen: zwei mutige Frauen - oder übermütig?


Zwei mutige Frauen sorgen in Deutschland gerade für Furore, eine Lehrerin und ein kabarettistisches Urgestein. Man kann nur hoffen, dass ihnen der Übermut nicht schlecht bekommt. Denn das sieht man in Deutschland gar nicht gerne, wenn jemand unkontrolliert Klartext spricht.

Lisa Fitz wehte auch prompt der übliche Wind ins Gesicht, so dass sie vorsichtshalber zurück ruderte: Man müsse ja nicht gleich mit Pegida marschieren, relativierte sie ihren Demo-Song

"Ich sehe was, was Du nicht siehst".

Mal sehen, ob sie auf GEZ Sendern nun vom Fenster weg ist. Veröffentlicht hatte sie den Song auch noch bei Heiko Schrang, der ja trotz seiner Bucherfolge als Verschwörungstheoretiker gilt.

Petra Paulsen hatte sofort TV-Präsenz, man wollte wissen, "wie" sie das nun meine, von wegen

Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

Offenbar interessiert es viele Menschen, denn das dazu gehörige Buch geht seit Verkaufsstart direkt in die Bestseller. Auch Lisa Fitz war überrascht, wie ihr Song im Netz abging. Und das war nicht geplant, sagt sie. Youtube war der rasante Erfolg wohl auch nicht geheuer und die Clickzahlen sollen mehrmals nach unten "korrigiert" worden sein.

Mal sehen, ob es Petra Paulsen ähnlich geht, wie anderen investigativen Autoren, die zwar Verkaufserfolge hatten, aber von den Medien geschnitten wurden. Manch ein Buchhändler nahm die Bücher erst gar nicht ins Sortiment, aus Angst, sein Buchladen könnte von "Andersdenkenden" boykottiert oder gar angegriffen werden.

Das kennt man heute von Buchmessen, dass Bucherverlage, die nicht ins Gesamtkonzet des eigenen Weltbildes passen, massiv angegangen werden, sogar Polizeischutz ist manchmal nötig. Man wartet förmlich auf die ersten Bücherverbrennungen, die ja zu den Büchern vom KOPP-Verlag im Web ganz frei gefordert werden - trotz NetzDG.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
► Im aktuellen INSA-Meinungstrend verliert die Union (30,5 Prozent) drei Prozentpunkte. Die SPD (17 Prozent) sackt erneut einen halben Punkt ab. Die Grünen kommen auf 12,5 Prozent und gewinnen eineinhalb Punkte, AfD (15 Prozent) und FDP (10 Prozent) gewinnen je einen Punkt hinzu. Die Linke liegt bei 11 Prozent.

► Die SPD liegt damit nur noch zwei Prozentpunkte vor der AfD.
  • 05.02.2018, 19:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mache Reset und schaue bei
Verfassunggebende-versammlung.de
mal nach was und wie man was machen kann!
  • 05.02.2018, 15:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren