wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Wieder ein Grund zum Feiern: 800 Jahre WORPSWEDE

Wieder ein Grund zum Feiern:                                    800 Jahre WO ...
05.02.2018, 14:42 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Happy Birthday Worpswede! „800 Jahre Worpswede – mit Brief und Siegel“


2018 feiert Worpswede ein besonderes Jubiläum: der Ort blickt auf seine Anfänge als weltabgeschiedene Gemeinschaft aus acht Moor-Bauernhöfen, die 1218 erstmals urkundlich erwähnt wurden.

Unter dem Motto „800 Jahre Worpswede – mit Brief und Siegel“ finden das ganze Jahr über kleine und größere Events statt. Viele kulturelle Veranstaltungen rücken das Dörflich-Ländliche in den Mittelpunkt, während die Museen große Sonderausstellungen zeigen und Kunst präsentieren, die heutzutage untrennbar mit dem Ort und seiner Identität als Künstlerdorf verbunden ist.

Das große Festwochenende am 21. + 22. Juli findet im alten Ortskern rund um das reetgedeckte Rathaus statt. Inszenierungen von professionellen Darstellern in historischen Kostümen lassen die historische Urkunden-Übergabe lebendig werden. Vorführungen mit originalgetreuem Gerät beleuchten die mittelalterliche Welt, wie sie für das damalige Leben der Worpsweder zu denken ist. Demonstriert werden u.a. Fischfang, Viehhaltung und Textilherstellung. Eine typische Taverne sowie mittelalterliche Klänge und Angebote für Mitmachaktionen werden auch dabei sein.

Parallel präsentiert eine Freiluft-Ausstellung die Meilensteine der Ortsgeschichte und eine weitere Ausstellung erzählt vom Leben im Moor. Im Lesezelt stellen Autoren ihre Texte vor, die sie für das Worpsweder Lesebuch geschrieben haben, das der noch recht junge Heimatverein Worpswede e.V. zum Jubiläum herausgibt. Open Air präsentieren sich Worpsweder Institutionen und Vereine mit bunten Aktionen und gemeinsam mit einzelnen Akteuren und Gruppierungen schlagen sie die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart.
Die Adolphsdorfer Torfschiffer e.V., die in der Saison regelmäßig mit Gästen zu vergnüglichen Zeitreisen auf dem Hamme-Fluss unterwegs sind, holen eigens einen historischen Torfkahn an Land und bringen ihn auf das Festgelände.

ICH bin wieder dabei, um Neues in Worpswede zu entdecken, Geschichte zu erleben, zum Anfassen und Genießen: Cafés und Restaurants, Gastgeber und Gästeführer überraschen mit 800-Jahre-Specials!
Wer es ebenfalls "live und in Farbe" erleben möchte, sollte sich baldmöglichst um ein Quartier bemühen; egal, ob Hotel- oder Pensionszimmer, Ferienwohnung oder Appartement, die Übernachtungsmöglichkeiten dürften alsbald ausgebucht sein!

(Text größtenteils aus dem Beitrag der Touristinformation Worpswede übernommen)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren