wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schreibstube

Schreibstube

09.03.2018, 08:32 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Schreibstube, warum ich so gerne dabei sein möchte

Was machst du denn da, fragte mich mein Partner, als ich mich stundenlang nicht vom PC wegbewegen wollte, grübelte, Tasten und Finger sortierte und in meinen Notizen suchte. Er hat jeden meiner Beiträge gelesen und zwischenzeitlich treffen mich so manche Seitenblicke, die ich oftmals nicht so recht zu deuten weiss. 'Wo nimmt die das her, was geht überhaupt in diesem Kopf so vor, bis ein Tag zu Ende geht....' - Frag mich bloss nicht, ich weiss es selbst am allerwenigsten!', wäre jedesmal die Antwort auf so eine Frage.
Warum fragt er nicht worum es geht, was die Aussage meiner Story letztendlich sein will. Oder vielleicht ist es genau richtig mich in Ruhe auf die Suche begeben zu können, bevor er auf mein entnervtes Aufseufzen dann doch fragen will : " Wer ist es denn diesmal?"
Ich erzähle von einer Welt, so wie ich sie wahrnehme, empfinde , sie mir erdenke, erwünsche und manchmal beinahe verfluchen will.

Oft ist es gar nicht so einfach, auch wenn ich mich aufmerksam umsehen will und so nebenher nach einem Protagonisten " fahnde", dem ich nach Gusto alle Vorzüge und Untugenden anhängen kann, die mich so anfliegen wollen und einfach wieder vergehen und auf nimmer Wiedersehen einfach durch den Kamin davonjagen und PLatz für Neues schaffen, noch bevor irgendetwas auf Papier von mir am Schlafittchen festgehalten werden konnte.

Es verschafft mir manchmal ein fast diebisches Vergnügen eine neu erschaffene Gestalt auf das jungfräuliche Blatt Papier zu schicken, hier und da ein bischen zu pieken, anzuschubsen, hin und her springen zu lassen, als ob ich rufen wollte: " Also los, mach mal, zeig mir was du willst!"

So erschaffe ich also Menschen, gestalte Situationen, fülle leere Räume, lasse Gefühle umherschweifen und sich neu sortieren.
Voller Erwartung will ich irgendeinem schrägen Vogel entgegenblicken, der mir wohl schon unterbewusst durch den Kopf geistert und flattert, Farbe und Gestalt stetig ändert, mich hier und da am Ärmel zupft, mir die Zunge rausstreckt, Grimassen schneidet und mich einen Toren schelten will.

Dieses Schöpfertum , dieser chaotische Urgrund, aus dem alles hervorkommt und in den alles wieder verschwinden und vergehen muss, wie rythmisches Ein- und Ausatmen pulsen Gedanken und Ideen durch mein Bewusstsein und erzählen mir auf dem "Papier" etwas über den Menschen, ...
... der ich selber bin.

All dies macht mich selbst aus und führt zu dem, was ich hier niederschreibe.
Oft wünsche ich mir mehr Ruhe, mehr Ausgeglichenheit ...
Es macht mir wirklich Freude hier dabeisein zu können, es gibt nirgendwo im Netz eine solche Gruppe wie diese und ich wünsche mir von Herzen, dass sie nicht aufgegeben werden muss. <3

Ich grüsse euch alle ganz herzlich, lasst doch mal wieder von euch lesen - nicht nur ich freue mich darüber <3
Eure Susanne

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Susanne, du hast wunderbar geschildert wie eine Geschichte entsteht. Erst ein wenig Chaos u. dann formen sich die Gedanken zu einem Beitrag der Sinn macht u. gerne gelesen wird. Ich bin da z.Zt. noch weit davon entfernt. Meine Schreibpause war wohl schon zu lange, aber ich werde mich bemühen wieder mit einzusteigen. Habt Geduld mit mir
  • 10.03.2018, 17:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Susanne, Klasse wie du das alles formulierst. Danke dass du noch nicht aufgegeben hast. Ich lese fast alle Beiträge hier in der Schreibwerkstatt und lerne daraus. Beim Schreiben geht es mir fast genau so wie dir, mit den erdachten Figuren und mit meinem Mann, der alles als erster lesen muss.
Mein Beitrag ist fast fertig und erscheint demnächst. Wir müssen uns alle anstrengen, damit die Schreibstube nicht geschlossen wird.
Liebe Grüße.
  • 09.03.2018, 11:06 Uhr
Hallo, Marga, schön, dass du unermüdlich hast weitermachen wollen. Bin schon gespannt
  • 09.03.2018, 13:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Super lebendig formuliert, liebe Susanne. Ein Wirrwarr von Gedankengut im Kopf will auf das Papier gebracht werden und gut Ding will Weile haben! Wie wahr..lieben Dank für deine ehrlichen, dennoch aufbauende Worte..
  • 09.03.2018, 09:44 Uhr
Gerne und ganz herzlichst sei ebenso bedankt,- wozu schreiben, was keiner lesen will .... so still ist es geworden
  • 09.03.2018, 10:39 Uhr
Hallo Susanne, schön dich wieder zu lesen....Dir und allen Schreibern und Lesern ein schönes Wochenende, vielleicht für den ein oder anderen auch ein schöpferisches...LG Karin....
  • 09.03.2018, 13:13 Uhr
Danke, Karin,- schön, das es doch noch Einzelne geben will Ein superschönes Frühlingsanfangs- Wochenende- vielleicht werden örtlich doch noch bis zu 20°C erreicht
  • 09.03.2018, 13:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren