wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Diese Tierschützer schauen auch dorthin, wo es richtig weh tut – um zu helfen

News Team
08.06.2016, 17:53 Uhr
Beitrag von News Team

Deepaks Pfoten sind von einem Zug abgetrennt worden. Für den Hund ist es unmöglich weiterzulaufen. Selbst die Tierschützer sind schockiert.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das hat mit Tierschutz nichts zu tun. Das ist realitätsferne Kuscheltiermentalität.
Ein wirklicher Tierfreund hätte sich für den Gnadenschuss entschieden.
Die Natur hätte übrigens auch so entschieden, hätte den Hund nur wesentlich leidvoller in die Nahrungskette eingereiht.
  • 09.06.2016, 08:36 Uhr
  • 1
Das sehe ich auch so, Jörg. Wenn es auch schwer fällt, in gewissen Situationen ist die Erlösung eine Gnade.
  • 09.06.2016, 10:20 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.