wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
650-Kilo-Stier trifft einäugigen Torero im Gesicht

650-Kilo-Stier trifft einäugigen Torero im Gesicht

News Team
17.10.2016, 12:08 Uhr
Beitrag von News Team

Es ist ein blutrünstiges Spektakel, das Torero Juan José Padilla seinem Publikum bietet. Immer wieder lässt er den 650 Kilo schweren Stier anrennen und durchs rote Tuch rennen, während er selbst Pirouetten dreht. Die Menge in der Arena in Saragossa johlt. Über den mit Speeren gespickten Rücken des Tieres laufen dunkle Blutströme. Doch dann ist Padilla für einen Moment unvorsichtig. Der Stier rächt sich und trifft ihn an der Augenklappe.


Der 43-Jährige erleidet Verletzungen im Gesicht,lässt sich behandelt und quält noch am gleichen Tag einen weiteren Stier. Bewundernd schreibt "El Mundo": "Wenn jeder Mensch eine bestimmte Zahl von Wundern zur Verfügung hat, hat Padilla seine Quote längst ausgeschöpft."

2011 hatte ein Stier dem Torero das Auge herausgerissen.

Diese Tierquälerei muss enden!

Mit dieser Petition, die auch an die spanische Regierung geschickt wird, fordern Tierschützer ein Ende der Stierkämpfe. Für immer.

Mindestens 40.000 Unterzeichner sind nötig, nur noch wenige Hundert fehlen (Stand 17. Oktober, 12.05 Uhr)

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.