wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
100-fache Dosis Koffein: Ein Kommafehler bringt zwei Studenten an den Rand d ...

100-fache Dosis Koffein: Ein Kommafehler bringt zwei Studenten an den Rand des Todes

News Team
02.02.2017, 10:47 Uhr
Beitrag von News Team

Die britische Northumbria University im britischen Newcastle testete die Auswirkung von Koffein auf die Leistung von Sportlern. Das berichtet der britische Sender BBC.

Zwei Studenten nahmen demnach freiwillig an dem Versuch teil. Der Professor berechnete die Koffein-Dosis mit dem Handy und vertippte sich. Die Folge war lebensgefährlich!

Statt lediglich 0,3 Gramm wurden den Probanden 30 Gramm verabreicht – 100 Mal so viel wie eigentlich vorgesehen war. Das hat eine Wirkung, als hätten die Sportwissenschaftler jeweils 300 Tassen Kaffee auf einmal getrunken.


Der Berechnungsfehler führte zu starken Nebenwirkungen. Erst jetzt fiel dem Professor sein Missgeschick auf. Die beiden Studenten wurden umgehend einer Dialyse unterzogen, wodurch wahrscheinlich ihr Tod verhindert wurde.

BBC berichtet weiter, dass der Professor nun vor Gericht steht, da schon eine Menge von 18 Gramm Koffein tödlich sein kann. Der Staatsanwalt kritisierte, dass das Experiment ohne ärztliche Aufsicht durchgeführt wurde.

Die Universität unternahm keine Schritte, um sicherzustellen, dass die Angestellten wussten, wie sie für eine sichere Durchführung sorgen.

Die beiden Männer hatten großes Glück und haben sich wieder vollständig von dem Vorfall erholt. Dieses Experiment hätte auch anders enden können.


Diese Lebensmittel enthalten versteckten Zucker

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren