wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Um 2:30 Uhr nachts: 2-Jähriger büxt aus und macht sich auf den Weg zur Feuer ...

Um 2:30 Uhr nachts: 2-Jähriger büxt aus und macht sich auf den Weg zur Feuerwehr

News Team
30.05.2017, 11:43 Uhr
Beitrag von News Team

Diese Geschichte ist fast nicht zu glauben. Ein zweijähriger Junge hat sich im bayerischen Egmating nachts aus dem Elternhaus geschlichen, um mit Kuscheltier und Trinkflasche ausgestattet, die ortsansässige Feuerwehr zu besuchen.
Das berichtet der Münchner „Merkur“. Der Kleine kletterte offenbar gegen 2:30 Uhr aus seinem Gitterbett und ging zur Haustür hinaus, ohne dass die Eltern etwas bemerkten.
Zum Glück fiel das Kind einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer auf, der sofort die Polizei verständigte. Die Polizisten nahmen den Zweijährigen in ihrer Obhut und fuhren ihn nach Hause. Dass das gelingen konnte, lag daran, dass der gewitzte Junge die Beamten zu seinem Elternhaus lotsen konnte. „Da drin“, sagte er, als die Beamten am Haus der Eltern vorbeifuhren.
Die schockierten Eltern schlossen ihren Sohn erleichtert in die Arme. Sie hatten das Verschwinden gar nicht bemerkt. Der Vater sagte dem „Merkur“: „Wir werden Sorge dafür tragen, dass das nicht noch einmal passieren kann.“
Auf einen Feuerwehr-Besuch muss der Zweijährige allerdings nicht verzichten. Die Feuerwehr will den Kleinen ins Gerätehaus einladen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren