wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Angst vor Zeugnis-Ärger: Schüler (10) flüchtet mit dem Zug in die Schweiz

Angst vor Zeugnis-Ärger: Schüler (10) flüchtet mit dem Zug in die Schweiz

News Team
22.07.2017, 16:03 Uhr
Beitrag von News Team

Weil sich ein Schüler für seine Zeugnisnoten schämte und sich nicht mehr nach Hause traute, stieg der 10-jährige Junge aus Schleswig am Freitag laut "Hamburger Morgenpost" in einen ICE und flüchtete über Hamburg nach Basel (Schweiz).

Zwar hatte der Junge ein gültiges Ticket, dennoch wurde der Schaffner misstrauisch und alarmierte die Polizei. Bei der Ankunft des Zuges in der Schweiz nahmen den 10-Jährigen schon die Polizeibeamten in Empfang. Der Schüler wartet nun in Lörrach auf seine Eltern.

Die Noten des 10-Jährigen waren im Übrigen alles andere als schlecht. Nur eine 3 stand als schlechteste Note im Zeugnis.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bombendrohung in Braunschweig - Wer erkennt den Anrufer?


Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die Noten des 10-Jährigen waren im Übrigen alles andere als schlecht. Nur eine 3 stand als schlechteste Note im Zeugnis." So wie es aussieht, wird auf den Jungen ständig Druck ausgeübt, um der allerbeste zu sein. Wer weiß, wie die Eltern ticken. Es ist nur eine Vermutung, doch sollte man den Jungen separat ohne Eltern befragen.
  • 22.07.2017, 22:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.