wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zoo in Dresden schläfert drei Schneeleoparden ein

Zoo in Dresden schläfert drei Schneeleoparden ein

News Team
25.07.2017, 13:06 Uhr
Beitrag von News Team

Das Leben der Schneeleoparden im Dresdner Zoo dauerte nur kurz. Im Alter von einem Monat wurden die drei flauschigen Babys jetzt eingeschläfert.

Die Pfleger und Ärzte rangen sich zu der Entscheidung durch, weil die Kleinen eine chronische Augenerkrankung aufwiesen.

Es handelt sich um ein Kolobom, einen Spalt im Auge. Entzündungen und Infektionen des Auges sind wegen fehlender Hornhaut zu erwarten.

Um den Tieren Schmerzen, Erblindung und ein gehemmtes Aufwachsen zu ersparen, entschieden sich die Verantworten zur Tötung.

„Schweren Herzens haben wir uns am 21. Juli entschieden, die drei zum damaligen Zeitpunkt erst 4 Wochen alten Jungtiere der Schneeleoparden einzuschläfern“, sagte Zootierarzt Dimitri Widmer zu "Bild".

Die Erkrankung tritt weltweit häufig bei Schneeleoparden auf, es könnte sich um einen genetischen Defekt handeln.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.