wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
4 Stunden im Flugzeug eingesperrt! Verzweifelte Passagiere alarmieren die Po ...

4 Stunden im Flugzeug eingesperrt! Verzweifelte Passagiere alarmieren die Polizei

News Team
02.08.2017, 12:51 Uhr
Beitrag von News Team

336 Passagiere eines Air-Transat-Fluges saßen nach einer ungeplanten Zwischenlandung in Ottawa (Kanada) vier Stunden lang auf dem Rollfeld fest. Dabei wurden die Fluggäste weder mit Wasser oder Essen versorgt, noch gab es eine Klimaanlage.

Laut „dpa“ setzten einige Passagiere nach vier Stunde des Wartens verzweifelte Notrufe ab. Erst dann wurden die Türen des Flugzeugs geöffnet und Wasser verteilt. Eine Person musste sogar ärztlich versorgt werden.

Zwischenlandung wegen Unwetter

Grund für die Verzögerung war der erhöhte Verkehr in Ottawa. Die Maschine, die aus Brüssel kam und in Richtung Montreal unterwegs war, musste wegen eines Unwetters in die kanadische Hauptstadt umgeleitet werden.

Transat behauptete, der Flughafen hätte keine verfügbaren Treppen für die Maschine gehabt. Es habe auch keine Möglichkeit der Versorgung mit Trinkwasser oder Treibstoff gegeben.

Flughafen widerspricht Airline

Der Flughafen widersprach der Darstellung der Fluggesellschaft. Demnach hätten Treppen und Busse bereitgestanden, um die Passagiere ins Flughafengebäude zu bringen.

Fluggesellschaft und die Crew seien aber „unkommunikativ“ gewesen und hätten nicht auf das Angebot reagiert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Videofahndung nach Einbrecher Trio


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.