wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Terror-Warnung in Rotterdam: Zweite Festnahme nach Konzert-Absage

Terror-Warnung in Rotterdam: Zweite Festnahme nach Konzert-Absage

News Team
24.08.2017, 09:38 Uhr
Beitrag von News Team

Eine Terror-Warnung in Rotterdam hat am Mittwochabend zum Abbruch eines Popkonzerts geführt.

In der Nähe des Clubs, in dem die US-Band Allah-Las auftreten sollte, war ein spanischer Lieferwagen mit einer Ladung Gasflaschen aufgefallen. Da Hinweise für die Terror-Warnung auch aus Spanien kamen, handelte die Polizei umgehend.


Möglicherweise geriet die Band aufgrund ihres Namens ins Visier, der jedoch keinerlei religiösen Bezug hat.

Entwarnung bei spanischem Lieferwagenfahrer

Laut "Bild" steht der festgenommene Fahrer jedoch in keinem Zusammenhang mit einer Terrordrohung. Der spanische Monteur sei betrunken gewesen. Es gebe zudem eine nachvollziehbare Erklärung, dass sein Lieferwagen mit der gefährlichen Fracht beladen gewesen sei.

Derweil soll ein zweiter Verdächtiger in den Niederlanden festgenommen worden sein. Wie der öffentlicht-rechtliche Sender "NOS" berichtet, wurde ein 22-Jährige gegen 2 Uhr in seiner Wohnung verhaftet. Der junge Mann soll im Zusammenhang mit einer Anschlagsdrohung stehen. Seine Wohnung liegt in der an Belgien grenzenden Provinz Nordbrabant.

Eine Verbindung zu den jüngsten Terroranschlägen in Barcelona und Cambrils soll es laut der Anti-Terror-Verantwortlichen nicht geben.

Konzertabsage im Interesse der Sicherheit

Die Behörden rechtfertigen die Konzertabsage:

Im Interesse der Sicherheit gehen wir natürlich keinerlei Risiko ein

, so ein Polizeisprecher laut Nachrichtenagentur ANP.

Nach den Anschlägen in Spanien war bekannt geworden, dass die Attentäter ursprünglich Angriffe mit Gasflaschen geplant hatten.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Video-Fahndung nach Vergewaltigung! Polizei sucht mit Hochdruck nach diesem Mann


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.