wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Frau Flodder oder „Der produzierte Prolet“

Frau Flodder oder „Der produzierte Prolet“

18.09.2017, 16:20 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Zu dem aberwitzigen Kampf , der momentan hier abgeht, habe ich bisher meinen Mund gehalten, habe spontan die Luft angehalten, als ich den jetzt so geschmähten bewussten Kommentar las; genauso, wie ich in den vergangenen Monaten immer wieder nach Luft geschnappt habe, wenn ich die Pamphlete, Aufrufe, Ergüsse der „Dame ohne Heizöl“ lesen musste.

(Ich zitiere jetzt nichts von all dem; die Plattform hier stellt jedem das Suchwerkzeug zur Verfügung. Möge sich jeder selbst sein Bild machen.)

Anscheinend sieht hier keiner, dass der angeblich so verdammenswürdige Heizöl-Kommentar der logische und verständliche Schlusspunkt war unter einer langen Reihe von Klischees, die von der verehrten Userin selbst aufgestellt wurden; Klischees, mit denen sie selbstverliebt spielt, die sie (täglich!) leichtfüßig in Form von bewusst ausgewählten Fotos und Texten unters Volk verteilt und die täglich (!) gern gelesen werden—meist von Männern, die sie genau deswegen umschwärmen und lobhudeln.

Keiner kennt sie wirklich, und ich nehme mal an, selbst die, die sie besucht haben und das nicht müde werden zu erwähnen, kennen nicht ihr wahres Gesicht.

Das muss man in so einer virtuellen Community auch gar nicht; mit ein bisschen Grips reicht es, eine bestimmte „Linie“ durchzuziehen—die Leute werden es schon glauben, sie sind begierig danach.
Das alles ist feiner Zeitvertreib, solange es virtuell bleibt. Und wenn es jemand braucht, um sich in öffentlichem Interesse zu baden, dann sei ihm das gegönnt.

Man kann es mögen, dann macht man mit.
Man kann es ablehnen, dann wendet man sich kopfschüttelnd ab; das soll jeder machen, wie er meint.
Es guckt ja auch nicht jeder „Schwiegertochter gesucht“ oder wie diese Schlüsselloch-Sendungen alle heißen.
Wer seinen Voyeurismus und seinen Hang zu Skandalsendungen hier abarbeiten will, dem gönne ich die primitiven kleinen Zurschaustellungen von Herzen.
Aber bitteschön, dann bleibt doch auch dabei.
Die falsche Empörung, die sich jetzt überall breit macht, weil eine Userin exakt nach Plan reagiert und im selben Stil zurückschlägt, kann ich allerdings so gar nicht nachvollziehen.
Frau „Flodder“ (denn als solche stellt sie sich dar) muss nun nicht aufheulen, wenn das Klischee zurückschlägt und sich ihrer bedient:
So ist das halt bei reality- bzw. doku soaps.
Schnell geschrieben, schnell vertilgt, schnell vergessen.
Zum Glück!
Etwas Feines habe ich bei zeit.de gefunden; über die Mechanismen der "doku soap" bei den sogenannten "Privaten".
Lest mal!
http://www.zeit.de/2010/32/Dokusoaps


"Doku-Soaps: Der produzierte Prolet
Bei aller Kritik an den öffentlich-rechtlichen Sendern – den neuesten Tiefpunkt der Privaten haben sie noch nicht erreicht: Das sind die Doku-Soaps, frei erfundene Elendsreportagen auf RTL.
Von Nina Pauer
5. August 2010, 8:00 Uhr Editiert am 8. September 2013, 7:00 Uhr 174 Kommentare
Aus der ZEIT Nr. 32/2010

Die Kamera zoomt auf Elli. Die 38-jährige Hartz-IV-Empfängerin liegt im Bademantel auf dem Sofa vor dem Fernseher und stopft Kartoffelchips in sich hinein. Zaghaft betreten zwei Kinder die Szene. "Mama, wir haben Hunger", druckst Kevin. "Watt is?!", herrscht die Mutter ihn mit vollem Mund an. "Mein Gott, dann geh doch nach McDonald’s und hol dir watt! Und jetzt geh mir aus’n Bild!" Dramatische Popmusik setzt ein. Ellis Geschrei wird von der Melodie des Trailers überblendet.

Es ist einer der typischen Einstiege von Familien im Brennpunkt, der zurzeit erfolgreichsten Sendung im Nachmittagsprogramm des deutschen Fernsehens. In der Episode "Unzufriedene Mutter ist mega-aggressiv" wird der Fall einer arbeitslosen, kaufsüchtigen, ihre Kinder hungern lassenden und ihren Mann krankenhausreif schlagenden Frau vorgestellt. Die Geschichte ist frei erfunden. Das neue Format, mit dem RTL mit fiktiven Problemen von fiktiven Personen wie Elli seit rund einem Jahr bahnbrechende Quotenerfolge am Nachmittag verbucht, heißt Scripted Reality. Im Dreiviertelstundentakt werden in den Dokusoaps Familien im Brennpunkt, Betrugsfälle und Verdachtsfälle alle erdenklichen Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen vorgeführt: Familien- und Eifersuchtsdramen, schwangere Teenager, Schlägereien, Missbrauch, Mobbing, Diebstahl, Alkoholismus, Armut. Den täglichen Marathon vermeintlich authentischer Tragödien verfolgen im Schnitt 30 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer.

Was vor rund zehn Jahren in Talkshows wie Arabella Kiesbauer und Gerichtssendungen wie Richterin Barbara Salesch als Versuch begann, durch gezieltes Casting von extremen Charakteren der Realität ein bisschen "nachzuhelfen" und damit gegen sinkende Quoten und Werbeeinnahmen anzukämpfen, hat sich mit den Nachmittagssoaps zum festen Format entwickelt. Im Court TV und in den Talkrunden mussten die wahren Fälle mit der Zeit den schrilleren, von Drehbuchautoren geschriebenen und von Laiendarstellern gespielten Geschichten weichen. In den neuen Dokusoaps werden die erfundenen Krawallgeschichten der Personen, die sich vor einigen Jahren noch auf Talkshowsesseln beschimpft haben, nun direkt in deren vermeintlichen vier Wänden abgefilmt. Ein Studio mit aufwendiger Beleuchtungstechnik ist bei diesen fiktiven Homestories nicht mehr vonnöten, gedreht wird in gemieteten Wohnungen, wodurch die Produktionskosten dramatisch gefallen sind.

Auch inhaltlich ist durch das neue Format der stark komprimierten Geschichten für die Produzenten und Sender vieles einfacher geworden: Da alle Handlungen Regieanweisungen folgen, wird statt wochenlanger Dreharbeiten im Schnitt nur eineinhalb Tage gefilmt. Auch in den brenzligsten Momenten wird der Dreh nicht unterbrochen, das Filmteam kann jeden Ehestreit bis ins Schlafzimmer verfolgen, jede Affäre, jede kriminelle Tat darf es in Großaufnahme dokumentieren. Die vormals zu berücksichtigenden und damit oft als Zensur wirkenden Persönlichkeitsrechte der Akteure vor der Kamera spielen bei den fiktiven Geschichten keine Rolle mehr.
Die klassische Dokumentation wird bis ins Detail imitiert

Mit der Scripted Reality ist eine Art umgekehrter Truman Show entstanden. Während der von Jim Carrey gespielte Held Truman Burbank in Peter Weirs Film von 1998 ohne sein Wissen bei jedem Schritt gefilmt wurde und alle seine Mitmenschen bis hin zu seiner Frau engagierte Schauspieler waren, ist in der Welt der Dokusoaps die Fiktionalität nur für den Darsteller offengelegt. Diesmal ist es das Publikum, bei Weirs Film von Anfang an um die Inszenierung wissend, das sich nie sicher sein kann: Ist die Geschichte, sind die Personen echt? Erst im Abspann setzt der für eine Sekunde aufblinkende Hinweis den Zuschauer in Kenntnis: "Alle handelnden Personen sind frei erfunden".

Die Dramaturgie, in der die Nachmittagsshows die kaputten Einzelschicksale und familiären Albträume filmisch aufbereiten, simuliert hingegen mit allen Mitteln das Gegenteil: Wahrhaftigkeit. Durch eine kommentierende Reporterstimme, durch Schimpfwörter ersetzende Pieptöne und durch zwischengeschnittene Interviews der Akteure, die bei allem, was sie tun, auf Schritt und Tritt begleitet werden, wird die klassische Dokumentarsendung bis ins Detail imitiert. Wird das Kamerateam wie im Fall der mega-aggressiven Mutter doch einmal aus der Wohnung geworfen, filmt es durchs Schlüsselloch weiter. Die Authentizität einer voyeuristischen Reportage ist perfekt inszeniert.

Für die Macher der gestellten Dokumentarserien ist die Frage nach der Erkennbarkeit der Inszenierung nebensächlich. Dem Zuschauer sei es egal, ob die Szenen echt seien oder nicht, für ihn zähle allein das Fernsehvergnügen. "Da wir letztlich – wenn auch mit anderen Mitteln – fiktionale Unterhaltung produzieren, tun wir das, was fiktionale Unterhaltung immer getan hat: Wir dramatisieren", so der Pressesprecher des Unternehmens Filmpool, der erfolgreichsten Produktionsfirma für Scripted-Reality-Formate in Deutschland.


Auch Medienforscher sehen im sogenannten factual entertainment der Scripted Reality kein genuin neues Genre. Die Inszenierungsmaschine Fernsehen lege mit dem neuen Format nun lediglich offen, dass und nach welchen Regeln sie Wirklichkeit inszeniere. "Angewandter Konstruktivismus" nennt Professor Bernhard Pörksen vom Institut für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen die neue Entwicklung. Den Erfolg der Pseudo-Dokus sieht er im gesteigerten Realitätshunger des Zuschauers bedingt. In Zeiten der Medialisierung aller Bereiche der Gesellschaft wachse beim Publikum ein enormes Bedürfnis nach Authentizität.

Umso ironischer die dialektische Umkehr: Das Einzige, was das Verlangen nach wahren Inhalten zu stillen vermag, ist das, was es überhaupt erst ausgelöst hat: Inszenierung.

Die Grauzone, die durch die faktisch-fiktionalen Hybridformate entstanden ist, betrifft nicht nur den Zuschauer, sondern auch das Verhältnis des Schauspielers zu seiner Rolle. Die Identität des gecasteten Laien ist zwar hinter einem falschen Namen verdeckt. Doch die Geschichte, die er spielt, funktioniert nur durch seine Individualität. Sein dilettantisches Spiel und Improvisieren der Dialoge sind für die Produzenten kalkulierte Authentizitätssignale an den Zuschauer: Wer sich vor der Kamera so ungelenk gibt, kann nur echt sein.

Der Laiendarsteller wird damit zum Hybridwesen: Er spielt jemand anderen, ohne dass sein Publikum dies wahrnimmt. Gibt der Laie der Kamera seinen Körper preis, der oft stark übergewichtig, verlebt oder schwanger ist, muss außer der zuweilen eingesetzten blauen Schminke, die vorhergegangene körperliche Gewalt bezeugen soll, nichts an ihm verändert werden. Der Darsteller soll sich so wenig wie möglich verstellen. Dass er meist nur über einen überschaubaren Wortschatz verfügt und selten mehrere Sätze in grammatikalisch korrekter Form vorbringt, ist sein kostbarstes Gut.

Dem Schauspieler helfe die Tatsache, dass er oft ähnliche Geschichten wie seine Rollenfigur erlebt habe, so eine Casting-Agentin, die sämtliche Realityshows mit immer neuem Menschenmaterial versorgt. Die Lebenswelten, aus denen die Laiendarsteller stammen, entsprächen stets, zumindest in abgeschwächter Form, denen ihrer Charaktere, den, wie die Agentin hinter vorgehaltener Hand sagt, "gehirnamputierten Hartz-IV-Empfängern".

Schwangere Teenies und stark Fettleibige könne sie immer gut gebrauchen, berichtet die Casting-Agentin. Sie lacht. Nüchtern, abgeklärt und dabei stolz wie eine Zirkusdirektorin, die weiß, dass sie mit ihren neu engagierten Exoten einmal mehr das gesamte Zelt wird füllen können. "Wieso sollte ich Mitleid mit den Leuten haben?", schnaubt sie, "die machen doch alle freiwillig mit!"

Dass in der inszenierten Realität ausschließlich soziale Dramen vorgeführt werden, stuft die Medienwissenschaftlerin Joan Kristin Bleicher von der Universität Hamburg als logische, zugespitzte Fortführung einer historisch konstanten sozialen Funktion ein. Die Sendungen befriedigten die immer dagewesene Lust am Beobachten des Elends anderer: "Früher ging man mit dem Picknickkorb zur öffentlichen Enthauptung, heute schaut man eben Dokusoaps."


Das Nachmittagsfernsehen also als moderne Negativfolie zur Selbstbeobachtung und gleichzeitigen sozialen Abgrenzung von Verlorenen, die noch Verlorenere verlachen? Scripted Reality als Zementierung des Abgehängtseins von Menschen am unteren Ende der gesellschaftlichen Leiter, die Tag für Tag stundenlang in die Welt des Trashs abtauchen, aus der sie selber entstammen?

Die Clips der Sendungen, die sich der Zuschauer auf dem stark genutzten Internetportal der Sender im Nachhinein abrufen kann, sprechen für sich. Der Vorgang, in den YouTube-ähnlichen Einheiten des Onlinemenüs aufgefächert in sämtliche Spielarten, ist immer derselbe: das Ausstellen kaputter Menschen. In der Galerie der im Internet erhältlichen Mini-Sozialpornos wird jede voyeuristische Präferenz bedient: Wer gerne die stille Verwahrlosung einsamer, sozial inkompetenter Menschen beobachtet oder gerade andersherum die rasende Verzweiflung verschuldeter Spielsüchtiger oder die gewaltsame Eskalation von Eifersuchtsdramen präferiert, wird hier fündig. Schier unendlich ist die aus vermeintlicher Normalität bestehende Datenbank.
Die Unglücklichen gieren nach dem Schicksal noch Unglücklicherer

Doch welche Botschaft und welche Folgenhaftigkeit steckt in einer Normalität, in der Menschen nur noch Problemfälle darstellen, in der Kommunikation nur noch als Kriegshandlung betrieben wird, in der Aggressivität, körperliche Gewalt, Betrug, Lethargie und Respektlosigkeit als Standards des zwischenmenschlichen Kontakts inszeniert werden?

In der Scripted Reality existiert Interaktion nur noch als ein Set einiger weniger Verhaltenscodes. Durch die Wiederholung entstehen tradierte Codes zugespitzter Emotionalität, die einem ewig gleichen Muster der unkontrollierten Gefühlsausbrüche folgen. Zwischen Ausrasten, Zusammenbrechen, gegenseitigem Beschimpfen und höhnischem Verachten gibt es keine Zwischentöne mehr.

Es sind dieselben Verhaltenscodes, die bei Castingshows wie Dieter Bohlens Gesangswettbewerb zu beobachten sind. Die Körpersprache und die Wortwahl der beim Casting zusammenbrechenden, dem Moderator Rache für das Ausscheiden schwörenden aggressiven Jugendlichen sind mit denen der in der gescripteten Hochhausrealität ausflippenden Darstellern identisch. Es sind eben diese Verhaltenscodes, die beim Casting für die Pseudo-Dokus sofort gebucht werden. Und genau diese Verhaltensweisen, die Lehrer und Eltern bei den immer brutaler miteinander umgehenden jugendlichen Zuschauern beklagen. Nur schwer ist auszumachen, was in dieser Rückkoppelungsspirale als Erstes da war: die mediale Aufbereitung oder das Verhalten selber.

Wo in den Castingshows zumindest inhaltlich durch die Situation eines öffentlichen Wettbewerbs gewisse Grenzen gesetzt sind, scheint es in den geschriebenen Dokus keine natürlichen Beschränkungen zu geben. Die Pseudo-Wirklichkeit ist mit der Zeit immer lauter, kaputter und grausamer geworden. Und die Reizspirale des inszenierten Trashs scheint sich immer weiter zu drehen: Die Probleme der Akteure werden immer schwerwiegender, die Plots immer kaputter und absurder.

Während die Kommunikationsforscher im Tonfall der Hoffnung auf eine Art gesunde Grenze des Aushaltbaren aufseiten des Zuschauers und auf vormalige Abnutzungseffekte von Shows wie Big Brother verweisen, erfreuen sich die Produzenten immer noch steigender Einschaltquoten. Die Spitze des Erfolges von Scripted Reality sei noch nicht erreicht, so Tom Sänger, Unterhaltungschef bei RTL. Die Firma Filmpool gibt an, bereits Formate ins europäische Ausland verkauft zu haben und im nächsten Schritt in die Prime Time des Abendprogramms einziehen zu wollen."

Mehr zum Thema

239 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich muss leider feststellen, dass sich auch nach fast 2 Monaten absolut nichts geändert hat. Ich habe sogar den Eindruck, dass sich die Provokationen noch gesteigert haben. Ich glaube, da muss ich auch nur ein Wort erwähnen "Meldemuschi"- Ein frauenverachtender, sexistischer Begriff (Muschi war noch NIE unisex), kreiert von einer Frau.
  • 08.11.2017, 10:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für das Einstellen des Textes aus dem Link, Polly.

Parallelen sind offensichtlich, die Inszenierung perfekt.

Nachdenklich wurde ich bei dieser Passage:

"Es sind eben diese Verhaltenscodes, die beim Casting für die Pseudo-Dokus sofort gebucht werden. Und genau diese Verhaltensweisen, die Lehrer und Eltern bei den immer brutaler miteinander umgehenden jugendlichen Zuschauern beklagen."

Ob sich jeder bewusst ist, was das heißt? Was in RTL und Konsorten im Großen passiert, findet man hier im Kleinen...
  • 22.09.2017, 10:08 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zitat: "Frage doch lieber mal deinen Freund, was er zu seiner Indiskretion und seinem Verrat an jemandem, die ihn vertraute zu sagen hat.....und was er sich denkt, wenn er hier mit seiner Weiterträgerin den „Mildtätigen“ mimt u. sich nach alter Manier von seinen Vasallen beklatschen lässt. "

Mittlerweile kann ich gar nicht mehr beschreiben, wie mich diese Manipulations-Versuche anko...en
Wie hieß diese Hausmeisterin aus der Lindenstraße?
Ach ja, Else Kling.....Das obige Zitat könnte doch wirklich von ihr sein, oder?

Andeutungen, die dann vielleicht zu Vermutungen führen aus denen dann irgendwelche "ich habe gehört" Wahrheiten werden und wenn das Pferd dann dan Rennen ist, will diejenige, die es angetrieben hat, das natürlich nie und nimmer beabsichtigt haben. So auf die Art "was rennt der dumme Gaul auch los"

Du hast recht wize.life-Nutzer, so ne "falsche Empörung" hat schon was.
  • 20.09.2017, 01:37 Uhr
  • 6
Zumal es überhaupt nicht stimmt, dass da im Vertrauen Erzähltes von dem Betreffenden weitergetratscht wurde. Aber diejenige, die es richtigstellen könnte, schweigt natürlich....
  • 22.09.2017, 10:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Du hast Deine persönlichen Gedanken und Eindrücke sehr gut beschrieben. Auch ich empfinde das so ....leider.
  • 19.09.2017, 16:21 Uhr
  • 9
Danke, Heike!
  • 19.09.2017, 17:17 Uhr
  • 4
  • 19.09.2017, 23:30 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Freundschaft zwischen Frauen ist nicht viel mehr als ein Nichtangriffspakt.

Henry de Montherlant
  • 19.09.2017, 09:20 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Aberwitz" ist ein schönes, sehr altes Wort.
„Wie dagegen im engsten Umkreis Menschen dort verdummen, wo ihr Interesse anfängt, und dann ihr Ressentiment gegen das kehren, was sie nicht verstehen wollen, weil sie es allzu gut verstehen könnten, so ist noch die planetarische Dummheit, welche die gegenwärtige Welt daran verhindert, den Aberwitz ihrer eigenen Einrichtung zu sehen, das Produkt des unsublimierten, unaufgehobenen Interesses der Herrschenden"
*Theodor W. Adorno:
Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben.
Suhrkamp, Frankfurt am Main 1971,
Seite 263
(Erstveröffentlichung 1951)*

"An allem Unfug der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern!"
So spricht Prof. Dr. Kreuzkamm im fliegenden Klassenzimmer von Erich Kästner

Ein nicht unerheblicher Teil dessen, was wir hier bei WL an unschönem, taktlosem und teilweise recht niederträchtigem lesen müssen, resultiert ja nicht nur aus der, sagen wir mal "sehr speziellen", Psyche des/der Verfassers/Verfasserin, sondern zu einem sehr hohen Teil aus der Tatsache, dass hier, von interessierten Brandstiftern, immer und immer und immer wieder ein Brikett nachgelegt werden muss, um jenes unangenehm qualmende und stinkende Feuerchen am kokeln zu halten.

Und ja, es gibt Aussagen zu tatsächlichen oder vermeintlichen Inhalten, denen muss, im Interesse einer Diskussionskultur, um der Inhalte Willen deutlich und klar widersprochen werden.

Weithin sichtbare menschliche Ausrutscher gehören, gleich wem sie unterlaufen, dazu beileibe nicht!
Dieses zu inkorporieren, wäre ein sehr hilfreicher Beitrag zur Förderung einer zivilisierten Streitkultur auf dieser Page.
  • 19.09.2017, 05:15 Uhr
  • 17
Danke Leon.
  • 19.09.2017, 07:06 Uhr
  • 2
Danke!
  • 19.09.2017, 10:35 Uhr
  • 4
Nicht aufregen,nur wundern ...

Was sich nicht verstehe, Freundschaften hin oder her.
Ich muss doch so objekt sein, zu erkennen was das arme Opfer da ständig inszeniert .
Nochmal für die,die den den Hintergund der Rachefeldzuges von A. nicht kennen.
Ein paar Leute haben ihr nicht vertraut und sie als "nicht vertrauenwürdig" ausgeschlossen, das ist zwar schon mindestens 2 Jahre her ,aber das kann sie offensichtlich nicht verkraften.
Dehalb ihre ständigen subtilen Gemeinheiten gegen Leute, von denen sie meint, das die daran beteilgt gewesen sind.
  • 19.09.2017, 15:55 Uhr
  • 4
Kann es sein, dass es denkbar wäre, dass die Möglichkeit besteht, dass dir grade ein Brikett aus der Handtasche gerutscht ist?
  • 19.09.2017, 16:21 Uhr
  • 7
Nein aber ich denke man sollte schon mal zur Klarstellung beitragen, Weißt Du, ich habe das Ganze einfach so satt. Fairness hat bei mir oberste Priorität. Ansonsten reagiere ich allergisch .
  • 19.09.2017, 16:28 Uhr
  • 4
Sowie ich die Situation einschätze, gibt's da nichts mehr klar zu stellen. Dazu sind alle beteiligten Eiferer schon viel zu fest gefahren.
Gewinner, Verlierer? Gibt es nicht. Bestenfalls Überlebende.
  • 19.09.2017, 17:27 Uhr
  • 9
ich würde mir auch wünschen, wenn jegliche Art von Verbrennungsmaterial/Brandbeschleuniger weggepackt würde

Feuer einfach ausgehen lassen .
Punkt.
  • 19.09.2017, 17:30 Uhr
  • 13
[i]Nochmal für die,die den den Hintergund der Rachefeldzuges von A. nicht kennen.[/i]

Nein, Linda, pack das Brikett wieder ein, ich will das hier nicht.
  • 19.09.2017, 17:34 Uhr
  • 4
Bin ja schon weg
  • 19.09.2017, 18:24 Uhr
  • 0
Ich danke dir!
  • 19.09.2017, 18:30 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer, sorry, ich komme erst jetzt zum Antworten.
Die Idee ist ja richtig, aber die Suchfunktion ist nicht exakt genug, dass sich jemand damit wirklich auseinandersetzt. Außerdem hat man oft nicht die Zeit und auch nicht die nötige Energie...
Und "50-60 Beiträge durchforsten" heißt eben auch die Kommentare der anderen lesen zu müssen, die sich da geäußert haben: Äußerst langwierig und lästig...
Ich habe das alles schon versucht...*ächz*
  • 19.09.2017, 18:48 Uhr
  • 2
Das weiß ich wohl, wize.life-Nutzer. Aber wirklich relevant und aufschlussreich sind oft die Kommentare, die unter den Fundstellen liegen...
Die Suche liefert nur die Notizen bzw. Beiträge. Willst du nach bestimmten Stichworten suchen, kommt zu viel Unbrauchbares.
  • 19.09.2017, 20:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
„ …. Habe bis jetzt meinen Mund gehalten... “
(Abber jetzt, jetzt muss ich meine gewichtige Meinung äußern, zu der Dame ohne Heizöl )

„„Keiner kennt sie wirklich, selbst die nicht die sie besucht haben, kennen ihr wahres Gesicht“

(deshalb hier meine Flodderexpertiese > die Leute werden es schon glauben, sie sind begierig danach.)

"...Man kann es mögen, dann macht man mit."
(Was ich mir hiermit gönne!)

"Man kann es ablehnen, dann wendet man sich kopfschüttelnd ab; das soll jeder machen, wie er meint."
( Ich gehöre jedenfalls nicht dazu)

"Es guckt ja auch nicht jeder „Schwiegertochter gesucht“ oder wie diese Schlüsselloch-Sendungen alle heißen."
( Abber "kleine primitive Zurschaustellung" kann ich auch)

"Wer seinen Voyeurismus und seinen Hang zu Skandalsendungen hier abarbeiten will, dem gönne ich die primitiven kleinen Zurschaustellungen von Herzen."
( so auch mir)

So und zu guter Letzt befragt nicht die Zeit.de sondern euren Guru
der sich wohl nach seiner Indiskrition und was daraus geworden ist
etwas schaukelt, was er schon lange nicht mehr besitzt!

Die in Klammern gesetzten Sätze drücken nur "Gefühle und Gedanken, die bei mir ausgelöst werden" aus!

Wünsche Euch ein nächtlich-fröhliches Abarbeiten an einem Menschen, dessen wahres Gesicht ich seit mehr als 2 Jahren persönlich kenne
und sehr schätze!
IHR, die sie mit Schmutz bewerft, besudelt euch damit nur selber!
  • 19.09.2017, 00:37 Uhr
  • 13
Du hättest gut getan, Alice 'n bisschen zu bremsen, Brigitte, wenn du so gut Freundin mit ihr bist. So manch einer fühlt sich belogen und betrogen von ihr. Sie hätte jetzt dieses Fass nicht noch aufmachen sollen, das war blöd. Und es war klar, dass das nicht ohne Gegenrede stattfindet. Was dachtest du denn?
  • 19.09.2017, 01:48 Uhr
  • 29
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
wize.life-Nutzer, das war's dann fürs Erste.
Ich hatte mehrfach gebeten, hier nicht zu "kübeln".
Du bist raus.
  • 19.09.2017, 08:21 Uhr
  • 6
Danke Polly! Den muss sich keiner antun!
  • 19.09.2017, 08:21 Uhr
  • 11
  • 19.09.2017, 08:25 Uhr
  • 5
Ach guck der Robert, noch jemand der meint, mir gute Ratschläge geben zu müssen. Ausgerechnet jemand der Menschen gerne als Pissnelken bezeichnet und der wohl vergessen hat, was er mir mal über seine „Passion“ hier bei wl erzählt hat.
Frage doch lieber mal deinen Freund, was er zu seiner Indiskretion und seinem Verrat an jemandem, die ihn vertraute zu sagen hat.....und was er sich denkt, wenn er hier mit seiner Weiterträgerin den „Mildtätigen“ mimt u. sich nach alter Manier von seinen Vasallen beklatschen lässt.
Anschließend kannst DU mal darüber nachdenken, was blöd ist.
  • 19.09.2017, 09:18 Uhr
  • 8
Es könnte dir nicht schaden, 'n guten Ratschlag zu überdenken und ihn möglicherweise anzunehmen, anstatt mich hier mit der Preisgabe diverser "Passionen" zu bedrohen, von denen ich dir natürlich erzählt habe, weil du meine totale Intimfreundin bist.. Auch was das, was ich dir sagte, mit einem ominösen "Freund" zu tun haben soll, bleibt mir rätselhaft. Ich hab' dir einfach einen Tipp gegeben, Brigitte. Sogar ohne den Begriff "Pissnelke" zu verwenden. Du reagierst hier wie die permanenten Denunziantenschreier, die nicht in der Lage sind, einen Beitrag kritisch zu sehen und sich stattdessen über die Reaktionen darauf echauffieren.
  • 19.09.2017, 10:02 Uhr
  • 20
Geradezu exemplarisch aus dem Lehrbuch, wie hier ein Gerücht (Nein, 2 oder 3 sogar!) von wize.life-Nutzer zur Gewissheit getrimmt wird und gnadenlos, mit nebulösen Andeutungen, ins Netz gestellt wird. Jemand, der arglos hier hineintappt, glaubt nun, Robert habe "verdeckte Leidenschaften", die er wize.life-Nutzer im Vertrauen (?) erzählt habe.
HALLO??? Jemand zu Hause da oben im Hirn?

Ich möchte das hier gern stehen lassen, obwohl das alles gegen meine ursprüngliche Absicht war, denn besseres Anschauungsmaterial, was Hetze und Verdächtigungen anrichten können, gibt es nicht:

[b][i]"Ach guck der Robert, [...] der wohl vergessen hat, was er mir mal über seine „Passion“ hier bei wl erzählt hat."[/i][/b]

[b][i]"... jemand der Menschen gerne als Pissnelken bezeichnet" [/i][/b]

[b][i]"Frage doch lieber mal deinen Freund, was er zu seiner Indiskretion und seinem Verrat an jemandem, die ihn vertraute zu sagen hat[...] wenn er hier mit seiner Weiterträgerin den „Mildtätigen“ mimt"[/i][/b]

Heute nacht, um 00:37, hieß es von derselben Userin noch
[b][i]"IHR, die sie mit Schmutz bewerft, besudelt euch damit nur selber!" [/i][/b]

Und jetzt?

wize.life-Nutzer, ich hatte mehrfach hier gebeten, den Schlamm und den Dreck einfach mal liegen zu lassen, um sich vielleicht sachlich mit solch einer Situation auseinander zu setzen. Das scheint dir unmöglich zu sein, und ich muss Robert recht geben, wenn er sagt:
[i]"Du reagierst hier wie die permanenten Denunziantenschreier" [/i]
  • 19.09.2017, 11:36 Uhr
  • 19
Abschlußstatement!
Du nennst deinen > Frau Flodder > Beitrag also sachlich wize.life-Nutzer? Ok, eine sonderbare Definition!
Das Robert Alice als Pissnelke bezeichnet hat, ist keine "nebulöse Andeutung" sondern Fakt!
Außerdem habe ich ihn lediglich an eine Aussage erinnert, die er mir gegenüber gemacht hat. ... ER soll sich daran erinnern.... nicht du und erst recht nicht das ganze Forum!
Also lass den "Denunziantenschreier" ruhig stecken u. schaut euch lieber in den eigenen Reihen um.
Eure Erziehungs u. Diffamierungsmaßnahmen ziehen bei mir nicht und ich unterstreiche meinen letzten Satz, den du netterweise hier nochmal fett unterlegt hast!
  • 19.09.2017, 12:05 Uhr
  • 6
[i]Abschlußstatement! [/i]

Prima. Das nenne ich Selbstdisziplin.
Möge sie dir erhalten bleiben.
Mit Ausrufezeichen bin ich erst mal sparsamer...
  • 19.09.2017, 12:09 Uhr
  • 13
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ein Hinweis sei mir dennoch gestattet: So, wie Brigitte an Dinge "erinnerte", die ich ihr sozusagen im Vertrauen erzählt haben soll, hat sie wahrscheinlich auch Rose kreativ über unsere "Machenschaften" aufgeklärt.
  • 19.09.2017, 12:14 Uhr
  • 18
So etwa laufen solche Gerüchte ja. Und im Netz blitzartig.
Was früher Tage dauerte, ist heute einen Lidschlag entfernt.
wize.life-Nutzer hat hier noch mal exemplarisch gezeigt, wie so etwas läuft.
Und jeder täte gut daran, sich das vor Augen zu halten. Für manche ist es dagegen schon zu spät.
  • 19.09.2017, 12:17 Uhr
  • 15
Fazit - man vertraue bestimmten Leuten besser nichts an, das man nachher nicht öffentlich lesen möchte. Manchmal liest man auch Dinge über sich, die man noch gar nicht selbst wusste.
Schon interessant, die Mechanismen hier.
  • 19.09.2017, 12:18 Uhr
  • 13
[i]man vertraue bestimmten Leuten besser nichts an[/i] <--- Hier würde ich schon mal einen Punkt setzen, im Gegensatz zu deinem Komma.
Und vor allem, nicht nur "jemandem anvertrauen", sondern: Was ich im Netz über mich streue, propagiere, verteile, ausplaudere, muss ich ständig daraufhin abklopfen, ob es gegen mich gerichtet werden kann.
Und anscheinend muss ich mir ebenso klar darüber sein: [b]Wenn[/b] man es gegen mich richten kann, dann macht man das auch.
  • 19.09.2017, 12:23 Uhr
  • 6
Ich hab' ihr mit Sicherheit nichts anvertraut, auch wenn ich verbindlich mit ihr umgegangen bin. Nett war sie ja, aber getraut habe ich ihr nicht.
  • 19.09.2017, 12:23 Uhr
  • 11
Robert - hätte mich auch gewaltig gewundert, aber das ist wie so oft, wenn das Denken von gewissen Sendern und Zeitungen beeinflusst wird - wenn nichts ist, macht man halt was. Damit was da ist.

Und Polly - ich setze gerne Kommas, sonst sind Nebensätze so einsam.

Man kann diesen Mechanismus auch für sich ausnutzen und Dinge streuen, die man gerne gestreut hätte - so habe ich es immer im Dorf gemacht, wenn ich den Dorftratsch in gewissen Richtungen lenken wollte. Das funktionierte prächtig - warum nicht auch hier.
Nur sollte man sich hinterher nicht beschweren, wenn die Sache eine Eigendynamik annimmt.
  • 19.09.2017, 12:42 Uhr
  • 5
Von "anvertrauen" war keine Rede!
Und jetzt legt ruhig noch nach.....
alles andere würde mich wundern.
  • 19.09.2017, 12:56 Uhr
  • 1
  • 19.09.2017, 12:57 Uhr
  • 12
[i]Abschlußstatement! [/i]

*eine nachleg*
  • 19.09.2017, 12:59 Uhr
  • 10
toller Strang.
Alice mit ihren Kraftausdrücken ist entschuldigt...ein kleines "Pissnelkchen" von Robert ist nu' plötzlich großes Thema. Merkst du noch die Verhältnismäßigkeiten, Frau A. ??
  • 19.09.2017, 13:11 Uhr
  • 22
  • 19.09.2017, 13:13 Uhr
  • 10
RENI! Nu aber!
Abschluss-Statement war schon...
  • 19.09.2017, 13:13 Uhr
  • 10
Jau......
  • 19.09.2017, 13:14 Uhr
  • 3
Hach - macht doch weiter, es ist so lustig. Man kann schon mal üben für die nächste Frau mit Herz im Spiegel beim Friseur - wenn man nicht den Kneifer vergessen hat.
  • 19.09.2017, 13:16 Uhr
  • 5
"Subtile Botschaften" musst du aber noch üben, Sara *g*
  • 19.09.2017, 13:17 Uhr
  • 10
Ich ondulier' mir jetzt die Haare...
  • 19.09.2017, 13:18 Uhr
  • 6
Danke Polly, dass du diesen Strang trotz allem stehen lässt.

Zeigt Brigitte hier doch wieder ihren wahren Charakter, ihren Willen, immer und überall Unfrieden und Streit zu sähen, Gerüchte und Unwahrheiten in Umlauf zu bringen. Anders liest man sie ja überhaupt nicht.
  • 19.09.2017, 14:57 Uhr
  • 16
[i]Danke Polly, dass du diesen Strang trotz allem stehen lässt. [/i]
Was ich nicht für möglich gehalten hätte, ist hier ja nun tatsächlich passiert: Dass sich eine ganz offen und ungeniert zum Verbreiten von Gerüchten und Vermutungen herablässt und uns zeigt, wie's geht.
  • 19.09.2017, 15:33 Uhr
  • 17
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
  • 19.09.2017, 17:19 Uhr
  • 8
Doro, es gilt hier, für Beitrag und Kommentare, immer noch dasselbe wie gestern.
  • 19.09.2017, 17:21 Uhr
  • 7
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Hier?
Ja.
  • 19.09.2017, 17:25 Uhr
  • 8
Doro, du rutschst jetzt mit Schmackes wieder in den Tratsch hinein. Warum muss das jetzt wieder kommen?
  • 19.09.2017, 17:33 Uhr
  • 13
Ich versteh' dich auch nicht, Doro.
Ist was mit dir?
  • 19.09.2017, 17:45 Uhr
  • 7
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
... ... ...
  • 19.09.2017, 17:52 Uhr
  • 1
Ich seh das langsam etwas anders:
Du trittst rasant-elegant in wize.life-Nutzers Fußstapfen und zeigst dieselben Techniken:verdeckte Hinweise, altes Geschwafel, nichts Belegbares, "alle anderen lügen",
"alles billig"
...und immer nur angedeutet, nebulös und URALT.
Geh doch mit solchen Kommentaren dorthin, wo sie willkommen sind und beklatscht werden. Das meine ich ehrlich, wirklich!
Hier nicht!
Hier: KEIN SCHLAMM.
  • 19.09.2017, 17:52 Uhr
  • 14
Im Moment sehe ich nur dich intolerant und provozierend, Doro. Besonders BaSu gegenüber. Mir ist das 'n Rätsel, du warst in diesem Thread nichtmal im Ansatz das Thema. Und gerade das scheint dich so wuschig zu machen, dass du dich selber schon mobbst.
  • 19.09.2017, 17:52 Uhr
  • 12
wize.life/themen/kommentar/59c04ac5e694aa15ce...019967cbbe1

...wobei ich dir in gewisser Weise recht geben muss: Du zeigst, wie es geht, ja!
  • 19.09.2017, 17:53 Uhr
  • 5
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Du hast aber in deinem vorherigen Kommentar schon wild um dich geschlagen. Ich fand's sehr bemerkenswert, dass Ba Su da nix zu gesagt hat. Und Andeutungen sehe ich nur von dir.
  • 19.09.2017, 17:56 Uhr
  • 11
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
ich hab nur auf deine Andeutungen reagiert
  • 19.09.2017, 18:00 Uhr
  • 10
.... ich lese hier mal mit um etwas über "Verschwörungspraktiken" zu lernen und über die Unfähigkeit Erwachsener Menschen zur Führung eines kultivierten Streitgespräches

Redet doch einfach Klartext, dann kann auch ein Unbeteiligter wie ich verstehen was hier abgeht....
  • 19.09.2017, 18:03 Uhr
  • 4
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
[i]Johannes, ich weiß auch nicht worum es hier geht, deshalb kommentiere ich ja. In intelligenten Strängen komme ich nicht mit, das ist mir zu schwierig. [/i]

So, Doro, das reicht, du bist vorerst draußen.
  • 19.09.2017, 18:05 Uhr
  • 12
.... das Fass kocht schon über ..... da kommt wohl nichts mehr in Richtung "Erwachsenenbildung" ...... Ich bin irgendwie enttäuscht........
  • 19.09.2017, 18:08 Uhr
  • 6
Das genau, Johannes, ist anscheinend nicht möglich.
Da wird gestichelt und angedeutet und möglichst verschleiert irgendetwas Uraltes wieder ans Tageslicht gezerrt (was ich genauso wenig kenne!).
Um sich wichtig zu machen?
Argumentativ ist das eine Nullnummer.
  • 19.09.2017, 18:09 Uhr
  • 14
hahahahaha...da isses das wort...enttäuscht...

doro, ich hab die wette gewonnen...

danke leute...ihr seid die besten...ihr macht mich noch reich...
  • 19.09.2017, 18:13 Uhr
  • 1
"Zynismus"... scheint dein zweiter Vorname zu sein...ist ja widerlich !!!
  • 19.09.2017, 18:18 Uhr
  • 22
Roses Worten entnehme ich, dass Doro und sie sich abgesprochen haben. Da wundert mich Doros Verhalten ja überhaupt nicht mehr.
  • 19.09.2017, 18:20 Uhr
  • 18
Na ja...dann hat sich das Thema mit dem Heizöl doch erledigt, wenn's beim Kommentieren Geld gibt
  • 19.09.2017, 18:22 Uhr
  • 16
Das ist seltsam, Reni. Wir haben ja sonst wenig miteinander zu tun, aber "widerlich" war auch mein erster Gedanke.
............................
Seltsam, dass die Damen, die hier nacheinander aufgetaucht sind, nicht begreifen, dass sie exakt das Verhalten an den Tag legen, von dem ich im Beitrag geschrieben habe und das im Grunde doch das Grundübel dieses dreckigen Theaters ist.

Ich bin auch weiterhin nicht daran interessiert, hier Grabenkämpfe auszufechten, dazu ist mir das zu anstrengend und zieht mir zuviel Kraft weg, die ich anderweitig brauche.
Geld zu verwetten habe ich auch nicht, das gebe ich dann doch lieber woanders aus.
  • 19.09.2017, 18:25 Uhr
  • 16
"
Robert Kühl
Roses Worten entnehme ich, dass Doro und sie sich abgesprochen haben. Da wundert mich Doros Verhalten ja überhaupt nicht mehr. "


Robert, Du bist auch ein "Kaffeesatzleser" ????

Was Rose so schreibt bedarf der Beweise ... und nicht der Vermutungen ..... Dann gäbe es diesen SCHEISS hier nicht und nun mache ich mir Abendbrot
  • 19.09.2017, 18:25 Uhr
  • 6
..da passt auch nix anderes, Polly....
  • 19.09.2017, 18:26 Uhr
  • 9
Naja, Johannes, das klingt doch sehr nach Wette, oder?
Du findest das nicht ungewöhnlich?
  • 19.09.2017, 18:28 Uhr
  • 11
Vielleicht hat er die Kommis nicht gelesen.
  • 19.09.2017, 18:29 Uhr
  • 10
[i]und nun mache ich mir Abendbrot [/i]

Das ist sicher auch produktiver.
  • 19.09.2017, 18:29 Uhr
  • 9
  • 19.09.2017, 18:30 Uhr
  • 7
Niemand hat @Doro aus einer GU "entfernt", Sie ist gegangen, freiwillig.
Entzog sich der Diskussion.
Macht jetzt im bekannten "Flodder" -Jammer- Intrigen- Stil hier weiter.
Fühlt sich nicht verstanden, hinterfragt nichts.
Traurig.
Ich habe nicht geblockt und nicht gesagt , dass irgendwer gehen soll, nach dem Text hier, werde ich es allerdings tun .

Von mir gibts keine Toleranz zu RMRs Verhalten, ihre fiese Art , die sie hier wieder bestätigt. Ich versuche sie zu ignorieren, (so gut es eben momentan hier geht ) nicht mehr und nicht weniger.
@Doro, ich hatte da so ein Bauchgefühl, und dashat mich ( leider ) nicht getäuscht,
hätte beinahe eben versucht dir die Hand zu reichen, per PN...nee du willst hier mit RmR Opfer spielen, und das mit viel Drama am Brett, ...dann ist es halt so. Ich mach da nicht mit.
🤐
Andere sollen sich , Zitat RMR "zerfleischen und isoliert werden" , worauf mit Freude hingearbeitet wird ...das sagt doch alles .
Klappt nur nicht , muss dich leider enttäuschen


Natürlich haben sich die 2 abgesprochen, da muss keiner Hellseher sein, nur Augen im Kopp haben.
  • 19.09.2017, 18:31 Uhr
  • 17
Wieso....behauptet Doro das denn?? Mit der Gruppe?
  • 19.09.2017, 18:32 Uhr
  • 4
Robert ..... was Rose schreibt, und das habe ich ihr auch in meinen Kommentaren offen gesagt, ist oft sehr grenzwertig und entspricht nach meinem Verständnis nicht unbedingt den Umgangsformen, die ich mir wünsche......

Nur meine ganz persönlichen Erfahrungen haben mich gelehrt NICHT aus Vermutungen Schlüsse zu ziehen .... damit komme ich weiter.... und vor allem ist es am ende wesentlich konfliktfreier .... als Mutmaßungen, vom Höhen sagen irgendwelche Bedeutung zuzumessen.....
  • 19.09.2017, 18:34 Uhr
  • 4
Weiß ich doch nocht @Reni , ich mag auch nicht weiter spekulieren...bin nur überrascht dass sie sich jetzt hier so auslebt...ansonsten hätte ich nix gesagt, sie greift hier aber völlig unbegründet und öffentlich wize.life-Nutzer Su an...so gehts ja mal nicht! Dann noch eine winzige Lüge hier eine Bemerkung da, und fertig ist die nächste Folge der Soap...billig!
  • 19.09.2017, 18:38 Uhr
  • 18
Denn kann's ja nur Roses Bestreben gewesen sein, Doro in die Pfanne zu hauen. Aber das passt nicht zu dem, was Doro in den Kommentaren vorher geäußert hat.
  • 19.09.2017, 18:39 Uhr
  • 7
danke Johannes...sorry für den kleinen Witz...

und ihr könnt euch jetzt in gewohnter Manier weiter unterhalten über eine frau, die sich hier nicht mehr zu wort melden kann...
aber der eindruck, den ihr damit macht hat ungefähr den schockfaktor eines flipper Konzerts...

viel spaß noch..
  • 19.09.2017, 18:41 Uhr
  • 3
Mir geht es aber doch darum, dass und wie sie etwas schreibt, nur ein Programm ist, das dort abgespult wird; wohl wissend und kühl einkalkulierend, welche Effekte das nach sich ziehen könnte.
Um dann, WENN ein Effekt entsteht, kommt die rote Karte bzw. wird die Klagemauer hochgezogen.

So what?
wize.life-Nutzer:
  • 19.09.2017, 18:42 Uhr
  • 12
Tja, da hast du ihr wirklich einen Bärendienst erwiesen in deiner unbedachten Art, Rose. Ich würde mich bei ihr entschuldigen.
  • 19.09.2017, 18:43 Uhr
  • 11
Wieder mal ein " Witz"
klar...
würde ich hinterher auch sagen...

War nur mal wieder nicht witzig der " Witz"
gut dass jetzt Ruhe ist!

Ich finde es fies , wie du D. hier als Spielball für deine persönl. Rache benutzt...schäbig.
Alles um Aufmerksamkeit zu bekommen...

Polly deine Notiz passt wie A.... auf Eimer. 👍🏼
  • 19.09.2017, 18:44 Uhr
  • 16
Ich sag's ja...zynisch. Immer und immer wieder.
  • 19.09.2017, 18:45 Uhr
  • 17
...so , jetzt is Schluss, als ob es nichts Wichtiges gibt!
wir lesen uns woanders, ciao👋🏼
  • 19.09.2017, 18:48 Uhr
  • 8
Tschööö
  • 19.09.2017, 18:50 Uhr
  • 6
Yepp, Aida!
Tschöhöö!
  • 19.09.2017, 18:53 Uhr
  • 5
Boah, es liest sich echt ätzend. Erwachsene Frauen, Kopfschüttel-Kopfschüttel.
Seid ihr überhaupt sicher, dass outer und inner circle überhaupt immer wirklich alles von einander wissen, dass nicht ganz viel zugute gehalten wird, vorausgesetzt wird, abverlangt wird, eingeschworen wird?, Divergierendes Denken erlaubt?
  • 19.09.2017, 22:28 Uhr
  • 6
witch...falls dus noch immer nicht ganz durchschaut hast...
wenn man diesen Damen und herren wagt, zu widersprechen...dann wenden sie sich geschlossen gegen "abtrünnige" und da sind dann alle mittel recht, die betroffene Person unter druck zu setzen, zu diffamieren, mit dem ziel, sie zu zermürben...
gerüchte und gezielte Unwahrheiten streuen inklusive...

guck dir doch einfach mal den verlauf der Konversationen seit meinem themenweltbeitrag an...
du wirst immer die gleichen sprachlichen muster erkennen...
es ist eklig...aber gleichzeitig bedauernswert...

welche art menschen muss die Virtualität nutzen, um sich über andere in solch einer weise zu erhöhen?
  • 20.09.2017, 06:42 Uhr
  • 6
Rose, ich beobachte es sehr wohl und genau DAS kann ich ja gerade nicht verstehen. Aber nicht alle sind da gleich. In der Therapie gib es ja die Gruppenaufstellung. Weenn amn die für eine Gruppe hierr macht, ergeben sich zentrale Gestalten, radfiguren, und auch Menschen die entfernter von der Mitte Nähe zu sich aufweisen.
Ich mag einige Menschne hier sehr gerne, mit ihnen schreibe ich ab und zu, ist mir auch wichtig, wie es ihnen geht, was sie erleben, planen usw. Auch was sie erlebt haben.
Es ist ja auch schön, wenn man gemensame Hobbies und Ziele entdeckt, trotzdem ist man ja nicht verwandt oder verschwägert.
Es muss immer an der Oberflche von Freundlichkeit, hHöflichkeit und FRespekt bleiben.Schließlich ist man nie nur unter sich.Ich bin schon versehentlich sowohl in die EINE und die ANDERE GU gerutscht. Und sie tun sich NICHTS; absolut nichts. Nicht mein Ding, beides nicht.
Und man darf sich auch nicht über einen anderen Menschen erheben. niemand ist hier mehr oder weniger wert. Auch andere Ansichten machen jemanden nicht schlechter oder besser.
Letztlich weiß niemand genau, welche Begleitumstände einen Menschen so sein lassen wie er ist.
Deshalb darf es dieses am Brett fertigmachen, diesen Gruppendruck, dieses Angehen, wenn jemand anders denkt, nicht geben, nich in diesem Rahmen.
Es sind nirgendwo Gruppen- oder Vereinnsstatuten ausgegeben, außer den Richtliniene von WL, vormals Seniorbook. Und da gibt es den Passus von "beleidigend"
Der muss für ALLE gelten.
Ein Gruppenzwang, ein den anderen Fertigmachenwollen, Restriktionen,wenn man nicht mit den Wölfen heult. Das ist pubertär oder aber ganz auf der oberen Chefetage angesiedelt, da wo es um Posten, Beförderungen, Geschäfte geht. DAsnennt man aber auch KAdavergehorsam oder auch arschkriecherei dann.
Aber hier sind wir doch Gleiche unter Gleichen, so würde ich es mal nennen wollen, auch wenn sich Leute wie Big Boss oder big Brother is watching you aufspielen möchten.
Virtuelle Blutsbrüderschaft? Wie soll das gehen?
Fairness, Knigge, und auch das Verhalten des einfachen Spruches, was du nicht willst, das man dir tu ...ihr wisst schon...wie es weitergeht. DAS muss auch hier gelten.
Sonst ist man einfach - nur mit schöneren Worten - eloquenteren Sätzen auf der gleichen Stufe wie verhetzte Parolenkreischer - klingt dann bloß nicht mehr so dumm, sondern "intelligenter".
Ich bin froh, dass ich hier für mich rede und schreibe ein lw geben kann, wo ich etwas lesenswert finde, sehenswert ffinde.
Manchmal nicht einfach, wenn die Sachlage richtig gesehen und dargestellt wird, aber gleichzeitig mit "Hackfresse" oder "Pissnelke" garniert wird.
Obwohl ma ja auch im Pott schon mal deftig sein darf, auch im RL und der andere weiß einfach, dass es nicht ein DAUERZUSTAND ist, sondern ener momentanen Situation entspringt. Schimanski ist da ja ein gutes Beispiel.
Und nun meine Lieben, ich muss ins "Tages Business" einsteigen, macht's gut und versucht nicht es "besser" zu machen. Dann wird es meistens schlechter!
Einfach gut, genügt meistens.
  • 20.09.2017, 07:48 Uhr
  • 9
wize.life-Nutzer, du hättest hier die einmalige Chance gehabt, dich zu erklären, sachlich über das zu schreiben, was ich ursprünglich im Beitrag schrieb, meinetwegen auch mit den dir gegebenen Mitteln scharf zurück zu weisen -- nichts von alledem.
Einzige Re-Aktion: Möglichst durch die Bank alles lächerlich machen (gestern) und versuchen, den Boden, den man hier verliert, am einzigen Kommentar, der sich dafür anbietet, wieder gut zu machen (heute).

[i]"..da sind dann alle mittel recht, die betroffene Person unter druck zu setzen, zu diffamieren, mit dem ziel, sie zu zermürben..."gerüchte und gezielte Unwahrheiten streuen inklusive...[/i]schreibst du.

Sehe ich hier so gar nicht, Rose. (Es sei denn, du sprichst von wize.life-Nutzer oder wize.life-Nutzer? )

Ich ignoriere dich und deinen Krempel seit dem 8. Dezember. Erfolgreich.
Ich bitte dich, dem nachzueifern--es geht. Wirklich!

Für dich ist hier jetzt Endstation.
  • 20.09.2017, 07:57 Uhr
  • 10
wize.life-Nutzer, das ist ja alles sehr schön und verständlich, was du hier schreibst, gehört aber absolut nicht zum Thema.
Bitte mach hier jetzt nicht ein weiteres Fass auf, du könntest es doch mal zur Debatte stellen, als eigene Notiz?
Danke für dein Verständnis!
  • 20.09.2017, 08:07 Uhr
  • 10
so so, du ignorierst mich...

wovon handelt doch gleich dein beitrag, in dem wir uns befinden?...

schönen tag dir und viel Freude beim weiteren gemeinschaftlichen beurteilen meines rachefeldzuges...

btw...wofür räche ich mich eigentlich?
und schwupps passt das, was ich oben so treffend schrieb und du nun zitiertest...:Kaffee:
  • 20.09.2017, 09:12 Uhr
  • 5
Nein, jetzt ignoriere ich dich nicht mehr. Jetzt blockiere ich dich, bis du wieder klar gucken kannst.
  • 20.09.2017, 09:15 Uhr
  • 9
Na wunderbar, ziehen hier vom Leder das die Schwarte kracht, beleidigen, verleumden, diskreditieren -
versuchen jeden Widerspruch mit Häme, Ausgrenzung und Blockade zu verhindern .... welch "feine Gesellschaft" !
Leute, setzt euch doch eure roten Nasen wieder auf,
schmeißt euch nochmal in absurde Ritterrüstungen und mimt
weiter die "Kämpfer für das Gute" KEINER hier wird euch das noch abnehmen. Ihr habt den Boden jeglicher Redlichkeit schon längst verlassen und euren selbst aufgesetzten Heiligenschein verloren!

Gestern habe ich einen Satz gehört, der hier Anwendung findet: "Wer nicht Lieben kann muss Hassen" Und damit unterscheidet ihr euch in KEINER Weise von den Schlimmsten "Nazis" die ihr hier verfolgt!
So wize.life-Nutzer jetz kannst du und deine Konsorten mich auch blockieren ... es wäre mir eine Ehre!

Trotzdem müsst ihr weiterhin mit mir rechnen, immer dann wenn ich eure üblen "Spielchen" hier mitbekomme.
  • 20.09.2017, 10:09 Uhr
  • 12
Ich hab dich schon vermisst!
Du hast hier gerade noch gefehlt.
  • 20.09.2017, 10:11 Uhr
  • 12
Meine hier gepostete Notiz ist schon älter...leider immer noch aktuell.

wize.life/schwarzes-brett/notiz/5981c3d9e694a...eblingswort
  • 20.09.2017, 10:12 Uhr
  • 4
es gibt Leute, die können einfach nicht aufhören. Nun sind wir schon fast Nazis uff, und dann noch ne Drohung hinterher
  • 20.09.2017, 10:13 Uhr
  • 11
Ich dachte, das sei ein Versprechen?



So, Ände Gälände.
  • 20.09.2017, 10:16 Uhr
  • 6
Zitat:
[k]"Ihr habt den Boden jeglicher Redlichkeit schon längst verlassen und euren selbst aufgesetzten Heiligenschein verloren!"[/k]

Ein selbst aufgesetzter Heiligenschein wird übrigens gerade am Brett krampfhaft aufpoliert.
  • 20.09.2017, 10:24 Uhr
  • 11
yes , aus einem Kinderbuch " geliehen "
  • 20.09.2017, 10:29 Uhr
  • 5
Sorry Polly , bin auch schon wieder raus * versprochen *
  • 20.09.2017, 10:30 Uhr
  • 4
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Immer wenn über eine Sache (etwas Gras) gewachsen ist, kommt ein Esel und frisst es wieder runter.

Gratuliere
  • 20.09.2017, 14:22 Uhr
  • 9
@ wize.life-Nutzer
Langsam reicht es!
Du bist doch bekannt dafür, dass du von 10 Zusammenhängen 9 nicht verstehst.
Dir ist anscheinend entgangen, das nach dem "unsäglichen Post" wie du ihn nennst, alleine von Rose 3 Beiträge/Notizen verfasst wurden, in denen die Erstellerin des "unsäglichen Posts" fertig gemacht werden sollte.
Und das Thema von Polly hier ist ein anderes.
Aber den Zusammenhang hast du ja auch nicht verstanden!
  • 20.09.2017, 14:23 Uhr
  • 14
[i]Nee, nicht mit mir. [/i]

Eben!
  • 20.09.2017, 15:19 Uhr
  • 2
Um die Wette von Frau Ro Sinski noch einmal zu unterstreichen

... enttäuschendes, nie wirklich nachzuvollziehendes Verhalten.
Und dazu stehe ich! Punkt!

Sorry, Polly, das musste sein, denn es geht weiter.
Ein Open End scheint vorprogrammiert zu sein
... allerdings ohne mich!

  • 20.09.2017, 15:27 Uhr
  • 10
Von den "Nazis" unterscheide ich mich durch meine politische Orientierung !!!
  • 20.09.2017, 15:53 Uhr
  • 9
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Mein letzter Satz zur R. Schmierenkomödie ,
Warum räumt ihr dieser Person soviel Raum ein ?
Jeder rational denkende Mensch hat sie " durchschaut " , der eine früher , der andere später !
Und der Rest mag halt nicht , auch gut !
Ich hoffe nur , das sie es unterlässt , ihre beleidigenden Post einzustellen !
Servus zusammen
  • 20.09.2017, 16:50 Uhr
  • 7
@ Witch, das du dich an mich nicht erinnerst, bestätigt eigentlich genau meinen Kommentar von vorhin.
Wir haben sogar schon PN miteinander geschrieben. Ist schon länger her. Du nanntest dich auch anders. Da**** S*

Außerdem habe ich nicht geschrieben, das du NICHTS verstehst, sondern das du viele Zusammenhänge nicht verstehst. Beweise dafür kann man sehr oft am schwarzen Brett lesen.

Das wars jetzt hier von mir!
--over & out--
  • 20.09.2017, 16:56 Uhr
  • 6
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Besser wäre es gewesen, Doro diesen Link zu spendieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing
  • 20.09.2017, 17:11 Uhr
  • 4
ich halte es lieber wie Dieter Nuhr: Zitat: "einfach mal die Fresse halten".
Eine Kritik und schon wird gemobbt? Das ist ein Schlag ins Gesicht richtiger Mobbingopfer
  • 20.09.2017, 17:14 Uhr
  • 7
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Wäre schön gewesen, wenn du's für nötig gehalten hättest anstatt dich mit einer Plattitüde in den Dialog zwischen Frank und Witch einzumischen
  • 20.09.2017, 17:19 Uhr
  • 3
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
@Robert, Barbara, Frank, Martha:
Erst mal guten Abend, ich bin gerade reingekommen.

Hier fing es gewaltig an zu stinken. Deshalb habe ich den Feudel genommen.
Sorry an Euch für die Lücken, aber so will ich das nicht.
wize.life-Nutzer, wize.life-Nutzer:
Trollt Euch doch jetzt dorthin, wo es so richtig gute Demokratie ohne Mobbing gibt.
Hier ist es doch viel zu schäbig, hier werdet Ihr gemobbt und hier habt Ihr keinerlei Meinungsfreiheit, um uns weiterhin dumm zu kommen.
Wie schade!
  • 20.09.2017, 18:04 Uhr
  • 10
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Nee, Doro, eine vernünftige Diskussion mit aller notwendigen Schärfe, aber mit
[ü]Argumenten[/ü]
werde ich mich nie entziehen.
Jedoch dieses Herumgenöle mit Andeutungen und irgendwelchen aus der Tiefe hervorgegrabbelten Mobbingvorwürfen muss ich mir nicht antun.
[i]Für mich ist Schluss hier. Ich kommentiere euch nicht mehr, sucht euch andere Dumme. [/i]
Keiner hat dich gesucht, Doro. Du bist von selbst auf die Idee gekommen, hier seltsames Zeug zu kommentieren, weitab von jedem vorgegebenen Thema.
  • 20.09.2017, 18:27 Uhr
  • 8
Es ist Pollys Beitrag, Doro. Und sie hat deutlich mehrfach auf ihre Grenzen hingewiesen. Diese Grenzüberschreitung von dir nun "demokratisch" zu erklären ist genauso witzig wie dein Mobbingvorwurf für eine kritische Meinung. Komm langsam mal wieder runter.
  • 20.09.2017, 18:30 Uhr
  • 8
Komisch, dass das jetzt noch klar gestellt werden muß....

Ne Lachnummer ist ja nun der Vorwurf des Mobbings....bis dato hielt ich diese Userinnen für klug genug, zu wissen, WAS Mobbing ist, denn sie haben es in langen Ausführungen anderen Usern ( den besorgten Spacken) um die Backen gehauen...und nun.......greifen sie selber zu diesem Konstrukt.

Ist das Hirn desertiert???
  • 20.09.2017, 19:32 Uhr
  • 6
Man könnte auf die Idee kommen.
Ich glaube es aber nicht, sondern tippe auf Magenverstimmung. Da wird man empfindlich und sieht Gespenster.

  • 20.09.2017, 19:39 Uhr
  • 4
Erstaunlich ist schon, wie so eine "Wandlung" zu beobachten ist. Wer war denn nu' "echt"....die frühere oder die jetzige ???
  • 20.09.2017, 19:41 Uhr
  • 3
Sowas macht mich auch immer ganz wuschig...
  • 20.09.2017, 19:43 Uhr
  • 2
Lass' uns Abendbrotfresserchen machen...
  • 20.09.2017, 19:44 Uhr
  • 1
Guuuuter Vorschlag!
Magen füllen macht friedlich!
*off*
  • 20.09.2017, 19:46 Uhr
  • 1
DAS solltet ihr öfter tun und @ Polly - für deinen Butternut werde ich dir immer dankbar sein. soooo lecker.
Die Gespräche bei Wl ansonsten weniger!
  • 20.09.2017, 21:01 Uhr
  • 1
machst ne Diät? Viel Erfolg. Ich hatte Spaghetti mit Pesto
  • 20.09.2017, 21:07 Uhr
  • 0
[i]Die Gespräche bei Wl ansonsten weniger! [/i]

Dankbar?
  • 20.09.2017, 21:09 Uhr
  • 3
Ich habe dich immer respektiert, wenn du nun frech sein möchtest, so ist das deine Entscheidung.
  • 20.09.2017, 21:09 Uhr
  • 1
....jetzt geht das schon wieder los....
  • 20.09.2017, 21:09 Uhr
  • 2
@ DAnkbar - ja ich hmachte große Bögen um kürbisse, dank deinem Rezept gab es zwei TAge lecker Butternut +...
  • 20.09.2017, 21:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was sie HIER von sich preis gibt ... ist eine Sache

eine ganz andere Sache ist es, wenn private/intime Infos aus einem realen privaten Treffen an andere weiter gegeben werden und dann öffentlich an die Pinnwand getackert werden

das finde ich sowohl von dem "Weitergeber" als auch von der "Tackerin" verwerflich und absolut unmöglich

Gleiches gilt für Details, die einem in PN's anvertraut werden

wie sich wirklich alles abgespielt hat, weiß ich natürlich nicht - ich war ja nicht anwesend
ich kann nur von dem ausgehen, was man hier "erfährt"

und natürlich kann jetzt der Einspruch kommen: warum erzählt sie "fremden" Menschen solche Details ?!?

tja... manchmal mag man Menschen und vertraut ihnen
es kann aber jederzeit passieren, dass die einstige Sympathie verschwindet... von einer oder beiden Seiten... auch welchen Gründen auch immer

trotzdem sollte man darauf bauen können, dass privat Anvertrautes privat bleibt

und ja .. auch Alice ist kein Engel... kein Unschuldslamm ...

trotzdem gehören solche Sachen nicht an die Pinnwand... weder von der einen noch von der anderen Seite... und schon gar nicht von Dritten übers Hörensagen

ich kommuniziere hier mit einigen per PN
auch da wird Privates ausgetauscht, das nicht für andere/die Öffentlichkeit gedacht ist
so langsam mache ich mir Gedanken, was im Zweifelsfalle mal über mich an die Pinnwand getackert wird

mein Kommentar bezieht sich explizit auf die Heizöl/Prostitutionssache
es geht mir nicht um irgendwelche "alten Geschichten", die ja in solchen Fällen immer gerne wieder aufgekocht werden
  • 18.09.2017, 23:39 Uhr
  • 13
wize.life-Nutzer, keiner weiß, wie und was hier doch wirklich statt gefunden hat....Stimmt die Heizölgeschichte? Stimmt die Aussage, dass es eine GU gibt, die sich nur damit beschäftigt, unliebsame User hier heraus zu mobben? Stimmt die Aussage, dass das WWW-Treffen nur dazu diente, um sich neue Strategien zu überlegen, wie man User los bekommt?
Hier werden soooo viele Vermutungen, Eventualitäten, Erfindungen usw. verbreitet - ist ja fast genauso wie bei uns auf dem Dorf früher.
Jeder glaubt doch letztendlich nur das, was er will.
Es gibt diesen Screenshot bzgl. dieser "Heizöl-Aussage" - aber weiter unten kann man auch lesen, auf welcher Aussage von der damaligen Notizeinstellerin der beruhte.
Jetzt kann man praktisch beide Seiten lesen - aber trotzdem nur DAS glauben, was man will......
  • 18.09.2017, 23:59 Uhr
  • 8
Sorry Sandra, aber als Prostituierte hat sie sich mehr oder weniger selbst bezeichnet.
Originalton von ihr kannst du hier lesen:
wize.life/themen/kommentar/59bfdaa9297b5036d4...077d82ad7b7
Alles was danach kam....ach lies selbst.
  • 19.09.2017, 00:02 Uhr
  • 9
wize.life-Nutzer um die anderen Sachen.. GU etc. geht es mir nicht
den screenshot hab ich nicht
ich hatte nur in der Notiz mitgelesen, die dann zur Prüfung zurück gestellt wurde
der betreffende Strang ist gelöscht worden
  • 19.09.2017, 00:04 Uhr
  • 1
da ich die Erste war, die in diesem Strang kommentiert hatte, habe ich ihn irgendwann gelöscht weil es mir zu "heftig" wurde. Hätte ich auch nur im mindesten geahnt was daraus gemacht wird, hätte ich ihn stehen lassen.

Ich hab in meinem Leben schon ein paar linke Bazillen erlebt, aber das übertrifft so ziemlich alles. Real oder virtuell.....
  • 19.09.2017, 00:07 Uhr
  • 12
wize.life-Nutzer
gibt es denn den Original-Strang von K. L. noch?
  • 19.09.2017, 00:07 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer ich hatte ihn nicht fertig gelesen
bis ich wieder "on" war, war der Strang weg
  • 19.09.2017, 00:09 Uhr
  • 0
es gibt ihn leider nicht mehr, ich bin einfach zu blauäugig
  • 19.09.2017, 00:11 Uhr
  • 4
aber es entspricht der Tatsache, dass du dort private Details kommentiert hast, die dir zugetragen wurden?
  • 19.09.2017, 00:12 Uhr
  • 1
nein
  • 19.09.2017, 00:13 Uhr
  • 4
woher kamen dann die Infos bzgl. Heizöl, Winter, Kinder, kalt ...?
die Details waren vorher hier nicht öffentlich, oder?
  • 19.09.2017, 00:17 Uhr
  • 3
Ich sage es noch einmal: Ich finde hier nichts "verwerflich" und nichts "unmöglich", so lange ich es nicht wirklich weiß und nur von allen Seiten mit Vermutungen und "Kann man's wissen"-Verdächtigungen zugeschmissen werde.

Ich kann nur über eins mit Sicherheit reden:
Die Gefühle und Gedanken, die bei [b]mir[/b] ausgelöst werden, wenn ich Notzen und Themenbeiträge der Userin lese.

Und nur [u]darüber[/u] habe ich hier geschrieben und über nichts anderes.

Und meine Gefühle dabei sind auch keine Vermutungen und Gerüchte, wie das, was du, wize.life-Nutzer, schreibst, sondern die sind sehr konkret.
Und nur anhand dieser Gefühle kann ich urteilen und (vielleicht) be-urteilen.
Ja, und ich kann Schlüsse ziehen. Und das habe ich gemacht.

Und ich bitte Euch jetzt, hier nicht einen neuen Verdächtigungsschauplatz zu eröffnen, dafür sind andere Stränge da.
Dort liegt auch noch genug Schlamm herum.
  • 19.09.2017, 00:18 Uhr
  • 12
im grossen und ganzen Dinge die sie hier in ihrer Geltungssucht selbst am Schwarzen Brett gepostet hat
  • 19.09.2017, 00:18 Uhr
  • 8
Da müsstest du wohl sämtliche Notizen und Kommentare von Röschen durchforsten.
Die Kinder sitzen ja wohl öfters im Schuppen (und das ist jetzt ausdrücklich IRONIE, die ich aber schon öfters gelesen habe)
  • 19.09.2017, 00:19 Uhr
  • 4
verdammt ich tue schon wieder, was ich eigentlich nicht mehr tun wollte, Gute Nacht
  • 19.09.2017, 00:20 Uhr
  • 5
Lasst es bitte! Das gehört alles zu dem, was ich oben geschrieben habe unter "Doku Soap", die sich hier auf perfide Weise an genau der rächt, die sie angefangen hat.
  • 19.09.2017, 00:21 Uhr
  • 6
du hast ja recht wize.life-Nutzer
Gute Nacht
  • 19.09.2017, 00:31 Uhr
  • 2
  • 19.09.2017, 00:31 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer
ich gehe auch nur nach den Gefühlen, die besagter Strang (der Anfang) bei mir ausgelöst hat

wo schreibe ich Gerüchte?
ich versuche, zu verstehen...
... aus den Puzzlestücken diverser Notizen und Kommis "ein Ganzes" zu erfragen

ich hinterfrage - aufgrund deiner Notiz und dem, was im Vorfeld zu lesen war

es ist mühsam

aus Schlammschlachten halte ich mich inzwischen gerne raus
manchmal verleitet mich mein Gerechtigkeitssinn....
z.B. wenn vermeintlich private Details an der Pinnwand öffentlich gemacht werden
ganz egal, von wem... und um wen es geht

wize.life-Nutzer um den Schuppen ging es nicht

ich wünsche euch auch eine Gute Nacht
  • 19.09.2017, 00:40 Uhr
  • 1
Dir auch, wize.life-Nutzer! Danke!
  • 19.09.2017, 00:58 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was bringt Menschen dazu, sich auf diesem Niveau zu bewegen?
  • 18.09.2017, 22:45 Uhr
  • 5
Ich meinte damit - nur das keine Irrtümer entstehen - natürlich nicht Polly, sondern den Ursprungsartikel. Und da frage ich mich wirklich, ob man sich größer fühlt, wenn man andere runtermacht. Das kann doch kein Gefühl für die Dauer sein!
  • 19.09.2017, 09:12 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer