wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tödliche Frucht - Mädchen (12) stirbt, weil sie Mandarine aß

Tödliche Frucht - Mädchen (12) stirbt, weil sie Mandarine aß

News Team
26.09.2017, 10:52 Uhr
Beitrag von News Team

Ein junges Mädchen in Argentinien ist gestorben, weil es eine pestizidbelastete Mandarine gegessen hat. Das schreibt der Express. Die 12-Jährige war zusammen mit ihrem Neffen unterwegs. Als die Beiden eine Mandarine auf der Straße fanden, teilten sie sich die Frucht.

Anschließend müssen sie sich mehrfach übergeben und ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise überlebte der kleine Junge, das 12-Jährige Mädchen verstarb jedoch noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Das teilte nun der Staatsanwalt Osvaldo Ojeda mit.

Durch die Autopsie konnte man feststellen, dass die Furcht eine tödliche Dosis des verbotenen Pestizids Furadan enthielt.


Nun wird ermittelt und überprüft, ob Mandarinenplantagen in der Region Corrientes verbotene Pestizide benutzten. RTL Next wart davor, dass besonders Kinder den giftigen Pflanzenschutzmitteln ungeschützt ausgeliefert sind. Vol.at berichtet, dass im Juli bereits die gleiche Substanz in einem kleinen Dorf 200 Hunde getötet haben soll.

Kaufen Sie Obst und Gemüse daher lieber saisonal und regional ein und waschen es mit klaren Wasser ab.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.