wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ihr Hund frisst einen Giftköder und stirbt – Besitzerin will andere Hundelie ...

Ihr Hund frisst einen Giftköder und stirbt – Besitzerin will andere Hundeliebhaber warnen

News Team
26.09.2017, 15:40 Uhr
Beitrag von News Team

Was für eine traurige Geschichte. Ein sieben Monate alter Hund ging in Warmbad/Sachsen spazieren und stirbt einige Tage darauf. Der Hund wurde vergiftet, das scheibt 5min.

Bei dem Spaziergang muss der junge Hund einen Giftköder aufgeschnappt haben. In den nächsten Tagen ging es im immer schlechter. Seine Besitzerin hat sich große Sorgen gemacht: „Er wollte nichts mehr essen und auch nicht mehr hinausgehen, das fand ich total komisch, da er es liebte, hinauszugehen. Ich beschloss zu einem Tierarzt zu gehen.“

Sein Zustand verschlechterte sich stetig. Der Tierarzt geht davon aus, dass es sich um einen gefressenen Giftköder handelt.

Ich möchte alle Hundeliebhaber davor warnen, dass sie in Warmbad (Napoleonwiese) aufpassen sollen.

Teilt diese Warnung, damit Hundebesitzer gewarnt sind und dieses Gebiet meiden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.