wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Letzte Worte – Das sagen sterbende Menschen wirklich kurz vor dem Tod

Letzte Worte – Das sagen sterbende Menschen wirklich kurz vor dem Tod

News Team
27.09.2017, 15:27 Uhr
Beitrag von News Team

Die letzten Worte eines Menschen bleiben im Kopf. Egal ob es bewegende oder emotionale Worte sind, späte Bekenntnisse oder ein makabrer Witz.

Auf der Plattform „Reddit“ wurden nun die letzten Worte von Verstorbenen gesammelt. Einer Userin fragt in die Community:

Ernsthaft! Was ist das schockierendste, was euch jemand auf dem Sterbebett gestanden hat?

Bitte vergibt mir.

Auf ihre Frage bekam sie einige Zuschriften. Ein Medizin-Student schreibt unter dem Namen „Pleasebeniuque27“, dass er eine Patientin hatte, die HIV positiv war. Sie erzählte dem jungen Mann, dass sie sich beim Sex angesteckt hat. Das hat der Mann seiner Frau erst kurz vor seinem Tod im Hospiz gestanden. Seine letzten Worten waren: „Es tut mir leid, ich wollte es dir schon lange sagen. Bitte vergib mir.“ Kurz darauf ist ihr Mann verstorben.

Sie ist meine Tochter.

„MartijnCvB“ schreibt, dass sein Onkel einen Autounfall hatte. Auf dem Weg ins Krankenhaus flüsterte er: „Sag meiner Frau, dass Wendy meine Tochter ist und ich sie liebe.“ (Name wurde wegen der Privatsphäre geändert). Wenige Minuten später verstarb er an inneren Blutungen. Wendy war das damals 5 Jahre alte Nachbarkind. Wegen dem Geständnis ließen sich die Nachbarn scheiden.

Sammle die Sterne auf.

In einer weiteren Geschichte erzählt er von seiner Tante. Als sie starb konnte sie nichts mehr essen und trinken. Das letzte was sie sagte, war: „Ah, ich sehe die Sterne. Sie sind süß und sorgenfrei. Sammelt sie auf.“ Niemand wusste, was sie damit gemeinte hat. Sein Onkel hat sich ihren letzten Satz auf die Brust tätowieren lassen, direkt über sein Herz.

Dein Bruder ist nicht tot.

Ein weiterer Reddit-User berichtet über eine Zugfahrt. Dort hat er eine ältere Dame kennengelernt, die auf dem Weg zu ihrem Bruder war. Sie haben sich seit 70 Jahren nicht mehr gesehen. Ihre Eltern haben ihr gesagt, er sei als Baby gestorben. Erst kurz vor ihrem Tod gestand ihre Mutter: „Dein Bruder ist gar nicht tot“ und entschuldigte sich für die Lüge. Damals konnte sie sich einfach kein zweites Kind leisten.

Passt auf meine Goldzähne auf.

Die einzige Angst des Onkels von User „bacaflaca“ waren seine Goldzähne. Er sagte: „Passt auf, dass sich der besch** Bestatter nicht meine Goldzähne krallt.“

Ich konnte dich noch nie leiden.

User „Jonbab“ erzählt vom Tod seiner Mutter. Als sie starb, stand ihre Schwiegermutter am Bett. Die Krebskranke sagte: „Was machst du hier? Dich konnte ich nie leiden.“ Das waren dann wohl sehr ehrliche letzte Worte.


Auch zusätzliche Kinder oder Affären wurden kurz vor dem Tod dem Partner oder der Familie gebeichtet, aber auch Liebesgeständnisse gab es. Hoffentlich bleiben die Menschen so in Erinnerung, wie sie waren und nicht nur das, was sie zuletzt gesagt haben.


_________________________________________________________________


Von wegen tot: 5 Zeichen, dass du wiedergeboren wurdest

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.