wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wundersame Rettung: Wanderer finden seit 6 Wochen vermissten Hund in der Wil ...

Wundersame Rettung: Wanderer finden seit 6 Wochen vermissten Hund in der Wildnis

News Team
29.09.2017, 15:26 Uhr
Beitrag von News Team

Sechs Wochen wurde die alte Hündin Chloe vermisst. Das arme Tier war bei einer Wanderung in den Bergen Colorados davongestürmt und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Chloes Herrchen hatten schon alle Hoffnung aufgegeben, als auf wundersame Weise, dank zweier entschlossener Wanderer, sie endlich gefunden und gerettet werden konnte.

Die schon 14-jährige Chloe war laut "goodnewsnetwork.org" nach einem Spaziergang mit ihren Besitzern Larry Osborne und Anouk Patel im August auf dem Mt. Boss in Colorado, USA, verschwunden. Normalerweise findet die Hündin immer ihren Weg zurück zu ihren Herrchen, doch dieses Mal war der Hund nicht zurückgekehrt.

Hund Chloe vor ihrem Verschwinden

Um die Sicherheit des Tieres besorgt, schickte das Paar ein Foto von Chloe zu einer lokalen Facebook-Gruppe und bat um Hilfe. Aber als die Wochen vergingen, nahmen sie schon das Schlimmste an.

Doch vergangene Woche, erfuhr die junge US-Amerikanerin Trinity Smith von einigen Wanderern, dass sie auf dem Gipfel des Berges ein Bellen gehört hatten. Sie kannte Chloes Besitzer nicht. Doch war entschlossen zu helfen. Zusammen mit ihrem Freund Sean Nichols, machte sie sich tapfer auf, nachzusehen, ob es sich um den verlorengegangenen Hund handelte.

Tiefste Wildnis in Colorado

Sie verbrachten Stunden damit, die abgelegenen Trampelpfade des Berges zu durchsuchen. Die beiden suchten den 4,200 Meter hohen Berg ab und riefen Chloes Namen, bis sie schließlich einen kleinen braunen Kopf hinter einem Felsen auftauchen sahen und etwas zu wimmern begannen.

Smith und Nichols hatten es geschafft! Sie hatten Chloe inmitten der Wildnis aufgespürt. Sie trugen den vollkommen abgemagerten Hund den Berg hinab und berichteten über sozialen Medien die Rettung des Hundes.

Endlich gefunden!

Während ihres Aufenthaltes auf dem Berg war Chloes Gewicht von 41 Kilogramm auf nur 11 gefallen! Aber jetzt, nachdem sie sich mit ihrer Familie wiedervereinigt hat, gewinnt sie zunehmend an Gewicht und erholt sich von den schweren Strapazen.

In einem Interview mit einem örtlichen Fernsehsender sagte Hundehalterin Patel: "Sie hat mehr Kampf in sich, als die meisten von uns sich je vorstellen können. Sechs Wochen lang unter so harten, unwirtlichen Bedingungen."

Die Geschichte der wundersamen Rettung begeistert mittlerweile tausende Tierliebhaber im Internet.

Zecken übertragen Hundemalaria! Wenn euer Liebling diese Symptome hat, geht es um jede Sekunde

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.