wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mach Dir keine Sorgen wegen Seniorbook

Mach Dir keine Sorgen wegen Seniorbook

10.10.2017, 18:20 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Du machst dir manchmal Sorgen, wenn du meinem Weg in dieser Community Seniorbook folgst? Wegen all dieser Sprüche, Diffamierungen und manchmal auch dem scheinbaren Hass, der dort zu lesen ist.
Ich finde, wenn man sich einmal quer durch Seniorbook bewegt, dann begegnet man vielen von den bösen, den blöden, dummen, traumatisierten und idiotischen, die uns allen im wirklichen Leben in den Zorn, in die unbarmherzige Wut, in den Wahnsinn und manchmal auch die Tränen in die Augen treiben.
Und, selbstverständlich, auch nicht wenigen richtig normalen, netten, liebevollen Menschen.

Es ist das kleine Abbild der Wirklichkeit auf engstem Raum. Ein Beispiel dessen, was wir alle erleben können. Manchmal rennen die Menschen, virtuell User, los und tun Dinge, die für alle, die zuschauen, unvorstellbar sind. Ähnlich Autolenkern, die ihre Blechkiste als "my Home is my castle" betrachten und so fahren sie an heißen und an kalten Tagen durchs Leben und würden wir hören, wie sie sich gegenseitig beschimpfen in ihren Blechmänteln, wo niemand sie hören kann, würden Kriege entstehen.

Wer solche Kämpfe bestehen oder wenigstens überstehen will, sich dieses Gefühl antut, das sich sonst mit nichts vergleichen lässt, der muss sehr tapfer oder als Krieger geboren sein. Wer nur tapfer ist, übersteht das auch. Aber dem wird es immer mal wieder weh tun.
Und von denen, die sensibel sind oder sich ohne jede Vorstellung auf einer solchen Plattform bewegen, will ich gar nicht sprechen: Sie werden manchmal weinen und an ihrem Verstande zweifeln, obwohl es der fehlende Verstand anderer ist, der sich ausbreitet, wie eine Seuche. Da wollen sich die einmal produzieren, die weh tun, die spucken und treten wollen, weil sie ihr ganzes Leben lang diese Möglichkeit nicht hatten. Weil sie glauben: Hier bin ich ohne Namen, niemand kennt mich wirklich und niemand wird mich je zur Verantwortung ziehen.

Als Krieger musst Du geboren sein - und unterwegs im Leben muss Dich jemand gelehrt haben, dass auch Anstand, Respekt und Ehrlichkeit ein wichtiger Teil vom Ich sein muss. Der Krieger darf nur bei Bedarf hervortreten, unbarmherzig in Machiavellis Geist kämpfen und dann muss er wieder verschwinden. Sein Auftauchen ist meist dann erforderlich, wenn manche einfach die Sprache der Vernunft, des Kompromisses und des Anstandes nicht verstehen. Aber selbst unter günstigen Voraussetzungen gewinnt man nicht immer ..... oh, ich habe auch schon solche Schlachten in der Realität verloren, auch solche, von deren materiellen Wert ich heute sicher Jahre leben könnte!
Obwohl ich also Schlachtenspezialist bin, all den Erfordernissen entspreche: Die meisten Kämpfe erfordern den Einsatz von Mitkämpfern, und von denen ist nicht jeder ein Krieger, aber jeder ein mögliches Risiko.
Der Kriegers: Er steht morgens auf, bringt die scheppernde schwere Rüstung auf Hochglanz (denn niemand darf merken, dass sie im Laufe der Zeit an manchen Stellen hauchdünn und rostig geworden ist, kaum noch wirklich schützt), setzt den Helm auf, schleift das Schwert auf die Schärfe des Rasiermessers eines Barbiers und gurtet es, putzt die Zähne, schließt das Visier und zieht in die nächste Schlacht. Ab diesem Zeitpunkt sind alle verlorenen und gewonnenen Schlachten von gestern und vorgestern vergessen, verdrängt, gestorben und der Geist ist wieder so zuversichtlich, als wäre er gerade geboren!

Eine martialische Schilderung? Ja. Übertrieben? Ja, im Sinne des besseren Verständnisses. Und der Anfall von Erleichterung überfällt mich immer, dass wirkliche Tote nie zu beklagen sind, nichts Unwiederbringliches wirklich endgültig zerstört wurde: Alles nur virtuell, außerhalb jeder Wirklichkeit, jedes wahren Seins.

Und die vom alten Schlag fühlen halt a bisserl Verantwortung, Sorgen und Mitgefühl im Sinne von Miterleben bei den allerkleinstem Anzeichen - ist nicht immer angebracht, aber wer schafft schon den Sprung über den eigenen Schatten?

Ich wollte dir das erklären und nun ist es doch nur wieder der egoistische Versuch einer Selbstbeschreibung geworden.

Mehr zum Thema

50 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
jeder hat so seine Sicht, unsere hat nur andere Bilder mit ähnlichem Inhalt
Es ist hier wie in meinem Dorf! Irgendwie finde ich Geister im Forum, die durchaus auch ihre Entsprechung in der Realität haben.
Ich höre nicht was in den Wohnzimmern konspiriert wird, aber am Stammtisch wird doch vieles sichtbar!
An Festen treffen sich die Clans, und bemühen sich möglichst Mitläufer zu mobilisieren, um ihre Wichtigkeit zu demonstrieren.
Ich überlasse es nun dem geneigten Leser, Parallelen zu finden!
Hier im Forum finde ich auch,
-jene bei denen ich mit offenerem Visier, auch anderer Meinung sein kann,
- jene die ich absolut ablehne, da sie rassistisch und Fremdenfeindlich sind.
und um es kurz zu machen, auch jene wie dich!
Einen den ich mir als Nachbarn wünschen würde,
für den Gruß am morgen,
für den Plausch am Zaun,
für das Glas Wein an einem schönen Sommerabend.
...oder um in einem Biergarten bei einem Litermass Bier,
erleben wie prickelnd es ist wenn" die Welt" unter einem Sonnenschirm zusammen rückt, um dem Regen zu entkommen!
  • 10.11.2017, 08:46 Uhr
  • 2
Hey!
  • 10.11.2017, 08:47 Uhr
  • 1
  • 10.11.2017, 08:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ehrliche Worte Mike. Respekt.
Als Krieg empfinde ich das hier nicht. Eher manchmal als Kindergarten. Ich bin nicht der Retter der Republik und der Kultur. Und Du solltest es auch nicht sein. Der Mensch hat ein ganz beachtliches Instrument zur Wahrnehmung und Kommunikation mitbekommen. Das Hirn. Das sollten manche einfach benutzen und schon wäre die Welt ein noch besserer Ort.
Ich freue mich trotzdem Dich jeden Tag zu lesen. Viel Kraft für heute wünscht Dir Siegi
  • 10.11.2017, 07:56 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bin jetzt grad nochmals nach dem Nachtdienst wach geworden als ich hier reingeschaut habe und ich kann nur schreiben daß du meinen ganzen Respekt hast für deine Notiz ach ja hab noch was vergessen...nämlich guten Morgen wize.life-Nutzer und einen guten Tag!
  • 10.11.2017, 07:32 Uhr
  • 1
Guten Morgen wize.life-Nutzer
  • 10.11.2017, 07:42 Uhr
  • 1
und jetzt gehe ich ins Bett
  • 10.11.2017, 07:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja Mike und es ist alles so wahr, ich habe das eben gelesen und mir laufen die Tränen, es passt alles wie die Faust aufs Auge....
und Deine Rüstung wird morgen wieder glänzen und Du ziehst wieder in den Kreig, aber im Stillen erwartet man doch daß mal Waffenstillstand ist, daß der Gegner endlich mal aufwacht und bemerkt, daß alles nur ein Film ist und keine Realität und vielleicht Dich um den Waffenstillstand bittet.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • 09.11.2017, 21:08 Uhr
  • 0
Wird er nicht, wize.life-Nutzer, sie bilden sich etwas ein, was sie erreichen können. Und nichts ist stärker als Einbildung....
  • 09.11.2017, 21:13 Uhr
  • 1
Das wäre sehr traurig....
Mike ich kann mich nicht anders ausdrücken....
  • 09.11.2017, 21:15 Uhr
  • 1
Sie laufen aber gegen etwas, was ihre beste Einbildung nicht schafft: MGB
  • 09.11.2017, 21:16 Uhr
  • 1
Wo nimmst Du nur diese Energie, diese Kraft her ????
  • 09.11.2017, 21:17 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer, bitte. Ich habe sie einfach. Ich kann mich nicht erinnern, sie jemals nicht gehabt zu haben.
  • 09.11.2017, 21:18 Uhr
  • 1
Ja und wie Du siehst ist das gut so....
  • 09.11.2017, 21:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut und richtig geschrieben. Auch beim virtuellen Wortgefecht muss man das Echo zu ertragen in der Lage sein und anerkennen können, wenn das Gegenüber einfach bessere Argumente oder - horribile dictu - gar mehr Ahnung hat. Würde deinen Essay jede(r) mal auf sich selbst beziehen, wäre das Leben bei WL deutlich angenehmer. Leider sieht man an einigen Kommentaren auch hier schon wieder, dass diese kleinen Wahrheiten wieder mal nur für "die anderen" gelten.

Schade.
  • 20.10.2017, 14:37 Uhr
  • 2
Das sehe ich absolut locker - ich habe für jemanden geschrieben, der mehr wissen wollte und etwas erklärt haben wollte.
Das ist mir nicht ganz gelungen, aber in Summe treffen meine Aussagen durchaus auf mein Verhalten und meine Annahmen zu.
  • 20.10.2017, 14:39 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
klasse be-und geschrieben mike.

mein mäntelchen aus stahlwolle hat eine
einwandfreie passform
  • 11.10.2017, 14:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was Wotan weihen wolle!
Heil dir wackrer Recke!

Nun ist ja Sprache wie Musik.
Nicht umsonst spricht man von der Sprachmelodie.

Und wenn, wie hier bei WL die Welt voller Marschmusik ist, dann fällt mir jener Satz ein:
"Wenn die Fahnen flattern, rutscht der Verstand in die Trompete!"

Dem Paroli zu bieten, der drohenden Wiederholung zu wehren, und immer, immer, immer wieder zu verklaren, dass harter Worte harten Sinnes in der Geschichte immer eine Spur der Verwüstung hinterlassen haben, erfordert wahrlich ritterliche Weise.

Fortschritt wohnt den leisen Tönen inne, und nur denen.

Es ist schön, dich hier zu haben!
  • 11.10.2017, 09:14 Uhr
  • 10
Wenigsten einer hier, der mich auch mal so betrachtet, guten Morgen, wize.life-Nutzer
  • 11.10.2017, 09:41 Uhr
  • 3
Leonhard
  • 11.10.2017, 11:19 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Mike! Thx für deinen Einsatz hier. Kleiner Einwand: Es hat für mich nichts mit geistig Behinderten zu tun, das wäre ne Diskriminierung dieser wirklich behinderten Menschen!
Ich bleibe deswegen bei Klappspaten. Es sind für mich, ver- u. gestörte( bes. emotional) narzisstische, empathielose, krankhaft egoistische, bösartige, weltfremde, spalten wollende, fremdenfeindliche und aufmerksamkeitsgestörte ... #wasauchimmer... vielleicht fällt dir ja was Passenderes ein? Wobei über die meisten muss ich mir keine Gedanken mehr machen, wüsste nicht wozu, ihre LWs und smilys in Troll Notizen, entlarven deutlich wie sie ticken, oder eben, dass da nix mehr tickt...erlebe hier keine Kämpfe nur tägliche Kapitulation( deren Schwerter sind stumpf und viel zu schwer)
...manche dackeln auch nur einfach heftig atmend und furzend hinterher.
Mir missfällt, dass hier zunehmehmd ( und beklatscht) Nazi-Sprech Einzug hält, und das ewig versuchte GM Gebashe, welches mittlerweile auch von denen befeuert wird, die mal Haltung und Mitmenschlichkeit hier gelebt haben, jetzt spalten sie, sind nachtragend, viele uninformiert, betreiben persönliche Abrechnungen, suchen Streit, lügen und geben sich scheinheilig. Das ist mir inzwischen zuwider.
Grüssle
😂🙋☕️Aida
  • 11.10.2017, 09:04 Uhr
  • 9
Übertreibung macht deutlich- da haste auch wieder Recht.
  • 11.10.2017, 09:05 Uhr
  • 1
.... die Spaltung ist gewollt und wurde gezielt herbei geführt.
Da reiben sich einige NutzerInnen die Hände, denn es hat gut funktioniert.
  • 11.10.2017, 10:02 Uhr
  • 7
wize.life-Nutzer...diesen Kommentar kann ich nur unterschreiben
  • 11.10.2017, 12:05 Uhr
  • 4
Meine persönlichen Unwörter , die ich leid bin mitzulesen sind,
„Sippe, Herde, Rudel, Gefolge...“
nur noch ätzend.
  • 11.10.2017, 17:45 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du redest von Selbstbeschreibung, aber letzendlich wird sich wohl jeder von uns teilweise in dieser Beschreibung wiederfinden .
Egal, ob sie schon immer zutraf,oder sich durch die mitunter "harte Schule" hier ergab.

Der Umgang miteinander prägt.
Er verändert auch die Einstellung zu manchen Dingen. ...zu manchen Menschen/Nutzern
Egal, ob man sie nur virtuell erlebt, oder auch real kennt.


Heute agiere und reagiere ich anders .


Danke für den Beitrag
  • 11.10.2017, 08:31 Uhr
  • 4
Claudia, da kann ich mich Dir anschließen... Zusätzlich freue ich mich aber auch über (wohl ) wenige aber ganz liebe und herzliche Menschen, die ich hier kennenlernen durfte und dazu gehört auch Mike.. es sind wenige, aber korrekte Menschen mit Humor und vertrauensvoll...

Mike, auch ich danke herzlich für den Beitrag
  • 11.10.2017, 11:26 Uhr
  • 3
Ja, so ist das Rika, wenn man selber anders tickt, muss man sich erst dran gewöhnen ...neeee....dran gewöhnen mag ich mich nicht ..., eher damit auseinandersetzen, dass es Menschen gibt die bösartig unterwegs sind.

Man kann sich verbiegen und gegen sie ankämpfen, oder die Verachtung durch Nichtreaktion zeigen.

Deine Freude teile ich.
Es gibt hier nicht wenige, die ich wirklich mag und auch einige, die ich in mein Herz geschlossen habe.

Eins weiß ich, dass sich Realtreffen bisher immer gelohnt haben.
  • 11.10.2017, 12:18 Uhr
  • 1
Claudia, man muß aber verdammt aufpassen nicht auszurasten, ich bin ein Mensch dem das eigentlich nicht liegt und trotdem habe ich mich schon erwischt daß ich sehr deutlich sein kann...

Die Verachtung durch Nichtreaktion dürfte das Beste sein und schon oft bin ich vom Rechner weg nur um nicht patzig zu werden.

Weist Du, jeder Mensch hat irgendwo schwache Seiten, bei mir sind das extrem Themen die Kinder betreffen und die Kirche.. da raste ich schonmal aus, aber ich bemühe mich immer auch das irgendwie in den Griff zu bekommen.

Schönen Tag allen die hier lesen.
  • 11.10.2017, 12:36 Uhr
  • 2
Dankeschön, dir auch
  • 11.10.2017, 12:38 Uhr
  • 1
Danke Claudia ...
  • 11.10.2017, 12:38 Uhr
  • 1
Nur für den Fall, das du wize.life-Nutzer , oder du wize.life-Nutzer wissen möchten, wie ich mich woanders "verhalte"
wize.life/schwarzes-brett/kommentar/59dde82b7...206475df8b9

Ist ansich unwichtig.
  • 11.10.2017, 17:33 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer, wie du weißt, mache ich mir grundsätzlich immer mein eigenes Bild der User, mit denen ich hier zusammen treffe: Ich bauche solche Links nicht Claudia, ich weiß wer du bist
  • 11.10.2017, 17:35 Uhr
  • 2
Ja, du weißt das sehr gut
  • 11.10.2017, 17:36 Uhr
  • 0
Claudia ich lese Dich doch öfter, also weitere Worte überflüssig...
  • 11.10.2017, 17:37 Uhr
  • 2
danke
  • 11.10.2017, 17:37 Uhr
  • 1
gerne...
  • 11.10.2017, 17:38 Uhr
  • 1
Karin... Du Berliner Göre hör bitte auf zu sticheln oder hast Du einen schlechten Tag.. dann sperre Dich ins Kämmerlein, bis es Dir besser geht....
  • 11.10.2017, 17:41 Uhr
  • 1
Jetzt lass es gut sein Karin...
schönen Abend
  • 11.10.2017, 17:53 Uhr
  • 1
Genau Karin, das mach mal und lass ihn Dir schmecken... Danke
  • 11.10.2017, 17:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die die hier so fies um sich schlagen sind meistens arme kleine Sofawürstchen. Hab kein Lust mehr bei denen irgendwas zu kommentieren.
sie sollen ihren Frust alleine schieben.
  • 11.10.2017, 08:03 Uhr
  • 3
Guten Morgen wize.life-Nutzer....ich trietze sie gerne ein wenig, dann können sie sich einbilden, sie seien irgendwie wichtig.
  • 11.10.2017, 08:08 Uhr
  • 0
ich weiß....
  • 11.10.2017, 08:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.