wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Lebensgefährlicher Trend: Mädchen stirbt nach Mutprobe mit kochend heißem Wa ...

Lebensgefährlicher Trend: Mädchen stirbt nach Mutprobe mit kochend heißem Wasser

News Team
25.10.2017, 14:06 Uhr
Beitrag von News Team

Es ist das tragische Ende einer Leidensgeschichte: Ein achtjähriges Mädchen aus Boynton Beach in den USA starb jetzt an den Folgen einer Mutprobe, zu der sie sich im Frühjahr hatte hinreißen lassen. Das berichtet die "MyPalmBeachPost".

Das Mädchen hatte bei der Hot-Water-Challenge mitgemacht. Über einen Strohhalm saugte es kochend heißes Wasser ein und verletzte sich extrem schwer. Das Kind musste mit einem Luftröhrenschnitt gerettet werden.

Binnen Minuten nicht mehr ansprechbar

Nun klagte sie über zunehmende Atemprobleme. Minuten später war sie nicht mehr ansprechbar und verlor in einer Klinik den Kampf ums Überleben.

Neben der Mutprobe im März gehen Ermittler davon aus, dass das Mädchen Opfer weiterer Misshandlungen wurde. Die Mutter bestreitet die Vorwürfe. Ein Ermittlungsverfahren wurde eröffnet.

Bei der "Hot Water Challenge" wetten Kinder untereinander, kochendes Wasser über sich zu schütten oder sogar zu trinken. Die Folge sind verbrannte Haut oder innere Verletzungen. Schon vor diesem Fall soll ein Mädchen dadurch zu Tode gekommen sein.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren