wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Unwetterwarnung: Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkan, Glätte und Schnee

Unwetterwarnung: Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkan, Glätte und Schnee
News Team
17.01.2018, 08:32 Uhr
Beitrag von News Team

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte, Schnee und orkanartigen Böen.

Besonders Pendler im Norden, Westen und in der Mitte Deutschlands müssen mit glatten Straßen rechnen.


Die aktuelle Wetterlage in Deutschland.
Die aktuelle Wetterlage in Deutschland.

Im Bergland kann es zu Schnee- und Graupelschauer mit Glättebildung kommen. Oberhalb 400 m 5 bis 10 cm, in Staulagen über 15 cm Neuschnee, teils mit Verwehungen. Vereinzelt kurze Gewitter. In der Südwesthälfte Sturmböen, schwere Sturmböen oder orkanartige Böen.

An den Alpen, im Schwarzwald, im Bayerischen Wald und in den östlichen Mittelgebirgen können über 15 cm Neuschnee fallen. In der Südwesthälfte treten verbreitet steife Böen um 55 km/h. Auf den Bergen muss mit Sturmböen oder schweren Sturmböen gerechnet werden. Damit sind in den Höhenlagen der Berge Schneeverwehungen wahrscheinlich.

Übersicht der aktuellen Warnungen des Deutschen Wetterdienstes:


WIND/STURM/ORKAN: Im Süden, Westen und in der Mitte starke bis stürmische Böen aus Südwest. Auf den Bergen Sturm- und schwere Sturmböen, auf exponierten Gipfeln orkanartige Böen.

SCHNEE: Oberhalb von 200 bis 500 m, im Süden ab 800 bis 1000 m Schneefall und Glätte. In den Hochlagen der südlichen Gebirge teilweise 10 bis über 20 cm Neuschnee. In freien Lagen Schneeverwehungen.

GEWITTER: Einzelne kurze Graupelgewitter mit Böen. Kurzzeitig Glätte möglich.

GLÄTTE: Örtlich Glätte durch Schneefall oder überfrierender Nässe.

FROST: Vor allem im Bergland geringer Frost.

Donnerstag neue Warnungen


In der Nacht zum Donnerstag soll es laut dem Wetterdienst im Westen und Südwesten zu Straßen- und Schneeglätte führen. Westlich des Rheins und in Baden frischt der Wind kräftig auf und kommt aus Südwest. Dabei muss erneut mit Sturmböen gerechnet werden.


___________________________________________________


Gefahr bei Aldi, Rossmann und dm – habt ihr diese Rückruf-Produkte noch im Schrank?

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren