wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

#Metoo - das hatte früher noch eine andere Bedeutung!?

#Metoo - das hatte früher noch eine andere Bedeutung!?
18.01.2018, 12:39 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Erschreckend, was die prominenten Damen Hollywoods und weltweit zu berichten haben. Wer die Szene etwas verfolgt, kennt das Thema "Besetzungscouch" allerdings schon länger.

Am Beispiel von Natalie Wood erkennt man die ganze Tragik und es wird klar: Das hätte man längst stoppen können. Natalie Wood wurde mehrfach missbraucht, auch mit körperlichen Folgen, Verletzungen. Die Mutter schwieg, verweigerte gar den Arzt, um die Karriere ihrer Tochter nicht zu gefährden - und den eigenen Wohlstand.

Vor diesem Problem stehen täglich viele Menschen: Wie weit ist man bereit, sich zu verkaufen? Ich selbst habe einen gut bezahlten Job aufgegeben, weil ich gewisse Dinge nicht mitmachen wollte. Man muss sich entscheiden!

Wenn man jahrelang schweigt, um dann viel zu spät Alarm zu schlagen, dann ist das eben "zu spät"! Zumal die Sache ja zwei Seiten hat. Jeder Chef kennt das, wie sich Frauen einen Vorteil durch entsprechende Gegenleistung erkaufen wollen. Das ist gar nicht selten.

In Deutschland ist auch ein anderes Thema tabu:

Die Bumster!


Hunderttausende attraktive Jungs in bestimmten Ländern ernähren sich von gewissen Dienstleistungen an westlichen Touristinnen - oft die ganze Familie - nicht selten sind Bumster sogar "verheiratet"! Und ebenso sind viele der Jungs minderjährig!

Klar, dass viele der Bumster nach Deutschland kommen wollen, wo ihre Kundinnen leben. Auch klar, dass diese jungen Männer ein ganz bestimmtes Bild von Deutschland und den deutschen Frauen haben.

Während meiner Jugendzeit, als Schlagzeuger in einer Band, wurden wir auch mit einem besonderen Phänomen von #Metoo konfrontiert: die Groupies. Viele waren erstaunlich jung, erstaunlich hartnäckig. Dabei waren wir nur regional unterwegs. Prominente Musiker werden das #Metoo entsprechend kennen!

Und diese Zeiten sind fünfzig Jahre her! Damals hieß die Parole: Wer zweimal mit der gleichen pennt! Wie sich die Zeiten ändern. Enkelinnen dieser freizügigen 68er-Generation hofieren heute teilweise den Islam und möchten am liebsten Kopftuch tragen? Seltsam!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren