wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Träume verwirklichen – aber wie?

Träume verwirklichen – aber wie?
Service Tipp
08.02.2018, 14:30 Uhr
Beitrag von Service Tipp

Dass wir alle unsere Träume und Wünsche mit uns herumtragen, ist nichts Neues. Umso verwunderlicher ist es, dass wir in aller Regel keinerlei Ahnung haben, wie wir diese Wünsche verwirklichen wollen. Dabei sind die Wünsche und Träume so individuell und vielfältig, dass man sie in der Kürze des Textes kaum alle aufzählen könnte. Was jedoch möglich ist, wollen wir versuchen: Wir wollen allgemein besprechen, wie man Träume überhaupt verwirklichen kann und was es dazu braucht.

Warum haben wir überhaupt Träume?


Doch die erste Frage gilt der Herkunft der Träume selbst. Denn warum haben wir Menschen überhaupt Ziele, Wünsche und Träume? Der Einfachheit halber werden wir diese drei Worte synonym verwenden. Könnten wir nicht auch leben, wenn wir nichts dergleichen hätten und einfach vor uns hin existieren würden? Laut Psychologen ist das Streben nach positiven Empfindungen eine der grundsätzlichen menschlichen Regungen – folglich eine der Grundbedingungen menschlichen Lebens und Überlebens.
Tatsächlich haben wohl nur Depressive keine Wünsche, Träume und Ziele mehr – das kann bei ihnen sogar bis zur Gefährdung des eigenen Lebens führen. Insofern geht es nicht nur darum, dass man Träume haben könnte oder sollte – man muss sie haben! Dabei ist zunächst einmal gar nicht so wichtig, welche Größe und welchen Umfang diese Dinge haben. Wichtig ist zunächst nur ihr Vorhandensein. Sie sorgen nämlich für eine Orientierung in Richtung Zukunft, die uns Lust auf kommende Zeiten macht und versorgen uns somit mit einer der wichtigsten Ressourcen, die es im Leben überhaupt gibt und die mit Geld nicht käuflich ist: Nämlich mit Hoffnung.

Berufliche Wünsche


Zu den typischen Wünschen, die uns immer wieder „heimsuchen“, zählen berufliche Wünsche. Die meisten von uns wollen dabei eine gute Balance zwischen Arbeiten und Freizeit erleben, sozusagen die optimale Work-Life-Balance erfahren. Ganz einfach ist das allerdings nicht. Trotz der gesetzlichen 40-Stunden-Woche arbeiten viele Menschen wesentlich mehr und haben nicht die Freizeit, die sie sich für ihre Liebsten und ihre Hobbies eigentlich wünschen würden.
Wie also soll man berufliche Träume verwirklichen? Nun, indem man gedanklich nie zu eingefahren wird, um am Ende doch noch den Traumjob ausüben zu können, dem man so lange nachgehen wollte. Bleiben Sie gedanklich flexibel und wachsam, sodass sie attraktive Angebote potenzieller Arbeitgeber auch wahrnehmen können. Bleiben Sie nicht in Gewohnheiten stecken und versuchen Sie jederzeit, sich mit Weiterbildungen weiterzuentwickeln. Auf diese Weise rosten Sie nicht ein und nehmen neue Herausforderungen wahr.
Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die vor allem auf der Karriereleiter nach oben emporklettern wollen und denen Freizeit nicht wichtig ist. Für sie ist es vor allem wichtig, sich in Geduld zu üben und ihren Ehrgeiz niemals abstumpfen zu lassen.
Selbstverständlich gibt es aber auch Menschen, für die die Arbeitswelt im Vergleich zum Privatleben eher im Hintergrund steht. Auch für sie gilt: Selbstverständlich wollen sie die besten Konditionen für ihre Vorstellungen eines gelungenen Arbeitslebens bekommen!
Bemerkenswerterweise gilt dabei für alle Gruppen, dass sie stets bereit zur Weiterentwicklung bleiben sollten – nur so können sie ehrgeizigere Ziele auf lange Sicht verwirklichen.

Sportliche Ziele


Die gesundheitlichen Vorteile von Sport sind völlig klar. Niemand wird noch allen Ernstes bezweifeln wollen, dass Menschen, die Sport treiben, länger und glücklicher leben – schließlich ist jede Einheit eines anstrengenden Sports für die Ausschüttung von Endorphinen verantwortlich.
Allerdings gilt es auch für den Sport: Ziele sind nötig, um langfristig dran zu bleiben! Kennen Sie irgendeinen Menschen, der einfach so einen Sport verfolgt und es dort zu etwas gebracht hat, ohne Ziele zu verfolgen? Wahrscheinlich nicht. Egal, ob Sportlerinnen und Sportler joggen, wandern, im Fitnessstudio ihre Körper stählen, Rad fahren oder einer anderen sportlichen Beschäftigung nachgehen – Das Ziel ist meistens das Entscheidende, um dranzubleiben.
Wer also nicht unbedingt zu den sportlicheren Menschen gehört, muss sich fragen, was für Ziele er oder sie gern verfolgen würde. Dazu kann die Visualisierung helfen: Möchte man muskulöser oder schlanker werden? Möchte man längere Strecken schnell zurücklegen können, ohne aus der Puste zu sein?

Selbstverständlich gehen all diese Themen mit Ernährung einher, aber ganz klar ist es auch so, dass ein Mehr an sportlicher Betätigung uns immer näher an unsere Ziele bringt. Dabei müssen wir natürlich fleißig sein, um überhaupt zur Verwirklichung unserer Vision zu kommen. Oft hilft es nichts, wenn man zwar ein Ziel hat, der Sport, den man ausübt, aber absolut keinen Spaß macht. Stattdessen kann man nur dann sportlich erfolgreich sein, wenn man auch den richtigen Sport gefunden hat – es macht also keinen Sinn, sich ewig mit der vermeintlich zielführendsten Disziplin herumzuschlagen, wenn man eigentlich gar keine Lust auf sie hat.

Materielle Ziele


Dass in unserer Konsumgesellschaft Gegenstände einfach oft Objekte für unsere Sehnsüchte, Wünsche und Ziele sind, erklärt sich vermutlich von selbst. Technische Geräte, Autos, Uhren, Häuser, Reisen, all diese Dinge gehören zu den Dingen die wir uns oft wünschen.
Interessanter und schwieriger ist aber die Frage, wie man diese tatsächlich auch realisieren kann. Wie immer gibt es dafür viele verschiedene Möglichkeiten, zwischen denen sich Konsumenten entscheiden müssen. So ist das Sparen eine der vielen verschiedenen Optionen. Ein inhärentes Problem besteht aber derzeit noch in den niedrigen Zinsen, die das Sparen nicht wirklich attraktiver machen – schließlich möchte man ja mit Modellen wie dem klassischen Sparbuch irgendwann ein Plus verzeichnen können, statt das eigene Geld nur abzulegen. Allerdings gibt es selbstverständlich auch für das Sparen einige Regeln, um damit erfolgreich zu sein.
Eine andere Sorte, um sich relativ schnell den Zugang zu materiellen Dingen verschaffen zu können, ist die Aufnahme von Krediten. Allerdings gilt es hier, immer im Blick zu behalten, dass man sich überschulden könnte – was die Realisierung von zukünftigen Wünschen und Träumen womöglich verlangsamen oder sogar verhindern könnte. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Anbieter für derlei Leihgaben, die oft in privater Hand sind und sich im Trend befinden. Für Interessenten ist es hierbei stets wichtig, die verschiedenen Optionen miteinander zu vergleichen, um die besten Konditionen für sich selbst herauszufinden.
Materielle Güter können dabei oft Hand in Hand mit der Realisierung anderer Ziele einhergehen. So kann man sich beispielsweise, wenn man ein Ziel in einem der Lebensbereiche erreicht hat, einen Urlaub oder eine Uhr gönnen, um sich zu belohnen.

Das Privatleben


Heutzutage gibt es die verschiedensten Modelle bezüglich des eigenen Privatlebens. Dabei haben viele Menschen nach wie vor die traditionelle Ehe im Sinn, andere bevorzugen lockerere Modelle oder bleiben gar Junggesellen. Wie auch immer die eigenen Ziele hier aussehen: Sie sind mindestens genauso wichtig wie berufliche Ziele. Besonders mit zunehmendem Alter realisieren viele, wie wichtig eine gute Beziehung bzw. eine gute Familie sein kann. Die gegenseitige Unterstützung und der soziale, beständige Kontakt können gerade in schwierige Zeiten einen starken Rückhalt bieten.
Genau aus diesem Grund ist es wichtig, hier mit Beständigkeit die eigenen Ziele zu verfolgen – ganz so, wie im Beruf und im Sport auch. Nicht immer ist das Privatleben einfach. Schon gar nicht dann, wenn eine Beziehung, die man früher noch für eine sichere Sache hielt, plötzlich auseinanderbricht. Aber gerade dann gilt es, die Hoffnung nicht zu verlieren und optimistisch zu bleiben – schließlich wollen die meisten Menschen in einigen Jahren oder Jahrzehnten nicht nur davon zehren, dass sie genug Geld und eine gute Arbeit haben.

Fazit


Für alle möglichen Wünsche und Träume gilt, dass sie meistens eine recht große Dimension haben – man aber nur in kleinen Schritten an sie herankommt. Genau aus diesem Grund gilt es, diszipliniert und mit großem Durchhaltevermögen dranzubleiben. Selbstverständlich gehört eine gehörige Portion Glück dazu – aber darauf hat man sowieso keinen Einfluss, also ist es wichtig, in den Teilen, wo man einen Einfluss hat, diesen auch auszuüben.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren