wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie kann sich nicht mal die Tränen aus dem Gesicht wischen - Helft Delia (15 ...

Sie kann sich nicht mal die Tränen aus dem Gesicht wischen - Helft Delia (15) nach Hause zu kommen

News Team
10.04.2018, 11:45 Uhr
Beitrag von News Team

Die dreifache Mutter Denisa Lorenz ist mit den Nerven am Ende. Ihre Tochter Delia muss wegen starker Nackenschmerzen im letzten Jahr ins Krankenhaus in Bonn Röttgen.

Dort stellten die Ärzte stellten fest, dass Delias Nerven am Rückenmark gequetscht sind. Nach einer neunstündigen OP dann der Schock:

Das 15-jährige Mädchen ist vom Hals abwärts gelähmt.


Die Familie steht Delia zur Seite.
Die Familie steht Delia zur Seite.

Ihre Mutter schreibt auf der Seite „Leetchie“:

Delia kam zu Fuß in die Klinik und ist querschnittsgelähmt und beatmet wieder aufgewacht. Sie kann ihre Arme und Beine nicht mehr bewegen.

Im Video: Dirk (3) verschwindet unter mysteriösen Umständen – Seine Mutter gibt nicht auf

Für Delia ist eine Welt zusammengebrochen. Zwar wurde die Ursache behoben, allerdings kann das sportlich aktive Mädchen nahezu nichts mehr machen. Auf der Spendenseite heißt es:

Sie kann sich nicht mal die Tränen aus dem Gesicht wischen.
Delia ist querschnittsgelähmt.
Delia ist querschnittsgelähmt.

Delia ist derzeit in einer Spezialklinik in Brandenburg. Dort kämpft sie seit sieben Monaten täglich darum, wieder selbstständig atmen, sprechen und ihren Kopf bewegen zu können. Um ihrer Tochter Kraft zu spenden, ist die Mutter fast permanent in der Klinik.

Delia hat sich Ziele gesetzt.
Delia hat sich Ziele gesetzt.

Damit die 15-Jährige wieder nach Hause kann, musss die Familie die Wohnung behindertengerecht umbauen. Doch das kostet circa 100.000 Euro. Geld, das die Familie nicht hat. Daher bittet die Mutter die Leetchie-Community um Hilfe:

Nach sieben Monaten sind mittlerweile unsere finanziellen Reserven völlig aufgebraucht. Deshalb brauche ich eure Hilfe.

Hier kommt ihr zur Spendenseite.

Spendet und teilt diesen Aufruf, damit Delia so bald wie möglich wieder nach Hause zu ihren Geschwistern und Freunden kann.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren