wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Müll, Scherben und anderer Abfall

Müll, Scherben und anderer Abfall

12.04.2018, 17:47 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich bemerke in den letzten Jahren, seit wir Hunde haben, dass es in Sachen Abfall & Co.immer schlimmer wird.

Auf dem Gehweg werden Bonbonpapierchen, Chipstüten mit halben Inhalt oder Obstabfall einfach achtlos dahin geworfen.
Im kleinen Park, wo wir Gassi gehen, lassen sie Bierflaschen oder ähnliches stehen. Auch alte Klamottenstücke findet man dann und wann. Obwohl ein Altkleidercontainer unweit steht.

Was ich am schlimmsten finde ist, dass viele dumme Menschen Flaschen zerdeppern und sie liegen lassen, ohne über die Folgen nachzudenken.

Letztens im Wald hatte jemand alte Farbeimer hingestellt.

Bin zwar auch nicht DER Umweltschützer, aber DAS muss auch nicht sein (s.o.)
Meine Eltern haben mir beigebracht, Müll jeglicher Art in den dafür vorgesehenen Behälter zu schmeißen. Und ist er nicht in der Nähe, wird es solange "am Mann" behalten bis ein Abfalleimer in Sicht kommt.

Mehr zum Thema

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
überall ein grosses problem. vorrangig die "togo" verpackungen, becher, pizzaverpackungen usw. hier wird immer gross gemotzt über die wenigen hundehalter die die hinterlassenschaften ihrer hunde nicht entfernen, dabei ist der andere müll viel schlimmer. hier gehen auch bewohner her und werfen tüten voll hausmüll in die müllbehälter der stadt, das hatte zur folge das die mülleimer stark reduziert wurden
alles in allem anscheinend ein unlösbares problem
  • 14.04.2018, 12:48 Uhr
  • 1
Ja, leider
  • 14.04.2018, 13:33 Uhr
  • 0
Auch in unseren Hof -am Kinderspielplatz - fliegt der Plastikmüll durch die Landschaft.
Auch was zu essen findet man & Flaschen.
Flaschen & Essbares - solange diese noch sauber sind-sammele ich ein.
Alles andere müssen die Sünder mit GOTT ausmachen.

Es wird zeit, dass Österreich AUCH den Pfandflaschen-Gesetz einführt, AUCH für Plastikflaschen und Getränkedosen.
  • 17.04.2018, 12:59 Uhr
  • 1
Ja, das wäre gut. Doch auch das hält manche nicht ab, den "Abfall" in die Landschaft zu donnern. Selbst wenn sie dafür Geld bekommen.
  • 17.04.2018, 13:04 Uhr
  • 0
ach pfandflaschen und dosen liegen dennoch rum, hier stand jetzt nach der nacht zum sonntag ein leerer bierkasten an der seite der strasse
  • 17.04.2018, 13:05 Uhr
  • 1
Letztens hatte jemand hier in der Nähe, an den Gitterzaun des Bolzplatzes, bei dem kl. Park, ein Fahrrad aufgehangen.
Frage ich mich, andere "Hobbies" haben die wohl nicht?!
  • 17.04.2018, 14:22 Uhr
  • 0
hier liegt auch ein zerlegtes im wald, naja das ist wahrscheinlich geklaut vermute ich..
  • 17.04.2018, 15:18 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir ist das kürzlich aufgefallen, als ich mal Beifahrer war und ein wenig in die Landschaft gucken konnte. Die Böschung neben der Landstraße war meilenweit mit Abfällen gepflastert. Am häufigsten waren Trinkbecher. Da wird die Mode "to go" wohl reichlich falsch verstanden.
  • 12.04.2018, 22:18 Uhr
  • 1
Das wird es wohl
  • 14.04.2018, 13:33 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke Silke, für Deinen Beitrag.
Ich bin auch nicht der große Umwelt Retter...aber das geht nun gar nicht.Auch ich bin so erzogen worden den Abfall in die da vorgesehen Behälter zu werfen.
Wie ich noch meine Hunde hatte...lagen oft in den Parks und in den Wäldern , neben kaputten Flaschen auch noch Spritzen.
Wir leben weiterhin in einer WEG - WERF - GESSELSCHAFT.
  • 12.04.2018, 17:58 Uhr
  • 1
Ja, das musste ich auch sehen. Leider.

Danke, liebe Barbara, dass du meinen Beitrag kommentiert hast
  • 12.04.2018, 18:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren