wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wie wieder mehr Tieren geholfen werden soll – Bewegende Botschaft geht viral

Wie wieder mehr Tieren geholfen werden soll – Bewegende Botschaft geht viral

News Team
16.04.2018, 10:29 Uhr
Beitrag von News Team

Über den tragischen Vorfall letzte Woche sprechen auch heute noch alle: Der Staffordshire-Terrier-Mischling Chico hat seine Besitzer getötet. Der Tierschutzverein Hannover hat sich mit einer Petition dafür eingesetzt, dass der Hund in einer Spezialeinrichtung untergebracht und nicht getötet wird – mit Erfolg.


Gnadenfrist für Hund Chico

Hund Herbert hätte eine Petition wohl nicht geholfen. Der Schäferhund lebt schon seit 2010 im Tierheim, wie es in einem Facebook-Post von „Listiversum“ heißt.

„Er hätte nur einen einzigen Menschen gebraucht in den letzten 7 Jahren, der ihn adoptiert.
Mittlerweile ist er alt und grau, die Knochen und die Hüfte wollen nicht mehr so wie in alten Tagen. Er lässt sich nicht anfassen und war viele Jahre nicht mehr Gassi. Im Tierheim hat er trotzdem eine vierbeinige Freundin, mit der er im Freilauf Zeit verbringt.“

Ignaz, der Verfasser des Posts scheibt, dass es in den letzten 5 Jahren immer weniger aktive Tierschützer und mehr Image-Tierschützer gibt, die nur Videos aufnehmen, aber selber nicht helfen.

Zu viele vergessene Seelen hinter Gittern, zu viel Hype um Klicks und Likes.

Doch für Herbert endet seine Zeit im Tierheim. Ignaz versucht den Schäferhund zum Gassi gehen abzuholen. Einfach wird das jedoch nicht:

„Es wird ein Geduldspiel, da er sich weder anfassen noch anleinen lässt. Wenn ich es nächsten Dienstag nicht schaffe ihn aus seinem Zwinger zu holen, dann versuche ich es eine Woche später nochmal. Ich mag Herausforderungen und neue Eindrücke. Von jedem Hund lerne ich. Auch Herbert wird mir sein Paket an Erfahrung mitgeben.“

Ignaz hat eine Bitte an alle Tierfreunde:

Für 2018 wünsche ich mir, dass wieder mehr Leute zu den Tieren zurückfinden - ohne PC dazwischen. Werdet Gassigänger in Tierheimen und schenkt den vergessenen Seelen das Kostbarste der Welt - eure Zeit. Wenn ihr keine Hundeerfahrung habt - helft beim Zwinger reinigen, helft bei Tierheim-Festen, helft bei handwerklichen Reparaturen bei Einrichtungen in eurer Nähe.

Der Post hat sich schon 14.000 Mal geteilt.

Teilt diesen Post, wenn ihr auch der Meinung seid, dass es wichtiger ist, Tieren aktiv zu helfen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren