wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Bis zu 50.000 Euro Strafe – Vorsicht, wer Wespen tötet

News Team
03.08.2018, 10:28 Uhr
Beitrag von News Team

Wespen töten kann schnell sehr teuer werden. Gerade jetzt im Sommer sind die Tiere schon nach wenigen Minuten da, wenn man sich auf den Balkon oder in den Garten setzt. Wer jedoch einfach so auf die Tiere los geht, muss mit hohen Strafen rechnen, wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ schreibt.

Denn: Die Insekten stehen unter dem Bundesnaturschutzgesetz.


Wer eine Wespe ohne vernünftigen Grund (z.B. Allergie) umbringt, dem droht ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro.

Im Video: Eine Biene zu töten, kann dich bis zu 10.000 Euro kosten


Handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Rasse, sondern um ein Tier das unter Artenschutz seht, sind Strafen bis zu 50.000 Euro möglich. Diese Gattungen halten sich jedoch nur selten in menschlicher Umgebung auf, wie Zoologen bestätigen.

Passt in Zukunft auf, wenn eine Wespe um euch fliegt. Wer ruhig bleibt und nicht in Panik gerät, wird oft schnell unattraktiv für die Tiere.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren