wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
„Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von Rachel Joyce Buch Rez ...

„Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von Rachel Joyce Buch Rezession

07.08.2018, 07:46 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Harold ist mittlerweile Rentner und lebt mit seiner Frau Maureen im Süden von England in Kingsbridge. Eines Tages bekam er einen Brief von seiner ehemaligen Arbeitskollegin, Queenie Hennessy damalige Sekretärin, die im Sterben in einem Hospiz lebte. Harold wunderte sich über den Brief es tat ihm auch Leid das sie unheilbar Krank war. Er beschloss ihr einen Brief zu schreiben und als er damit fertig war, ging er damit zum Briefkasten, da entschloss er den anderen Briefkasten zu nehmen dann würde er schneller dort ankommen. Doch als er an den Briefkasten ankam, kam ihm die Erkenntnis er müsse diesen Brief ihr persönlich vorbei bringen. So begann er seine Pilgerreise aus dem südlichen England bis an das Berwick upon Tweed oben an der Schottischen Grenze. Völlig planlos, mit nur dem was er gerade dabei hatte, ging er los, er hatte befürchtet, wenn er erst wieder zurück gehen würde dann hätte er den Mut dazu nicht gehabt. So ging er in seiner regendichten Jacke und den Segelschuhe los erst ein bisschen nach Westen und dann musste er sich nur noch nach Norden halten. Er War ein untrainierter unsportlicher Rentner und das sollte er auch bald zu spüren bekommen. Als er seinen weg so gegangen war, merkte er das er sein Handy zu Hause liegen lassen hatte, er konnte Maureen noch nicht mal anrufen. Das tat er dann sobald der eine Telefonzelle und eine Bleibe gefunden hatte. Maureen war mit der Situation überfordert. Sie hatte sich inzwischen schon Sorgen gemacht, draußen war es bereits dunkel geworden und als Harold ihr erklärte rang sie erst nach Fassung und dann meinte sie, ob er wüsste das die längste Strecke die er je zurück gelegt hatte die bis zum Auto war?
1000 km in 87 Tagen legte er zurück mit Höhen und Tiefen mit Hoffnungslosigkeit und voller Hoffnung. Er wurde in ganz England zum bekanntesten Pilger und wurde überall nachdem die Medien erst einmal davon erfahre hatten erkannt. Alle machten ihn Mut und seltsamer Weise hielt ihn keiner für verrückt. Zwar vielleicht etwas Sonderbar, aber nicht verrückt. Mit der Zeit gewöhnte er sich an das Laufen fand seinen Rhythmus und er kam immer besser vorwärts. Zwischenzeitig schließen ihm andere an, glaubten an die gute Sache und alle hatten ein Ziel: Mit Harold nach Berwick upon Tweed zu gehen.

Ein unwahrscheinlich schön geschriebener Roman, ich habe es überprüft, die Orte gibt es wirklich, sowohl Kingsbridge als auch Berwick upon Tweed. Ob es den Harold auch wirklich gegeben hatte, weiß ich nicht, aber ist das wichtig? Dieses Buch inspiriert zum mitlaufen.
Es hat mich so inspiriert dass ich nun selbst eine Deutschland Pilger Tour unternehmen werde und immer wenn ich zweifel habe, werde ich an Harold denken und einen Schritt nach dem nächsten machen.
Ich wünsche Ihnen ebenso viel Vergnügen mit diesem Buch wie ich es hatte.

Das Buch ist auch als Hörbuch und Taschenbuch erhältlich und erschienen im Fischerverlag ISBN 978-3-596-19536-7 und kostet 9,99 € 378 Seiten

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren