wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
40 Prozent der Ehefrauen gehen fremd, weil ihre Männer diese Fehler machen

40 Prozent der Ehefrauen gehen fremd, weil ihre Männer diese Fehler machen

News Team
08.02.2016, 16:40 Uhr
Beitrag von News Team

Für sein Buch „Die Wahrheit über das Fremdgehen“ führte der Eheberater, Autor und Wissenschaftler Gary Neuman eine Befragung unter gut 400 Frauen durch. Über das Ergebnis spricht er im "Business Insider": „39 Prozent gaben zu, dass sie ihren Ehemann bereits betrogen haben.“ Neuman meint damit nicht Flirts oder Liebeleien, sondern vollzogene Seitensprünge mit außerehelichem Sex.

Der vorrangige Grund für Untreue unter Frauen sei eine Kombination von emotionaler und sexueller Unzufriedenheit.

Neuman erforschte die spezifischen Gründe auf dem Weg in diese Frustration. Er möchte auf Anzeichen und Fehlentwicklungen hinweisen, damit achtsame Männer Seitensprünge ihrer Partnerinnen verhindern können. Es sind oft sehr ähnliche Nachlässigkeiten der Männer, die eine Beziehung langsam aushöhlen und Frauen auf andere Gedanken bringen.

Wichtig für die emotionale Zufriedenheit der Frau sind demnach vor allen diese drei Dinge:

1. Zeit


Frauen, die mindestens 30 Minuten täglich mit ihrem Partner sprechen, neigen weniger dazu, ihn zu hintergehen.

2. Wertschätzung

Frauen, die betrügen, fühlen sich nach Erkenntnissen Neumans in ihrer Beziehung nicht genügend geachtet. „Wertschätzung bedeutet, die eigene Frau in ihrer Gesamtheit wunderbar zu finden“, erklärt Neuman. Männern gibt Neuman diesen Tipp: „Machen Sie Ihrer Frau jeden Tag zwei echte Komplimente, die Wertschätzung transportieren.“

3. Zuhören

Haben Frauen den Eindruck, dass sie nicht gehört werden, steigert sich die Wahrscheinlichkeit einer Affäre. Neuman hat auch hier eine klare Handlungsanweisung: „Männer! Ihr sollt Eurer Frau nicht Ratschläge geben. Und ihr sollt auch nicht den Advocatus Diaboli spielen, wenn sie sich über ihre beste Freundin beschwert. Sie will einzig allein , dass ihr fühlt wie sie selbst fühlt.“

Wichtig für die sexuelle Zufriedenheit...

...sei zuerst die Häufigkeit des Liebesspiels. Glückliche Frauen haben mehr Sex in ihrer Ehe als unglückliche, wie Neuman feststellt. Er nennt Richtwerte: „Glückliche Frauen haben in etwa zehn Mal im Monat Sex mit ihrem Partner, unglückliche Frauen weniger als fünf Mal.“ Dabei gehe es nicht allein um den Sex, sondern um Romantik, Liebe und Zeit füreinander. „Der Schlüssel zum Sex mit einer Frau ist die Größe des Herzens eines Mannes.“

Eheberater Neuman erforschte auch, weshalb Männer untreu werden und fand heraus, dass es nicht vorrangig an sexueller Unzufriedenheit liegt.

Video: Warum Männer betrügen

501 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ob die fremdgehen oder den neuen unglücklichen kennen
mir egal
  • 03.07.2017, 19:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
FREMD GEHEN GEHT NICHT ICH BIN MEINER PARTNERIN TREU
  • 29.06.2017, 19:10 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich halt nichts vom Fremdgehen, es geht auf Kosten des Vertrauens und auch die Libe zum Partner verliert dadurch. Ich war meinem Mann bedingunglos treu, auch wenn er monatelang als Archäologe auf Ausgrabung war, Er war mir ebenso treu. Lieder ist er nicht mehr an meiner Seite. Wir hatten uns aber auch grenzenlos gern.
  • 28.06.2017, 19:06 Uhr
  • 2
Schön Irene. Ich bin auch so eine treue Seele, mein MAnn war es nicht, und ich kann verzeihen aber so schlecht vergessen. Das gut mir gar nicht gut.
  • 28.07.2017, 19:12 Uhr
  • 2
Eva, wir schreiben uns ja schon öfter und auch tiefgreifend,daher kenne ich einiges von deinem vergangenen Werdegang.
Zurück behalten wirst du immer eine traurige,kranke Seele.
Diese Wunden mögen verheilen, aber sie werden immer schmerzende Narben hinterlassen.
Am Ende des Tages stehst du nun emotional mit leeren Händen da.
Sehr schade, bei einer Frau mit deinem Potential.
  • 28.07.2017, 20:30 Uhr
  • 2
Da hast Du schon recht, aber es gibt halt mal so Tage....
  • 28.07.2017, 20:43 Uhr
  • 0
Jeder Tunnel hat ein Ende, dort erscheint das helle Licht.
  • 28.07.2017, 20:44 Uhr
  • 2
Ja, so ist es. Bin heute wieder aufgerührt Leon, weil ich eine Klientin mit dem Thema hatte, aber heftigst.
  • 28.07.2017, 20:46 Uhr
  • 0
Schalte langsam,aber sicher ab.
Nehme die Belastung nicht mit in die Nacht hinein.
  • 28.07.2017, 20:48 Uhr
  • 1
Es wird schon wieder besser. Morgen habe ich den ganzen Tag die Fanni.......da gibt es wieder sehr lustige Momente.
  • 28.07.2017, 20:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fakt ist, wer nachlässt in einer Beziehung, der wird sich fragen was das anze für einen Wert hat. Wenn ich amnche sehe, die nu zusammen bleiben, weil es sonst Finanziell eng wird..Egal ob mann oder frau, beide müssen sich respektieren und au einander Rücksicht nehmen, zuhören und an sich selbst arbeite und das immer. Sonst wird das nichts, denn glücklich macht ein anderer einen nciht, dafür ist man ganz allein verantwortlich!
  • 24.05.2017, 19:41 Uhr
  • 1
Jutta, da bin ich ganz Deiner Meinung. Es ist Schwerstarbeit. Aber weißt Du, wenn immer nur einer tut, dann wird es mit der Zeit auch nicht lustig und auch noch fremd gegangen wird. Da kann man reden und auflösen mit Familienstellen und alles mögliche, es klappt einfach nicht so richtig.
  • 28.07.2017, 19:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
natürlich sind die Männer schuld
  • 20.05.2017, 18:18 Uhr
  • 0
wer denn sonst
  • 24.05.2017, 19:38 Uhr
  • 0

Zeiten der Pseudoemanzipation
  • 24.05.2017, 19:53 Uhr
  • 0
lmw..Du hast Probleme..die armen Männer, keine Frau die sich um die Bedürfnisse hingabevoll kümmert und ihr selbst aufgibt, um diese dann mit einer anderen zu betrügen..tolle Männerwelt
  • 24.05.2017, 19:56 Uhr
  • 1
  • 24.05.2017, 20:01 Uhr
  • 1
  • 24.05.2017, 20:05 Uhr
  • 1
wenn Frau so etwas macht ist es immer noch sooo schlimm, was Männer jahrzehnte getan haben, faruen ausgetauscht gegen jüngere..undd ann noch jüngere..wehe das macht eine Frau..dan ja dan ist das doch wohl unmöglich..
  • 24.05.2017, 20:05 Uhr
  • 3
stimmt
  • 24.05.2017, 20:06 Uhr
  • 0
Es gibt ja auch Ausnahmen in dem es umgekehrt ist !
  • 11.09.2017, 18:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
40 prozent?? okay ..... gut. aber was nützt mir diese aussage .... ich brauche namen , adressen , telefonnummern ......
  • 11.03.2017, 19:43 Uhr
  • 8
klar damit sie mit dir betrügen
  • 16.04.2017, 19:03 Uhr
  • 1
...alle für dich alleine?
  • 09.05.2017, 18:22 Uhr
  • 0
Also sollte man gleich eine offene Beziehung führen aber das wollen die Dämlichkeiten aber auch nicht 😂
  • 11.05.2017, 18:16 Uhr
  • 1
Gibt es alles.😊
  • 22.07.2017, 18:34 Uhr
  • 0
He he he he he!
  • gerade eben
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sagt mal liebes wl Team, könnt ihr diesen alten Artikel nicht mal austauschen?
  • 01.03.2017, 18:19 Uhr
  • 0
Warum Conny, stimmt wohl die Prozentzahl nicht mehr
schönen Abend Dir
  • 01.03.2017, 18:47 Uhr
  • 2
Wer hat denn ein Problem mit diesem Artikel ?...der möchte doch bitte mal erst einmal sagen was ihn an diesem Artikel stört oder gehört hier jemand zu den Spezies die bei allem was ihnen nicht passt ..gleich mit dem "Totschlagargument" der "Lügenpresse" um die Ecke kommen ? ?
  • 01.03.2017, 19:12 Uhr
  • 3
zum betrügen gehören zwei nicht nur die Frauen betrügen ihre Männer sondern auch umgekehrt. Nicht nur die Frauen über den kam scheren . Auch die MÄNNER
  • 13.05.2017, 19:47 Uhr
  • 5
es ist eben alles sehr oberflächlich und schnelllebig geworden und Angebote für den schnellen und unverbindlichen sex gibts aus der ganzen linie...es ist nichts besonderes mehr
  • 28.06.2017, 07:06 Uhr
  • 2
Warum ging "frau" nach 4-Jahrzehnt fremd? Klar, der andere
hat Zeit, braucht sich nicht um ihre Familie zu kümmern, seine Gespräche laufen nur darauf aus sie outdoor zeigen zu
können und sie in sein Bett zu bekommen (selbst die häßlichsten Männleinfinden attraktkive gebundene Weiblein und der arme Ehetrottel schafft und schafft für den hauseigenen Lebensstandard.
Hans-Joachim vom Neckarstrand
  • 08.09.2017, 22:53 Uhr
  • 0
So viel angebot...Sauber....
  • gerade eben
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Grund, wieso ich nie heiraten werde. 40 %... Das ist ja fast wie im Roulette alles auf Schwarz setzen.
  • 23.02.2017, 18:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
40% der Ehefrauen? Fällt mir offen gestanden schwer zu glauben ...
  • 06.02.2017, 19:28 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bussi,bussi
  • 25.01.2017, 18:40 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.