wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Rührender Brief zum Geburtstag: So sehr vermisst Carmen Hanken ihren Tamme

News Team
17.05.2018, 09:54 Uhr
Beitrag von News Team

Am Mittwoch wäre Pferdeflüsterer Tamme Hanken 58 Jahre alt geworden. Doch diesen Tag sollte der XXL-Ostfriese, nicht mehr erleben. Er verstarb vor anderthalb Jahren an plötzlichem Herztod.

Seine Witwe, die sich noch immer um den Hankenhof kümmert, hat den Verlust bis heute nicht verwunden. An Tammes 58. Geburtstag postete Carmen Hanken einen rührenden Brief an ihren verstorbenen Ehemann auf Facebook.

Heute wärst Du dann so alt wie ich geworden und hättest gesagt: “Am 12. Januar muss ich immer mit einer älteren Frau ins Bett – heute sind wir dann wieder gleich alt“. Ja, so warst Du, immer einen flotten Spruch auf Deinen Lippen.

"Deine Seele ist bei mir"


Noch immer begleite sie der Pferdeflüsterer jeden Tag.

Deine Seele hast Du – Gott sei Dank – auf der Erde und u. a. bei mir gelassen.

Carmen Hanken sei es wichtig, dass die Menschen weiterhin erkennen, was für ein besonderer Mensch ihr Tamme gewesen ist. Sie selbst gebe ihr Bestes, seine Arbeit weiterzuführen.

So bist Du quasi täglich in Gedanken und Handeln an meiner Seite. Wenn ich wählen könnte, hätte ich Dich natürlich lieber ganz bei mir, mein Knüffel, um mit Dir zu knüffeln, aber offensichtlich war das anders vorbestimmt.

26849 Filsum auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mußte erst mal googeln um wen es hier eigentlich geht.
  • 18.05.2018, 06:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mochte Tamme auch sehr ... insbesondere seine Tierliebe und seine Pferde
JA .... so grausam kann das Schicksal zuschlagen -- ER war doch noch so Jung
  • 17.05.2018, 21:38 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube diese beiden Menschen passten zusammen und haben Hand in Hand gearbeitet,. Ich kann ihre Trauer verstehen. Der Mann ist nicht ansatzweise zu ersetzen.
Die Pferde wirkten neben ihm wie Spielzeuge. Er fasste sie an, wie wir einen großen Hund. Er kannte jede nur mögliche schmerzende Stelle an ihren Körpern und sie ließen zu, ließen seine wissenden Hände ohne jegliches Aufbegehren in Demut zu.
Die größte Trauergemeinde sind die Pferde.
  • 17.05.2018, 19:00 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er passte so gut zu den Pferden.
Sensibel, aufmerksam , Herdendrang und leicht zu handhaben , wenn man gut zu ihm war.
Das, sah ich aus den TV -Filmen. wenn es um den jetzt Verstorbenen Tamme Hanken ging.
  • 17.05.2018, 16:11 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt wenig Menschen aus dem öffentlichen Leben, dessen Tod mich so erschütterte, wie der von Tamme Hanken. Ich muss auch jetzt wieder schlucken, wenn ich diese Zeilen lese.

Danach habe ich immer wieder seine Sendungen ansehen müssen. Er war ein besonderer Mensch, wenn auch mit Ecken und Kanten, aber gerade das hat ihn so liebenswert gemacht.
  • 17.05.2018, 10:01 Uhr
Oh ja, so war er. Man merkte es immer, Tamme Hanken und seine Pferde, waren stets eine Einheit im en verbunden
  • 17.05.2018, 14:45 Uhr
Ich habe auch danach alle Berichte über Carmen Hanken gelesen. Auch sie war eine bemerkenswerte Frau und es war bestimmt nicht einfach für sie, dieses Erbe anzutreten, dass er von nun auf jetzt hinterlassen hat.

Sicherlich müssen das auch andere Ehefrauen, aber er hat ihr fast die ganze Welt als Trauergemeinde hinterlassen.
  • 17.05.2018, 17:06 Uhr
Auch ich habe diese Berichte gelesen. Beide waren sich gegenseitig ein Fels in der Brandung. Es muss wie ein Erdbeben für Carmen Hanken gewesen sein, denn sein Tod riss ihr den Boden unter den Füßen weg.
Es gibt eben Menschen die sind so wertvoll für Mensch, Tier, Natur und Umwelt und deshalb kann man es so bezeichnen, sein Tod war wie ein Erdbeben, das vieles aufrüttelte und wie Du ganz richtig schreibst, eine ganze Trauergemeinde hinterließ.
  • 17.05.2018, 17:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren