wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Liebenswerte Marotte oder nervige Angewohnheit

Liebenswerte Marotte oder nervige Angewohnheit

30.05.2013, 13:50 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Meine Mutter nennt sie "a du Schwob du"!!
Mit der muss man sich ja schämen und dabei zwinkert sie mir zu.

Sie ist eine, die vieles gebrauchen kann - aber wohlgemerkt, noch lange kein Messi ist.

Einen Gummiring auf der Straße liegenlassen - unmöglich.

Kleine Schraube oder Beilagscheibe, zwischen den Pflastersteinen glitzert in der Sonne - die fehlt bestimmt mal irgendwo.

Beutelverschlüsse ohne MHD, schöne goldfarbene, aufbewahren in einem Bonbonglas, kann man immer gut gebrauchen.

Eine Schnur liegt achtlos zwischen Einkaufswägen - genau - aufsammeln.

Ein Einkaufschip, eine Haarspange/Nadel - liegenlassen - erzeugt nur ein entrüstetes Kopfschütteln.

Das höchste der Gefühle ist ein leuchtendes Kupferstück - mitten auf dem Weg liegend.
Aufheben in die Manteltasche versenken und bei jeder Gelegenheit zwischen den Fingern kreisen lassen und sich was wünschen können und erinnern, wo es lag.

Diese "Krankheit" ist ansteckend und hat auch mich schon teilweise erwischt.

Ich ertappe mich immer mal wieder dabei, wie ich mich, ein bißchen verschämt umblickend, damit mich ja niemand Bekannter sieht, nach einem Gummiring bücke und ihn ratzfatz in meinen Einkaufskorb grinsend, fallen lasse und dabei an meine Freundin denke.

Meine Mutter und meinen Mann hab ich auch schon angesteckt.

Meine Freundin würde jetzt lachend sagen: Kann man alles gebrauchen!!


Noch ein paar Tipps von ihr:

Von ausgedienten, frischgewaschenen Strumpfhosen die Beine abschneiden. Hervorragend geeignet zum Altpapier zusammenbinden.

Kleine Pastiktüten vom Supermarkt, in denen Radieschen und co. waren - auswaschen, trocknen und als
Kosmetikeimerbeutel verwenden.

Gummiringe von Radieschen und Spargel waschen und einlagern.

Frischhaltepulver von Blumensträußen horten.

Plastikdeckel von Cappuccinodosen aufbewahren - eignen sich zur Not als Blumenuntersetzer.

Werbung in weißen Kuveren ohne Aufschrift, vorsichtig aufmachen - Kuvere kann man noch gut für´s Finanzamt oder ähnliche brauchen.

Kugelschreiber erfragen/erbetteln am Bahnhof auf Ständen für Zeitungsabos, Schokoladewerbung, Messen usw.

Knöpfe immer alle abschneiden, bevor man das Teil entsorgt und diese in einer Keksdose aus Blech sammeln

In der Caféteria 1 Tütchen Zucker mehr mitnehmen für alle Fälle.

Holzstäbchen zum Umrühren desselben mitnehmen. Kann als Stütze für kleine Ableger dienen.

Im Gasthaus 2 - 3 Holzzahnstocher einstecken. Immer wenn man einen bräuchte, hat man keinen zur Hand.

Plastiklöffelchen, Gäblein oder Messerchen, Tässchen nicht achtlos wegwerfen, sondern in extra Serviette einwickeln. Zuhause gründlich spülen und dann ins Auto legen, man weiss ja nie.

Plastiktüte kaufen - um Gottes Willen nur das nicht - selbstgenähte Stofftasche, auf Basar gekauft, für 1 Euro oder die von der SK mit Chip am Karabinerhaken, immer als Standardausrüsrung mit sich schleppend.
Nimmt nicht viel Platz weg und schnell fehlt sie mal.

Verkäuferin fragt:
Brauchen sie ne Tüte - da antwortet sie immer: Naaa, danke - hob i siowa und zwar aus Stoffffff.

Beim Einkaufen die angebotenen Herzchenaufkleberrabattmarken geben lassen, obwohl man sie doch gar nicht sammelt. Eignen sich wunderbar als Aufkleber neben "Herzliche Grüße" auf einem Brief.

Alle Werbezettel mit Koch- und Backrezepten mitnehmen - man weiss ja nie, ob man sie nicht mal gebrauchen kann, allein schon zum Mitreden.

Zündhölzer, Seifen, Bleistifte - die als Werbung aufliegen, auf keinen Fall vergessen - Notfälle gibt es immer.

Holzschälchen von Datteln usw. ausspülen - eignen sich wunderbar als Tischdekoration.
Feuchtes Steckmoos rein, Blumen reinstecken und Schildchen dazu - fertig!!

Diese Angewohnheit, die Flyer mitzunehmen, hab ich auch und so bin ich zu senior book gekommen.
Das Zettelchen, also der Flyer, lag bei Aldi neben Urlaubsprospekten und Veranstaltungshinweisen im Kassenraum.
Es war ein älteres, nett lächelndes Paar darauf abgebildet und das hat mich neugierig gemacht..................

Ach, die Liste meiner Freundin ließe sich wahrscheinlich noch endlos fortsetzen.

Ich liebe "meine" Hanne wegen ihrer Marotten und nicht nur deshalb.....

Vielleicht habt Ihr ja auch so kleine liebenswerte "Fehler" !?!

Einen Tipp konnte auch ich ihr noch geben!!
Die Plastikrädchen von Senseo Kaffeepads auspuhlen, auswaschen, trocknen lassen.
Die eignen sich bestens als Unterlage in Blumenübertöpfen gegen Staunässe!

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
heb mein ganzes Leben alles auf+nimms mit heim.ohne Hemmung.ich find mich wieder!lg
  • 04.06.2013, 23:57 Uhr
Hallo Traude, das beruhigt ungemein!!
  • 09.06.2013, 09:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
machst handarbeit damit
  • 31.05.2013, 12:04 Uhr
Hallo Vera, so kann man das auch bezeichen
  • 09.06.2013, 09:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Roswitha,

was Du da alles aufgezählt hast, ist doch ein bischen zu viel des Guten. Gummiringe vom Spargel, klar, die sind etwas breiter und fester als die anderen, die hänge ich mir gut sichtbar an mein Bord, benutze sie auch. Kugelschreiber nehme ich als Werbegeschenk auch gern an, es sind derer einige in meinem Besitz, aber von Sammelleidenschaft möchte ich nicht reden, eher von Sparsamkeit.
Geldstücke hebe ich auch auf, und wenn ich mal ein Schräubchen finde, das lasse ich auch nicht liegen, denn das kann man wirklich mal gebrauchen und Schrauben sind garnicht so billig.
Die Obst/ Gemüse-Plastiktüten benutze ich auch für Kosmetkeimer, aber vorher auswaschen? Nein! Das Wasser ist dafür zu kostbar.

Aber sicherlich gibt es viele Dinge zu verwerten, die ein Leichtgesinnter eben mal so wegwirft, weil er zu viel Geld in der Tasche hat.
Danke für Deinen reichhaltigen, aufschlussreichen Bericht, gern gelesen!

LG

Ingrid
  • 30.05.2013, 12:52 Uhr
Hallo Ingrid, danke für Deine Nachricht und danke für´s gern gelesen. Liebe Grüße aus Rügen Roswitha
  • 09.06.2013, 09:10 Uhr
Liebe Roswitha, schöne Sonntagsgrüße nach Rügen, liegen dort am Strand noch ab und zu so wunderschöne Muscheln, oder Bernstein? Mach doch mal ein Foto davon, mit Wellengang im Hintergrund oder so!
Ingrid
  • 09.06.2013, 09:32 Uhr
Liebe Ingrid,
mach ich - auch Dir schöne Grüße.
Waren heute an der Naturbühne von Störtebeckers - zufällig - die Ansichtskarte 80 Cent - die nehmen es von den Lebenden....
Liebe Grüße Roswitha
  • 09.06.2013, 13:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren