wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Aufstand in der Weltzentrale

05.05.2016, 21:52 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

AUFSTAND DES GEWISSENS IN DER WELTZENTRALE DER ZEUGEN JEHOVAS, NEW YORK

Der Aufstand im WTG-Schreibkomitee

Was geschah in der Weltzentrale der Zeugen Jehovas (ZJ) im Frühjahr 1980? Unruhen gab es in der Wachtturmgesellschaft (WTG) schon seit Jahren. Doch im Frühjahr 1980 traten sie an die Oberfläche, auch wenn alles getan wurde, sie vor ihren Anhängern zu verheimlichen. Ein prominentes Mitglied der Leitenden Körperschaft (LK), der Neffe des Präsidenten der WTG, wurde aus der LK entlassen und kürzlich ausgeschlossen. Dieser Mann war fast sein ganzes Leben hindurch ein ZJ. Er wurde als einer von der „Gesalbten Klasse „ betrachtet und trug für das Schreiben der WT-Publikationen, wie Jakobus-Kommentar und Jugend- und Familienbuch die Verantwortung.

Auch andere angesehene Mitglieder der Schreibabteilung wurden einer strengen Befragung unterzogen und schließlich ausgeschlossen oder sie verließen freiwillig die 'Organisation der ZJ. Diese Männer waren für das Schreiben eigener WT-Artikel und WT-Publikationen, etwa „Wähle den besten Lebensweg", „Das Leben hat doch einen Sinn", „Des Wahrheitsbuch" und das vielverwendete Bibellexikon „Hilfe zum Verständnis der Bibel" verantwortlich. Diese Bücher wurden von Jehovas Zeugen weit und breit gelesen und als „feste Speise zur rechten Zeit" anerkannt, herausgegeben von „Gottes Organisation", wie sie sie nennen.

Dies kann DOCH NUR heißen, daß diejenigen der ZJ, deren Verstand/Geist nicht TOTAL verblendet ist, schnell diese zerstrittene und unbiblische Organisation verlassen und sich der Wahrheit des Evangeliums zuwenden.

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Michael,
im ersten Jahrhundert gab es keine leitende Körperschaft.
Hör dir mal den entsprechenden Vortrag über dieser Thema von Fred Franz zu den Gileadabsolventen an.......

P.S.
Eigentlich kommt man auch nur durch das einfache Lesen der Apostelgeschichte zur schnellen Einsicht, das es so etwas nie gab.
Nur mal ein kleines Beispiel? Wer sandte denn Paulus als Missionar aus? War es eine imaginäre Leitende Körperschaft?

Noch ein interessantes Detail.
Im englischen heißt der Begriff 'Governing Body'. Das bedeutete im Deutschen nichts anderes als eine herrschende Klasse.
Einer der Mitglieder der 'Herrschenden Klasse' bezeichnete diese neulich als Wächter der Doktrinen der Zeugen Jehovas - wohlgemerkt nicht der Heiligen Schrift.....
Läuten da nicht irgendwelche Alarmglocken?

Heute werden sämtliche Artikel die in den Publikationen der Zeugen veröffentlicht werden vom 'Governing Body' zensiert.
Wenn also in deinem Copy & Paste Artikel folgendes steht: "Diese Männer sehen sich nicht als Führer von Gottes Volk, sondern möchten zusammen mit allen gesalbten Christen „dem Lamm [Jesus] beständig folgen, ungeachtet wohin es geht“ (Offenbarung 14:4). Sie schätzen es sehr, wenn wir für sie beten." - können sie sich wohl kaum selbst im richtigen Licht darstellen....
Wer spuckt schon gerne in die eigene Suppe....
  • 07.05.2016, 21:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie arbeitet die leitende Körperschaft heute?

Im 1. Jahrhundert bildete eine kleine Gruppe, nämlich die Apostel und die älteren Männer in Jerusalem, ein zentrales Gremium, sprich die leitende Körperschaft. Sie traf wichtige Entscheidungen für die Gesamtheit der gesalbten Christen (Apostelgeschichte 15:2). Diese Männer trugen zusammen, was die heiligen Schriften zu einem bestimmten Thema sagten, ließen sich vom Geist Gottes leiten und gelangten auf diese Weise zu einem einstimmigen Ergebnis (Apostelgeschichte 15:25). So geht die leitende Körperschaft auch heute vor.

Sie lässt sich von Gott gebrauchen und tut seinen Willen. Die gesalbten Männer, die als leitende Körperschaft dienen, forschen intensiv im Wort Gottes und haben viel Erfahrung auf organisatorischem Gebiet und im Klären biblischer Fragen. Sie treffen sich jede Woche, um sich mit den Bedürfnissen der weltweiten Bruderschaft auseinanderzusetzen. Durch Briefe oder durch reisende Aufseher und andere Beauftragte werden dann wie schon im 1. Jahrhundert biblische Anweisungen weitergegeben. Das fördert unter Gottes Volk die Einheit im Denken und Handeln (Apostelgeschichte 16:4, 5). Die leitende Körperschaft kümmert sich um die geistige Speise, gibt dem Predigtwerk wichtige Impulse und ist für die Ernennung verantwortlicher Brüder zuständig.

Sie lässt sich von Gottes Geist leiten. Die leitende Körperschaft sucht bei Jehova, dem Allerhöchsten, Anleitung und orientiert sich an Jesus, dem Haupt der Christenversammlung (1. Korinther 11:3; Epheser 5:23). Diese Männer sehen sich nicht als Führer von Gottes Volk, sondern möchten zusammen mit allen gesalbten Christen „dem Lamm [Jesus] beständig folgen, ungeachtet wohin es geht“ (Offenbarung 14:4). Sie schätzen es sehr, wenn wir für sie beten.

Wer bildete im 1. Jahrhundert die leitende Körperschaft?
Wie sucht die leitende Körperschaft heute Gottes Führung?

ÜBERZEUGEN DICH SELBST
Wenn Du Apostelgeschichte 15:1-35 liest, erfährst Du, wie die leitende Körperschaft im 1. Jahrhundert mithilfe der Schriften und des heiligen Geistes eine Meinungsverschiedenheit klärte.
  • 07.05.2016, 08:49 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum soll nur dieses "Evangelium" die Alternative sein?
Die absolute Wahrheit findet man dort aus meiner Sicht auch nicht.
Da finde ich es spannender, wie Naturwissenschaftler den Dingen auf den Grund gehen, auch wenn da immer wieder neue Fragen auftauchen.
Wichtig ist für mich die Selbstbestimmtheit und die endgültige Abschaffung jeglicher Sklaverei.
  • 05.05.2016, 23:08 Uhr
  • 3
Glauben mag einfacher sein, nur wenn man sich dadurch zum Sklaven einer Organisation-Religion-Ideologie macht, kann es auch sehr anstrengend werden.
  • 06.05.2016, 10:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer