wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Amerikaner lässt sich "Jesus is my life" auf die Wade tätowieren und stirbt an einer Infektion!

04.06.2017, 02:02 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wie kann das sein? Da lässt sich ein Ami den frommen Spruch tätowieren und stirbt daran, nur weil er mit dem frischen Tatoo ins Meer schwimmen geht! Ja geht's noch, kann denn der Gottessohn seinen Fan nicht retten, oder wollte er ihn nur frühzeitig zu sich ins Paradies holen?

Natürlich sollte man mit so einem neuen Tatoo, das ja eigentlich eine Verletzung darstellt nicht ins Meer baden gehen, wenn man noch dazu eine kranke Leber hat. Aber mit dem Jesus Spruch drauf sollte man doch eigentlich sicher sein, noch dazu wenn er bekundet, dass dieser Heiland ja sein Leben ist.

Jeder Gläubige Christ muss da doch sein Mitgefühl und Solidarität zeigen und dem Idol Jesus mal richtig die Meinung sagen! Wenn der schon zaubern kann, aufgrund seines Status als Teil der Dreifaltigkeit, dann sollte er das gefälligst auch tun und seinen Fan retten. Oder schert sich dieser Jesus am Ende überhaupt nicht darum, was seine Anhänger tun?

Möglich ist natürlich auch, dass dieser Jesus einfach nur keine Tatoos mag, weil die des Teufels sind! In der Tat ist es ja eine Schande, die reine Haut, die Gott uns gegeben hat künstlich mit hämatomartigen Flecken zu verunstalten. Das ist hässlich und hat keinen besonderen Schutz verdient! Ehrlich gesagt, wäre ich Jesus, ich hätte es trotzdem bei einer nicht-tödlichen Infektion belassen. Ich hätte die Tätowierung einfach rauseitern lassen, natürlich mit ein paar Schmerzen verbunden, damit der Amerikaner den Quatsch künftig sein lassen würde.

Aber gleich töten, was denkt sich dieser Gottessohn nur?

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...om-outbrain

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das gehört in die gleiche Kategorie wie die Kirchen, die mit einem Blitzableiter ausgestattet wurden. Dieser Jesus ist anscheinend nicht willens oder nicht in der Lage seine eigene Behausung vor Unwettern zu schützen.

Oder wie dieses schlimme Erdbeben in Portugal(schon länger her), das sich ausgerechnet an einem kirchlichen Feiertag ereignete, zu einer Zeit als die Kirchen voll mit Gläubigen waren. Es sollen Tausende von den Trümmern der Kirchendächer erschlagen worden sein..
EIgentlich ein Hinweis darauf, dass der darin hausende Gott nicht der richtige, der mächtigste ist. Irgendein anderer Gott hat sich wohl darüber geärgert, dass der Christengott so inbrünstig verehrt wurde...
  • 08.06.2017, 22:54 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ehrlich gesagt finde ich weder den Text noch deinen Stil besonders originell. Als Satire höchstens unteres Mittelmaß.
Du warst auch schon besser.
  • 04.06.2017, 09:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren