wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das Glaubensbekenntnis der Evolutionisten

20.08.2017, 21:34 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das Glaubensbekenntnis der Evolution

Ich glaube an die Macht des Zufalls, an Gegebenheiten, für die
keine Ursache, kein Zusammenhang und keine Gesetzmäßigkeit
erkennbar ist.
Ich glaube an die Macht der Mutation, daran, dass jede Generation
eine Kopie ihrer Vorfahren mit kleinen Fehlern darstellt.
Ich glaube an die Macht der Selektion, an die Macht des Egoismus,
wonach im Kampf aller gegen alle jene Kopie siegt, die sich ihrer Umwelt
bzw. den Machtverhältnissen ihrer Umwelt am erfolgreichsten anpassen
kann. Sie vermehrt sich stärker und kann die Szene beherrschen.
Ich glaube, dass das Zusammenspiel zwischen Zufall, Mutation und Selektion
jenen Optimierungsprozess darstellt, durch den sich aus anorganischen
Molekülen die Bausteine des Lebens bis zur lebensfähigen Zelle
hin entwickelt haben und dass der gleiche Prozess auch für die
Entwicklung von der Urzelle bis zum heutigen Menschen verantwortlich
ist.
Ich glaube, dass weder bei der Entstehung des Lebens noch bei der
Entstehung des Menschen – also im gesamten Evolutionsprozess – eine
Intelligenz wirkt oder gewirkt hat.
Es ist mir bewusst, dass die Evolution auf die Fragen nach Ethik,
Moral oder Sittlichkeit keine Antwort hat und auch mit Begriffen wie
Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Nachsicht
und Selbstbeherrschung – da es sich hier um spezifisch geistige Kategorien
handelt – nichts anzufangen weiß.
Es ist mir bewusst, dass die Evolution keine Erklärung hat
– für die Kausalität,
– für die Relativitätslehre,
– für die Bewegung der Materie,
– für die Erhaltung der Energie,
– für die Gleichwertigkeit von Energie und Materie,
– für die Klassifizierung, für die Ordnung,
– für das Bewusstsein,
– für die elektromagnetischen Felder,
– für die Gravitations- und Kernkräfte,
– für die Abhängigkeit von der Umwelt,
– für die Entropie,
– für das Übersinnliche.
uf der folgenden Internetseite haben sich gut 700
Persönlichkeiten skeptisch zur Idee der
Makroevolution geäussert: http://www.discovery.org/
scripts/viewDB/filesDB-
download.php?command=download&id=660

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alternative dazu ...

<<Mit der Zunahme des christlichen Fundamentalismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand ein neues Interesse am "Junge-Erde-Kreationismus". (...)
Der Einfluss des "Junge-Erde-Kreationismus" beschränkt sich auf fundamentalistische protestantische Kirchen. Fast alle anderen christlichen Konfessionen lehnen die Konzepte des "Junge-Erde-Kreationismus" ab. Viele Theologen meinen, der Schöpfungsbericht aus dem 1. Buch Mose dürfe nicht wörtlich verstanden werden. (...)
"Junge-Erde-Kreationisten" widersprechen der Evolutionstheorie sowie vielen Theorien anderer wissenschaftlicher Gebiete wie der Physik, Chemie, Astronomie und Geologie: Sie lehnen die Werte absoluter physikalischer und chemischer Datierungsmethoden als unzuverlässig ab. Sie sehen die geologisch wesentliche Gestaltung der heutigen Erdoberfläche durch die Folgen von Katastrophen, wie zum Beispiel der Sintflut. (...)
"Junge-Erde-Kreationisten" widersprechen der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausgestorben sind, da die Erde nur ca. 6.000 Jahre alt sei. Daher wird in Kreisen der "Junge-Erde-Kreationisten" die Theorie vertreten, die Dinosaurier seien bei der Sintflut ertrunken. (...) Kenneth „Ken“ Ham vertritt die Auffassung, dass Dinosaurier auf Noahs Arche gewesen und erst später ausgestorben seien, weil ihnen die Nahrung ausgegangen sei. Dinosaurier könnten die Drachen gewesen sein, von denen alte Geschichten berichten.>>
https://de.wikipedia.org/wiki/Junge-...eationismus
  • 23.08.2017, 11:32 Uhr
  • 0
Interessant, aber der Zusammenhang zu dem Fund eines Dinosaurierknochens mit Weichgeweberesten erschließt sich mir nicht so ganz
  • 23.08.2017, 11:37 Uhr
  • 0
Mir auch nicht, denn es gibt keinen.
Entweder Weichgewebereste in einem Knochen, oder ein Dinosaurierknochen - beides geht nicht.
Die Authentizität des "Befundes" wird auch nirgends belegt, außer als "Nachricht" in verschiedenen christlich orientierten Quellen ...
  • 23.08.2017, 11:43 Uhr
  • 0
Tja... Recherche hilft 😁
  • 23.08.2017, 11:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mit Mutation und Selektion allein lässt sich der Erfindungsreichtum der biologischen Evolution nicht erklären. Der Schweizer Systembiologe Andreas Wagner beschreibt ausführlich, wie in Jahrmillionen Entwicklung nicht nur Bestehendes verbessert wurde, sondern immer wieder Neues entstand.

Die Veränderung einzelner Erbanlagen darf man dabei nicht isoliert betrachten. Evolution geschieht vielmehr in einem gewaltigen Netzwerk von Verbindungen und in großen Zeiträumen, in denen ständig Neues ausprobiert wird. Biologische Innovationen sind keine Erfindungen aus dem Nichts, sondern Kombinationen aus bereits vorhandenen Ideen – ähnlich wie ein Mechaniker aus einem Wecker, einer Fahrradpumpe und ein paar PVC-Schläuchen eine Sprinkleranlage baut.
Autor Andreas Wagner
Habe den eigentlichen Beitrag noch nicht gefunden.
  • 22.08.2017, 23:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich werde noch zur Selektion antworten.
Hier etwas grundsätzliches>>>Leider ist es in der öffentlichen Evolutionsdebatte so, dass über noch ungeklärte Detailfragen diskutiert, aber die Evolution im Sinne der Höherentwicklung nicht grundsätzlich infrage gestellt werden darf. Leuten, die das trotzdem tun, droht der Ausschluss aus dem Wissenschaftsbetrieb und dem Bildungswesen. Hier können Verfechter der Evolutionstheorie, oft unbewusst, einen totalitären, dogmatischen und ideologischen Standpunkt einnehmen.<<<
  • 22.08.2017, 21:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
>>>>Ich glaube an die Macht der Selektion, an die Macht des Egoismus,
wonach im Kampf aller gegen alle jene Kopie siegt, die sich ihrer Umwelt
bzw. den Machtverhältnissen ihrer Umwelt am erfolgreichsten anpassen
kann. Sie vermehrt sich stärker und kann die Szene beherrschen.
Ich glaube, dass das Zusammenspiel zwischen Zufall, Mutation und Selektion
jenen Optimierungsprozess darstellt, durch den sich aus anorganischen
Molekülen die Bausteine des Lebens bis zur lebensfähigen Zelle
hin entwickelt haben und dass der gleiche Prozess auch für die
Entwicklung von der Urzelle bis zum heutigen Menschen verantwortlich
ist.<<<

Das ist wenigstens ein gutes Glaubensbekenntnis.


>>>>>Es ist mir bewusst, dass die Evolution auf die Fragen nach Ethik,
Moral oder Sittlichkeit keine Antwort hat und auch mit Begriffen wie
Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Nachsicht
und Selbstbeherrschung....<<<<<

Na, das würde dann die Evolution verneinen. Das geht ja nun wirklich nicht wize.life-Nutzer. Man kann doch nicht die notwendige Selektion die auch zur Veredelung des Menschen führen mit solchen verweichlichen, erbärmlichen christlichen Werten vermischen. Jochen, man würde doch dadurch an der Natur Frevel begehen. Das würde ja das Ende der Menschheit bedeuten. Andere Lebensformen die auf die Selektion vertrauen würden, würden uns dann doch vernichten.
Sag mal kannst du nicht nachdenken?
  • 22.08.2017, 19:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
IMMER WIEDER Peter, wird Ditfurth erwähnt!!! Hast Du/Ihr NICHTS ANDERES zu bieten? Dies ist erbärmlich wenig! Ich habe inzwischen weit über 20 renomierte Wissenschaftler verschiedener Gebiete ange-
geben. NIE ist darauf eingegangen! Warum wohl? Ist nicht schwer zu erraten!
  • 21.08.2017, 21:33 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Ich glaube an die unerschöpfliche Kreativität der evolutionären Entwicklung, so dass sie sogar fantasielose Gehirne entwickelt, die derartige weltfremde Gedanken denken können. Eine <<intelligente Planung>> müsste vor solch einer schwierigen Aufgabe unausweichlich scheitern! (Wie könnte 'Intelligenz' sich 'Dummheit' (aus)denken? hehehe )"
Einen treffenderen Beweis für die Richtigkeit des Evolutions-Prinzips lässt sich schwerlich vorstellen ...

--> http://hoimar-von-ditfurth.de/hatte_...n_recht.pdf

--> http://hoimar-von-ditfurth.de/eine_l...nschaft.pdf

--> wize.life/themen/kategorie/kultur/artikel/264...berglaubens
  • 21.08.2017, 11:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Blödsinn nimmt kein Ende.
  • 21.08.2017, 07:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Trifft dies Glaubensbekenntnis NICHt AUCH auf Dich zu, Werner??? Hast Du KEINEN Mut darauf einzugehen?
  • 20.08.2017, 23:17 Uhr
  • 0
Das "Glaubensbekenntnis " ist für mich nicht relevant, da ich keins benötige und es ziemlich verwirrend ist.

Da du die Literatur der Evolutionsgegner als die Wahrheit interpretierst ist es schwierig eine Diskussion über die Beweise für eine Evolution zu fùhren.
Mein Tipp an dieser Stelle das Buch 📚 "Der Gotteswahn" von Prof. Richard Dawkins. Oder Bücher von Schmidt-Salomon.
  • 21.08.2017, 13:14 Uhr
  • 2
wize.life-Nutzer. Jede Verbesserung der Variation der Lebensformen durch Mutation und Selektion ergibt immer etwas Neues. Nähmlich ein neuer Phänotyp.

>>>>Biologische Innovationen sind keine Erfindungen aus dem Nichts, sondern Kombinationen aus bereits vorhandenen Ideen<<<

Ideen, klar und die Ideen kommen natürlich vom Intelligent designer = Gott. Wie armselig. Hast du schon mal was von der Ideenlehre Platons gehört und dessen Zweiweltentheorie? Wenn ja, dann solltest du darauf kommen, daß der I.D. = Gott nur eine Erfindung der Menschen ist. Denn aus der Ideenlehre Platons schuf man den Begriff "Gott" oder "Intelligent designer" .
  • 24.08.2017, 20:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer