wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Leserbriefe zur Evolutionstheorie

26.08.2017, 22:13 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wieso ist die evolutionäre Entwicklung nicht strittig? Bisher konnte mir NIEMAND
echte Beweise dafür liefern, sondern nur dreiste Behauptungen. Vor allem Archäologen und Geologen, die Hauptpostulanten der Evolutionstheorie, stützen
ihre Behauptungen wechselseitig mit abenteuerlichen Zahlen bis in den Milliarden-
bereich an Jahren rein willkürlich.
Wenn mnir jemand erklären kann, wie der genetische Code, also eine verschlüsselte
Sprache, ohne personale Intelligenz, durch reinen Zufall entstehen konnte, der sollte dies aber gleich für das Morsealphabet und die gängigen Programmiersprachen des
Computers tun. (.....)
H.J. Krug aus B

Schmunzeln und Lachen sollen gesund sein. Gut, daß diese Zeitung auf "Schmunzelberichte" wie jetzt auf die Serie: "Als der aufrechte Gang erfunden wur- de" hinweist.
Da haben sich doch tatsächlich Becken- u. Beinknochen anders entwickelt, sodaß der >Mensch< sich nicht mehr "affenartig" durch Geäst hangeln mußte.
Toll - da müssen überragende Biochemiker und Biotechniker amk Werke gewesen
sein, die in der abfolge der Bausteine ausgetauscht haben. Denn NUR DANN kön-
nen sich Organe ändern.
Dies Wissen scheint jedoch verloren gegangen zu sein. Denn wer vermag das heute zu leisten? Demnach haben wir Heutigen uns zurückentwickelkt. Wann werden wir darüber eine neue "Schmunzelgeschichte" lesen können?
G. Haun aus K.

Ich empfinde es als Lächerlich, daß Menschen mit gesundem Menschenverstand an das glauvben was die Evolutionstheorie, aussagt."
W.G. aus (K)

"Ist es nicht witzig, daß Menschen an das glauben, was Darwin sich so ausgedacht hat."
M.N. aus (O)

Mehr zum Thema

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Millionen von ernsthaften und bewußten Christen benötigen KEINE Beweise, sie GLAUBEN.
Du glaubst doch auch an Elektrizität, die man nicht sehen kann. Trotzdem gibt es diese. Du glaubst doch auch dann an die Sonne, wenn sie nicht scheint. Da gibt es noch nRötgenstrahlen, die man nicht sehen kann, UND DOCH gibt es diese. Wünsche eine gute Woche.
  • 28.08.2017, 22:29 Uhr
  • 0
Warum quasselst du denn dann ständig von irgendwelchen angeblichen "Beweisen" gegen die Evolution, wenn du nun zugibst, einfach nur irgendwas zu glauben und nix zu wissen?
Brauchst nicht antworten - deine Beiträge sprechen ja für sich!
  • 28.08.2017, 22:50 Uhr
  • 1
Wieder einmal ein VOLLTREFFER von Dir. K.M. Du scheinst meine stichhaltigen Wissenschaftlichen Beiträge SCHEINBAR nicht gelesen zu haben? ! ?
DU hast bisher NOCH NIE etwas handfestes von Dir wiedergegeben! Nur dummes Zeug!
  • 29.08.2017, 00:11 Uhr
  • 0
Ich kann keine "stichhaltigen wissenschaftlichen" Beiträge von dir lesen, weil es keine gibt.
  • 29.08.2017, 06:44 Uhr
  • 1
"meine stichhaltigen Wissenschaftlichen Beiträge"
Der war gut!
  • 29.08.2017, 11:27 Uhr
  • 1
zu Beweisen, Glauben und Unsichtbarem ...
(unverbindlicher Denkanstoß für Interessierte!)

"Die Sterne leuchten, auch wenn wir sie nicht sehen"
--> http://hoimar-von-ditfurth.de/wir_le...ugleich.pdf
--> http://hoimar-von-ditfurth.de/sterne.html
  • 29.08.2017, 12:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weshalb hast du meinen Kommentar gelöscht ?
Beweise bitte die Existenz eines Wesens , das keiner sehen kann und über das es keinerlei Beweise gibt !
Solange solltest du auch die Evolution anerkennen , ansonsten typisches Sektengehabe !
  • 28.08.2017, 14:44 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sigurt,
was Deine Frage betrifft, so muß man mich nach Deinem vermeindlichen Erkennen, als Kreatonist bezeichnen. Mir geht es aber NICHT danach m,ich hier als Kreatinist zu präsentieren, sondern um jemand, der sich gegen eine aufgekommene FALSCH Lehre aufzube-
gehren. Die die Hirne der Menschen vergiftet hat.
  • 27.08.2017, 22:18 Uhr
  • 0
Also, Du bist ein Mensch, und Du hast ein Hirn (hoffe ich jedenfalls für Dich, ich kann ja nicht nachschauen! hehehe) ... das 'Gift' wirkt offensichtlich ...
  • 28.08.2017, 11:16 Uhr
  • 0
Ich aknn mich nicht daran erinnern, daß ich schon einmal be-
leidigend war und an jemandes Hirn gezweifelt habe!
  • 28.08.2017, 22:19 Uhr
  • 0
Was lösen z. Bsp. diese beiden Aussagen bei Dir aus? Lassen die Dich cool bleiben?>>>Ich empfinde es als Lächerlich, daß Menschen mit gesundem Menschenverstand an das glauvben was die Evolutionstheorie, aussagt."
W.G. aus (K)

"Ist es nicht witzig, daß Menschen an das glauben, was Darwin sich so ausgedacht hat."
M.N. aus (O)<<<
  • 28.08.2017, 22:32 Uhr
  • 0
Ja! Das bestätigt mir zumindest einen 'gesunden Menschenverstand' ...
Und mit glauben hat es weniger zu tun ... Erkenntnis kommt von erkennen!

Sorry, dass Du Dich beleidigt fühlst, war nicht beabsichtigt. Das 'Hirn' sollte ein neckischer Anstubser sein, belebend und würzend ...
  • 29.08.2017, 11:51 Uhr
  • 0
Akzeptiert.
  • 30.08.2017, 21:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dir LOEY fällt WIEDER EINMAL NICHTS ANDERES ein als "Blödsinn"! ? ! Du hast bist heute NICHT EIN EINZIGES prüfbares Gegenargument ibns Feld geführt. Wie armselig.
  • 27.08.2017, 22:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
@JW, Du polemisierst mit immer neuen Varianten gegen die Evolutionstheorie. Wie wäre es, wenn Du zur Abwechslung deine Überzeugung darlegst? Du bist doch ein Kreationist? Hast Du Angst vor der Reaktion hier?
  • 27.08.2017, 17:58 Uhr
  • 5
Anregungen dazu ... hehehe

<<Mit der Zunahme des christlichen Fundamentalismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand ein neues Interesse am "Junge-Erde-Kreationismus". (...)
Der Einfluss des "Junge-Erde-Kreationismus" beschränkt sich auf fundamentalistische protestantische Kirchen. Fast alle anderen christlichen Konfessionen lehnen die Konzepte des "Junge-Erde-Kreationismus" ab. Viele Theologen meinen, der Schöpfungsbericht aus dem 1. Buch Mose dürfe nicht wörtlich verstanden werden. (...)
"Junge-Erde-Kreationisten" widersprechen der Evolutionstheorie sowie vielen Theorien anderer wissenschaftlicher Gebiete wie der Physik, Chemie, Astronomie und Geologie: Sie lehnen die Werte absoluter physikalischer und chemischer Datierungsmethoden als unzuverlässig ab. Sie sehen die geologisch wesentliche Gestaltung der heutigen Erdoberfläche durch die Folgen von Katastrophen, wie zum Beispiel der Sintflut. (...)
"Junge-Erde-Kreationisten" widersprechen der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausgestorben sind, da die Erde nur ca. 6.000 Jahre alt sei. Daher wird in Kreisen der "Junge-Erde-Kreationisten" die Theorie vertreten, die Dinosaurier seien bei der Sintflut ertrunken. (...) Kenneth „Ken“ Ham vertritt die Auffassung, dass Dinosaurier auf Noahs Arche gewesen und erst später ausgestorben seien, weil ihnen die Nahrung ausgegangen sei. Dinosaurier könnten die Drachen gewesen sein, von denen alte Geschichten berichten.>>
https://de.wikipedia.org/wiki/Junge-...eationismus
  • 28.08.2017, 11:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie sollst du es verstehen, wenn ich es kaum verstehe -und ich bin nur eine Mensch!
  • 27.08.2017, 16:43 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Blödsinn wird nicht besser, auch wenn man ihn ständig wiederholt.
  • 27.08.2017, 09:39 Uhr
  • 8
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer